Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 15. July 2020
Tagebücher » Sommer » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Sommer
2020-05-13 20:05
Unter der Oberfläche...

...kann es ganz schön brodeln. So wie heute im Büro. Daß S. von ihrer Nachbarin per WhatsApp eine Sprachnachricht bekam, ließ sich nun mal nicht überhören. Ich hätte mir eigentlich denken können, daß S. der Nachbarin auch direkt eine Sprachnachricht schickt, aber ich habe es nicht wirklich vernommen. Und als ich es vernommen habe, habe ich natürlich dazwischen gequatscht. S. raunzte mich an, ob ich glaube, daß sie mit der Wand redet. Deswegen ist keiner von uns vom Stuhl gefallen und die Welt ist auch nicht untergegangen. Es gibt nun wirklich schlimmeres. Das Thema war dann auch ganz schnell vom Tisch. Ich weiß, daß S. manchmal komisch drauf ist und daß sie öfter mit ihrer Frau diskutiert. Mir war aber nicht klar, daß sie so zickig sein kann. Jetzt weiß ich es. Wer weiß, wozu das gut ist. Beim nächsten Mal halte ich eben einfach die Klappe und fertig ist die Laube. S. hat ihrer Nachbarin gesteckt, daß sie seit drei Tagen ebenfalls Kopfschmerzen hat und sie extrem geräuschempfindlich ist. Wenn man geräuschempfindlich ist, kann man die Bürotür auch leise schließen. Wenn ihre Frau zu Hause die Tür zuschmeißt, regt S. sich auf, im Büro ist sie nicht anders. Apropos Geräuschkulisse: daß wir seit einiger Zeit Internetradio hören, ist ja ganz nett, aber ich empfinde die Musik als Gejammer. Ich bin jedes Mal froh, wenn S. und T. Feierabend machen, damit ich das Gedudel nicht länger anhören muß. Aber man nimmt ja Rücksicht auf seine Kollegen. Ist zwar nicht immer ganz einfach, aber man gewöhnt sich daran. Wenn es mehr nicht ist, dann ist alles gut.

Doch das ist noch nicht mal so tragisch, wenn man bedenkt, was T. für eine tolle Idee hatte. Er wollte vom 22.06. bis 26.06. Urlaub nehmen. Ab dem 22.06. hat S. drei Wochen Urlaub und sie findet es nicht gut, daß ich eine Woche alleine im Büro bin. Außerdem sprechen wir uns immer ab, was den Urlaub angeht. T. hat nie davon geredet, daß er im Sommer eine Woche Urlaub nimmt. Ich habe gesagt, daß das kein Problem ist. Das habe ich nicht gesagt, denn T. hat das nie erwähnt. Er hat irgendwann mal gesagt, daß es nicht so schlimm ist, wenn sich der Urlaub im September überschneidet. Heute hat S. mir gesteckt, daß T. meinte, er hat das deswegen gemacht, weil ich mich nie mit ihm wegen der Aufträge abspreche. Was soll denn jetzt der Krampf? Er tut ja gerade so, als wenn ich ihm alles vor der Nase weg schnappe. Was ist daran so schlimm, wenn ich eine Sendung für die Schweiz fertig mache? Ich habe schon eine halbe Ewigkeit keinen Ausfuhrbeleg gemacht. Für ihn bleibt schon genug über. Er soll sich mal nicht so anstellen. Wenn ich will, kann ich mich in den letzten Tagen vor meinem Urlaub so wenig wie möglich um den Export kümmern. Dann teile ich mal die Arbeit ein. Eine Aufgabe, die Herr D. immer so gern übernommen hat. Das ist eigentlich nicht meine Art, aber wenn man jetzt mit so einen Kram um die Ecke kommt, darf man auch nichts anderes erwarten. Das Leben ist nun mal kein Ponyhof.

Kommentare

02:03 14.05.2020
Schon lustige Kollegen
Und Internetradio, darfst Du da nichts wählen?
Bleib gesund und
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Sommer Offline

Mitglied seit: 15.04.2014
45 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2020-05-13 20:05