Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 20. January 2021
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2021-01-14 02:42
Mi. 13. Jan. 2021

Am Mittwoch fand ich es schön, dass ich morgens gut und sicher (unfallfrei) im Büro angekommen bin.


Hier war Stellenweise etwas Glatteis. Insbesondere hier in unserer ruhigen Straße. 30er Zone. Hier ist morgens, bis auf wenige Nachbarn, die mit ihren Hunden Gassi gehen, überhaupt nichts los. Normalerweise ist hier ein Kindergarten, wo morgens viele Mütter halten, ihre Kinder eben dorthin bringen. Aber auch dort ist aktuell nur sehr wenig los. Gestern habe ich dort nur eine Mutter gesehen, die ihre beiden Kinder dort reingebracht hat, heute war dort gar nichts los. 


Die Hälfte der Straße und auch der Bürgersteig war am glitzern. Alle Pfützen waren gefroren. 


Zuerst sah ich es nicht so, lief normal los. Nicht gerannt, aber im normalen Schritt. Dann kam ich etwas ins Rutschen. Aber so, dass ich mich noch halten konnte, nicht hingefallen bin. Den Rest dieser Straße, bis zur nächsten Hauptstraße, bin ich dann in kleinen Tippelschritten gelaufen. Immer genau hingeguckt, wo ich als nächstes hintrete. Alle Pfützen völlig gemieden.


Dadurch bin ich natürlich länger gelaufen (bis zur Haltestelle). 


Aber ich hatte Glück. Gegenüber von der Haltestelle ist zur Zeit eine Baustelle. Dort steht auch ein großer Kran vor. Keine Ahnung, was die da genau machen. 


Auf jeden Fall steht dort auch ein großer Container, in den der ganze Schrott kommt. 


Durch mein langsames Laufen (wegen dem Eis) hatte ich gerade erst die Hälfte des Weges geschafft, als die Straßenbahn schon gefahren kam.


Aber an der Baustelle (wie gesagt, direkt in Höhe der Haltestelle) kam gerade ein LKW, der den großen Container abgeholt hat. Der LKW blieb mehrere Minuten quer auf der Fahrbahn stehen, um den Container hinten aufzuladen.


Also konnte die Straßenbahn auch nicht fahren. Ich konnte in Ruhe zur Haltestelle laufen und musste dort sogar noch etwas warten, bis der LKW fertig war, die Straße wieder frei war und die Straßenbahn dann kam. 


So fing der Tag, abgesehen von ein bisschen Rutschen und den Tippelschritten, dann doch noch gut an. 


Nächste Tage soll es wieder Stellenweise glatt werden. Nachts mächtig frieren. Dann stelle ich mich mal darauf ein, dass ich auch dann morgens langsamer laufen werde, etwas länger bis zur Haltestelle brauchen werde. 


Im Büro fand ich es dann schön, dass ich mir letzte Woche doch die neue Brille geholt habe. Darüber hatte ich ja geschrieben. 


Ich holte wie üblich meine Brille aus der Handtasche und sah, dass die Fassung rund um das Glas einen Riss hatte. Wie gesagt, manche billigen Brillen halten sehr lange, zum Teil auch einige Monate oder Jahre, aber manche gehen nach ein paar Wochen oder Monaten kaputt (bei täglicher stundenlanger Nutzung).


Diese Brille hatte ich auch einige Monate in Benutzung. Ja, zum Glück hatte ich die neue Brille. Aber ich Gewohnheitsmensch muss mich immer erst wieder an neue Brillen gewöhnen. Jede Brille sitzt ja anders, an den Ohren und an der Nase. Es dauert immer ein paar Tage, bis ich mich wieder umgewöhnt habe (an die neue Brille). 


Aber wirklich gut, dass ich mir am Freitag die Reserve-Brille geholt habe. Das war mal wieder der "siebte Sinn". 


Ich kann jetzt endlich wieder "selbständiger" arbeiten. Nachdem ich mein Notebook bekommen hatte, kam ich in ein Programm nicht mehr rein. Mein Passwort musste zurückgesetzt werden, ich musste dafür wieder freigeschaltet werden. 


In den letzten Wochen habe ich dafür das Passwort von meiner Kollegin bekommen. Irgendwie musste ich ja mit meinen Aufgaben weiter kommen. Konnte meine Kollegin damit auch nicht ständig stören. 


Heute Morgen hat es nun endlich geklappt. Die IT-Abteilung hat mich wieder freigeschaltet, jetzt kann ich darin wieder alleine, mit meinem eigenen Passwort arbeiten. 


Als wir im Urlaub an einer Tchibo-Ecke vorbei gekommen sind, habe ich mir für das Handy eine Art Ständer geholt. Die Idee fand ich gut, für den Schreibtisch. Der Ständer ist auch verstellbar. Mein Handy "wanderte" bisher immer auf dem Schreibtisch von einer Ecke in die Andere. 


Oft oder regelmäßig brauche ich es ja nicht, aber hin und wieder kann ja doch mal was sein. Dieser Ständer ist echt gut. Der steht jetzt in der Ecke und das Handy passt gut da drauf bzw. da rein (die Ablage ist so, dass man das Handy genau da rein stellen kan). 


Heute ist auch eine Lieferung von Amazon gekommen. Neue Pantoffel für meinen Freund. Solche Hüttenschuhe. Wie so gefütterte Stiefel sozusagen. 


Wenn wir hier abends (bzw. nachts) gemütlich sitzen und Fernsehen/DVDs gucken, dann hat er öfters kalte Füße. Ja, auch Männer können kalte Füße bekommen (Grins). Dafür hat er sich diese dicken, weichen, gemütlichen Pantoffel bestellt. Die passen sehr gut, die hat er heute Abend bereits angehabt. 


Jetzt noch zu meinem Sport. Nach der Arbeit brauchte ich erst eine Pause. Etwas gemütlich hinlegen, dabei haben wir Aktenzeichen XY geguckt. Ich bin dabei etwas eingenickt. 


Aber gegen 22 Uhr war ich wieder fit. Erst runter in den Keller, mich um die Wäsche kümmern. Als ich wieder hoch kam, keine lange Pause, sondern alles startklar für den Sport gemacht. 


Dann ging es los. Fahrradfahren 15 Kilometer in 26:10 Minuten. Das war meine 6. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 88 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2021 insgesamt 88 Kilometer.


Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 40 Minuten. 


Steppbrett-Training:


Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.


Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 1 Minute.


Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).


Gerade davor stehen. Diagonal hoch, mit Fuß oben stehen bleiben. Mit dem anderen Fuß 3 mal hoch ziehen, unten nur auftippen. Dann Wechsel anderen Fuß hoch. Dabei mit den 2 kg Hanteln im Wechsel Hammer-Curls (für 1 Minute).


10 Liegestütze. Auf die Knie, Hände auf das Steppbrett.  


Mit der 6 kg Kugelhantel 15 mal Kettlebell Swing.


Auf dem Wackelkissen:


10 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.


Mit der 4 kg Kugelhantel 10 Kniebeugen. Oben 5 mal nach vorne und 5 mal nach oben strecken.


Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls.


Gerade vorbeugen und 10 mal Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen). 


Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben.


Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback, mit gestreckten Armen oberhalb/hinter dem Rücken arbeiten.


Auf der Matte:


40 Sek. Plank.


Auf allen Vieren 15 mal Kickback, 10 mal mit dem gebeugten Bein, 5 mal mit gestrecktem Bein (mit jeder Seite).


30 Sek. hohe Planke (mit gestreckten Armen).


10 Sit ups.


Auf den Rücken legen. Fersen auf den großen Ball. Hüfte hoch. Körper gerade Linie. 30 Sek. halten.


Oben bleiben (Körper gerade halten). Ball mit den Füßen hin und her rollen (rechts und links). 10 mal zu jeder Seite. 


Mittig bleiben. 10 mal im Wechsel Laufen. Ferse/Bein vom Ball anheben. Beine gestreckt halten. 


(Weiter ohne Ball)


Auf die Seite Legen. 10 mal Seitstütze. Auf die Seite legen unteres Bein angewinkelt, oberes Bein strecken. 


Auf der Seite liegend. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.


Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal gestreckt anheben.


Auf den Rücken legen. Hoch zur Brücke. Füße auf Fersen. 10 mal Laufen, jedes Bein 5 mal anheben. 


Beinheben. Auf dem Rücken liegend, 15 mal gestreckte Beine hoch und runter.


Beine rechten Winkel anziehen 10 mal im Wechsel flach über Boden strecken.


Gestreckte Beine flach über dem Boden, 20 mal Flutter kicks (jedes Bein 10 mal oben).


Beine aufstellen. 10 Crunches. Hände Richtung Knie.


Auf den Rand vom Wackelkissen stellen und 5 mal (mit jeder Seite) einbeinig mit der Ferse runter auf den Boden und wieder hoch bis auf die Zehenspitzen. 


Etwa 5 Minuten Dehnen für Beine, Fersen, Oberschenkel und Hüfte, einschließlich Katzenbuckel usw.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Kommentare deaktiviert

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
51 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2021-01-14 02:42