Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 17. May 2022
Tagebücher » Wonderwall » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Wonderwall
2012-08-07 16:39
Die Schuld der Menschheit

„………………….weil sie so die Wahrheit über Gott gegen eine Lüge eintauschten, lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus.

Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen und ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr auf und entbrannten in Leidenschaft zueinander.

Männer entehrten sich durch den Umgang mit Männern. So wurden sie an ihren eigenen Körper für die Verwirrung ihres Denkens bestraft.

Weil sie es für unnötig hielten, nach Gott zu fragen und ihn ernst zu nehmen, hat Gott sie ihrem untauglich gewordenen Verstand überlassen, so dass sie tun, was sich nicht gehört.

Jede Art von Unrecht und Schlechtigkeit häuft sich bei ihnen.

Sie sind voller Gier, Gehässigkeit und Neid.

Sie morden, streiten und betrügen.

Sie stellen einander Fallen.

Sie reden gehässig über ihre Mitmenschen und bringen sie in schlechten Ruf.

Sie hassen Gott.

Sie sind gewalttätig, überheblich und prahlerisch.

Sie denken sich immer neue Untaten aus.

Sie gehorchen ihren Eltern nicht und folgen nur der eigenen Willkür.

Sie halten ihre Versprechen nicht.

Sie kennen weder Liebe noch Erbarmen.

Dabei wissen sie genau, dass alle, die so leben, nach dem Urteil Gottes den Tod verdienen.“

 

( Das neue Testament, Römer 1.2 )

 

Als ich dies das erste Mal las, war ich geschockt und auch überrascht von der aggressiven Schreibweise.

 

Wie passt dieser Text zum Matthäus Kapitel 7

 

„ Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet!“

 

oder zum Gebot

 

„Du sollst nicht falsch Zeugnis reden, wider deinen Nächsten!“

 

Beides wird missachtet, sie richten über Homosexuelle und beschreiben sie als schlechte Menschen, obwohl alles Schlechte auch auf heterosexuelle Menschen zutrifft.

 

 „ Du sollst nicht töten!“

 

Schaut euch nur die Geschichte an, der Kampf gegen die Heiden und der Hexenzirkel, unzählige unschuldige Menschen wurden getötet.  

Die perfekte Lösung, diese Missachtung rechtens werden zu lassen, besteht darin es der Menschheit als Gottes Wille zu verkaufen, somit ist das Töten legitimiert und ein Platz für die Mörder, im Himmel gewiss.

 

Ich bin kein Feind der Kirche, im Gegenteil, ich arbeite sogar ehrenamtlich in einer auch wenn ich nicht dem Glauben angehöre.

Ich weiß auch dass die Kirche viel Gutes tut, aber sie erwarten von ihren Schäfchen

 „ Ihr sollt vollkommen sein“ und das sie diese Gebote halten und die Kirche selbst verstößt dagegen!

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

Wonderwall Offline

Mitglied seit: 25.02.2012
35 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2012-08-07 16:39