Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 28. September 2021
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2021-07-24 19:31
Fr. 23. Juli 2021

Am Freitag fand ich es schön, dass mein Freund seine zweite Impfung gut bzw. deutlich besser als die erste Impfung vertragen hat. Etwas Schmerzen im Arm, aber deutlich weniger als beim ersten Mal.

Er nahm vorsichtshalber eine Schmerztablette, was ja "erlaubt" ist. So ging er dann ganz normal Arbeiten. Hat alles gut geklappt


Es war so ein schönes Wetter. Zwischendurch musste ich zur Post gehen, einen Brief per Einschreiben dort abgeben. Die Sonne schien so schön bei rund 28 Grad. Da bin ich nur in Bluse gegangen. Für mich eine Seltenheit. 


Auch Nachmittags zum Bahnhof bin ich nur in Bluse gegangen. Aber im Zug habe ich die dünne Jacke angezogen. Die Klimaanlage in der ersten Klasse war so hoch, dass es mir sofort kühl geworden ist. Bevor ich mir was weg hole, habe ich lieber die dünne Jacke angezogen. 


Mit meinen Aufgaben bin ich wieder sehr gut voran gekommen, worüber ich immer Happy bin. Immer so schöne Erfolgserlebnisse für mich.


Im Büro war es mir "mulmig", weil meine Kollegin ausnahmsweise ihren Hund dabei hatte. "Eigentlich" ein ganz lieber Hund. Noch relativ klein und verspielt.

Aber als ich kam, da kam er mir direkt knurrend entgegen. Er kannte mich ja nicht. Ein Einbrecher?


Aber als er so knurrend vor mir stand, ich zuerst gar nicht wusste, wer ist das, zu wem gehört er? Da wurde mir dennoch ziemlich mulmig. Ich blieb ganz ruhig stehen.


Meine Kollegin kam natürlich sofort, hat sich um ihn gekümmert.


Etwas später gab sie mir Leckerchen, die ich dem Hund zum "anfreunden" füttern konnte. Er hat es sich sofort geschnappt. 


Ich wollte ihn auf dem Kopf streicheln.


Er knurrte wieder. Das mag er nicht. Nur bei bekannten Menschen. Fremde Menschen dürften ihn nur unter dem Hals streicheln. Das wusste ich ja nicht, ging direkt wieder einen Schritt zurück.


Dann, etwas später, habe ich ihn etwas gestreichelt. Er ist halt noch jung, verspielt. Er sprang dann an mir hoch, die Pfoten auf meinen Oberschenkeln. Er schnappte (wohl im Spiel) nach meiner Hand. Aber als ich seine Zähne an meiner Hand spürte, da bekam ich trotzdem so richtig Angst. Zog die Hand vorsichtig zurück und ging auch wieder etwas zurück. 


Er ist mir halt fremd, ich konnte ihn nicht einschätzen, bekam wirklich Angst. Wie heißt es immer so schön, das hat er noch nie gemacht.... Nun gut, den Rest des Tages hielt ich Abstand zu ihm. Freunde werden wir beide wohl nicht werden.


Nachmittags war ich noch etwas Einkaufen.


Unter anderem habe ich für meinen Freund ein kleines Geschenk geholt. Sozusagen als "Belohnung", dass er mit der Impfung Arbeiten gegangen ist.

Er mag immer schon AXE am liebsten. Als Duschgel und als Deo. 


Ich habe davon ein Geschenkset gesehen. Mit Duschgel, Deo und einer Wasserflasche (aus Plastik), optisch wie die Deo-Flasche. Das fand ich total originell.


So ist die Flasche genauso groß (bzw. klein) wie die Deo-Flasche. Steht auch AXE drauf. Man kann sie auch auseinander ziehen, so dass ein halber Liter rein passt (mit einem Handgriff auch wieder zusammen schieben). 


Das fand ich so originell, so dass ich es meinem Freund geschenkt habe. Er hat sich sehr darüber gefreut. Die Flasche hat er mir dann direkt geschenkt. Ich finde es total gut. 


Am Wochenende soll das Wetter ja wieder ungemütlich werden. Heute, am Samstag, hat es bereits geregnet. Am Freitag Abend saßen wir dann noch etwas auf dem Balkon zusammen. Den schönen Sommerabend etwas genossen.


Wegen der Impfung, weil er trotzdem Arbeiten gegangen ist, durfte er immerhin eine halbe Stunde früher Feierabend machen. Und weil man damit ja viel Trinken soll (wurde mir von der Ärztin ja auch gesagt, dann verteilt sich der Impfstoff besser) hat sein Chef (der Abteilungsleiter) ihm einen Kasten Bier geschenkt.


Den kann er natürlich nicht auf einmal Trinken - ganz klar, Grins. Aber als Geste fanden wir beide es total nett.


Beim Einkaufen habe ich mir unter anderem auch so einen "Selfstick" mitgenommen. Keine Ahnung, wie so etwas funktioniert. Aber es hat mich halt gereizt, mich damit auch mal zu beschäftigen. 


Mit dem Handy (Smartphone) komme ich inzwischen gut klar, mit dem Internet (so wie mit dieser Seite) ebenfalls. Auch mit dem Online-Banking. Alles Sachen, an die ich mich vor Jahren im Leben nicht ran getraut hätte. Als ich mir ein Reserve-Kabel für mein Handy (fürs Büro) geholt habe, da gab es dort auch diesen Selfstick. Das wollte ich mal ausprobieren. Mal sehen, ob ich es hinbekomme. 


Im Büro merke ich immer wieder deutlich, wie schlecht es mir vor rund 10 Jahren mit der depressiven Phase ging.


Zum einen mit dem Computer-Programm, dem Versand von vielen Mails (mehreren hundert Mails in einem Rutsch). Damals kam ich damit überhaupt nicht klar, habe dabei völlig versagt. Jetzt gehört es zu meinen Routine-Aufgaben, die ich nebenbei erledige (auch am Freitag wieder). 


Vor rund 10 Jahren sollte ich meine jetzige Sachbearbeitung auch schon mal machen. Ich habe damals völlig versagt. Habe überhaupt nicht verstanden, worum es da geht, was ich da machen sollte. Ich stand völlig auf dem Schlauch. 


Ja, und jetzt begreife ich es inhaltlich voll und ganz. Ich bin zwar noch nicht "schnell", dafür stehe ich noch zu sehr am Anfang. Aber die Einarbeitung klappt soweit gut. 


So wie bei den vielen Mails. Umso öfter man es macht, umso mehr man bearbeitet, umso besser und schneller wird man damit. 


Nein, ich habe keine Angst davor, damit nochmals zu versagen. Ich beschäftige mich jeden Tag mit diesem Bereich, bekomme immer mehr Hintergrundwissen und komme immer weiter/tiefer und besser rein. So macht das Arbeiten wirklich Spaß. 


Eigentlich wollte ich am Freitag Abend noch richtigen Sport machen, das komplette Programm durchziehen, aber fürs Fahrradfahren konnte ich mich trotzdem nicht so richtig aufraffen.


Aber egal, ich habe mir dann das Steppbrett geschafft und ein gutes 30 minütiges Krafttraining durchgezogen. 


Am Freitag Abend ein Steppbrett- und Krafttraining über 30 Minuten.

Fürs Fahrradfahren konnte ich mich nicht aufraffen, aber das Steppbrett habe ich mir dennoch geschnappt.


Steppbrett-Programm. 


Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.


10 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.


Dann im Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.


Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).


10 Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel.


10 Liegestütze auf Knien, Hände auf dem Steppbrett. 



10 enge Liegestütze auf Knien, Hände auf dem Steppbrett (eng zusammen).


(Mit dem Rubber-Band um die Fußgelenke)


Auf den Rand des Kissens bzw. der "Stufe" stellen und 10 mal auf die Zehenspitzen hoch wippen. 


10 mal Kickback (gestrecktes Bein nach hinten).


10 mal seitliches Kicken.


Auf dem Wackelkissen/Pad:


10 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen. 


10 Kniebeugen. Dabei Arme angewinkelt nach vorne. Hände im Rubber-Band. Beim Runtergehen Arme auseinander dehnen.


Mit dem Body-Trainer (Ellenbogen seitlich in Brusthöhe) Hände vor der Brust 10 mal zusammen drücken.


Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls. 


Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 


Mit den 0,5 kg Hanteln gerade vorgebeugt 10 mal Reverse Butterfly.


Auf der Matte:


30 Sek. Plank.


Auf allen Vieren (mit jeder Seite) 10 mal Kickback. 


(Mit jeder Seite) Bein 10 mal in Hüfthöhe nach hinten strecken.


"Supermann", Arm und gegengleiches Bein in Schulter- bzw. Hüfthöhe gestreckt anheben. Mit jeder Seite 5 mal. 


10 Sit ups (mit dem Kissen).


Flach auf der Seite liegen, beide Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.


Beinheben, 10 mal flach auf dem Rücken liegend, mit gestreckten Beinen hoch und runter.


Jedes Bein (Knie zum Bauch ran ziehen) 10 mal flach über dem Boden strecken (mit Unterstützung des Therabandes).


Ein paar Minuten Dehnen (den Körper durch bewegen). Insbesondere für die Beine, Oberschenkel und Fersen. Des Weiteren mit dem Katzenbuckel, Schultern kreisen usw. 

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
52 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2021-07-24 19:31