Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 29. September 2020
Tagebücher » Veruca » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Veruca
2008-02-08 23:34
Candide, Voltaire


Candide wird in jungen Jahren aus seinem Heimatschloß verbannt, weil er sich in die junge Kunigunde verliebt hat. Da er nicht standesgemäß ist, wird er vertrieben und muss sich fortan alleine durch das Leben schlagen. Aber eigentlich ist das nicht so schlimm, wenn Candide befindet sich in "der besten aller Welten". Begleitet wird er von Cacambo. Die beiden geraten in unglaubliche Unglücke, kommen aber immer wieder aus Zufall frei. Angesichts der Unglücke stellt sich Candide allerdings die Frage, ob er sich wirklich in der "besten aller Welten" befindet. Als er das utopische Land "El Dorado" besucht, muss er feststellen, dass dort alles besser ist als in dem Land, aus dem er kommt. Aber auch dieses glücklichste und beste aller Länder macht ihn nicht glücklich, denn er hat das Ziel, seine große Liebe Kunigunde wiederzufinden. Also macht sich Candide wieder auf.

Der Roman von Voltaire ist eine Satire, die sich gegen die damalige Weltanschauung von Leibniz richtet. Voltaire parodiert aber nicht nur diese Weltanschauung, indem er zeit, dass diese "beste aller Welten" eine Utopie ist, sondern lässt seinen Protagonisten sogar nur in seiner eigenen Imagination diese ideale Welt finden. Außerdem bekommen auch noch viele andere Gesellschaftsschichten ihr Fett weg. Sprachlich ist der Roman ansprechend gemacht. Trotzdem fand ich ihn durch die extreme Überzeichnung einiger Figuren, die auf absolut naive Weise in ihrer Welt umherirren, anstrengend zu lesen.

Tags

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

Veruca Offline

Mitglied seit: 15.02.2003
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2008-02-08 23:34