Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 02. December 2021
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2021-11-24 02:36
Di. 23. Nov. 2021

Heute Mittag habe ich den Brief vom Gesundheitsamt bekommen. Jetzt habe ich es schriftlich und offiziell, dass ich positiv bin und mich in häuslicher Quarantäne befinde.


In dem Telefonat am Samstag hatte mir die Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes ja erklärt, dass ich am 2.12. automatisch wieder "frei" sei, Arbeiten gehen dürfe.


In dem Brief steht jedoch, dass ich am 2.12. erst einen offiziellen Test machen müsse (im Testzentrum), das negative Ergebnis dem Gesundheitsamt mailen muss, erst dann wieder "frei" bin.


Mein Freund meint, dass es ein allgemeiner Brief sei. Aber weil ich ja schon geimpft bin, schneller, also ohne zusätzlichen Test dann wieder raus kann. 


Ohne Impfung müsste er ja auch hier mit in Quarantäne bleiben. Aber dank der Impfung kann er trotzdem normal Arbeiten gehen (da er keine Symptome hat).


Ich wollte die Mitarbeiterin fragen, ob das so richtig ist (dass ich für den 2.12. wieder Arbeiten im Büro einplanen kann), konnte sie jedoch nicht erreichen. Entweder war bei ihr ständig besetzt oder, wenn es frei war, dann ging sie nicht dran. 


Ich habe ihr dann eine Mail geschrieben, wie ich mich verhalten soll. Habe darauf aber noch keine Antwort erhalten.


In dem Brief war auch eine Karte, wie man sich in Quarantäne verhalten soll. Auch, dass man an Routine-Abläufen festhalten soll, sich mit Sachen, auch rund um den Haushalt, beschäftigen soll.


Das habe ich heute auch so gemacht. In den letzten 5 Tagen habe ich ja sehr viel gelegen und geschlafen. Für morgen muss ich wieder soweit fit sein. Mein Körper, mein Kreislauf musste wieder in Schwung kommen.


Also habe ich hier heute mal etwas aufgeräumt. Mal hier, mal dort etwas gekramt. Die Küche etwas auf Vordermann gebracht. 


Die Ablenkung von der Erkältung hat auch gut getan. Ja, ab Morgen will ich mit dem Home-Office wieder etwas in meinen normalen Rhythmus kommen. 


Ich habe hier noch 2 Schnelltests, die wir immer im Büro bekommen. Eigentlich 3, aber bei einem ist mir letzte Woche, als ich den Test machen wollte, das Stäbchen durchgebrochen. Jetzt ist es zu kurz. Für die Nase, aber auch für das Fläschchen (mit der Flüssigkeit). Einen Test will ich am Wochennende machen. Ich hoffe, dass der Test dann schon negativ ist. Und den zweiten Test am Mittwoch Abend, sozusagen ob ich für den Donnerstag die Tasche packen kann. Ob ich auch wirklich negativ bin. 


Aber ich gehe mal davon aus, dass bis dahin wirklich wieder alles in Ordnung ist. 


Der Schnupfen ist jetzt so gut wie weg. 5 Tage später gilt man dann ja eh als gesund. Muss es aber trotzdem mit Test prüfen bzw. nachweisen. Also werde ich in einer Woche bestimmt wieder gesund sein. 


Heute Mittag hatte ich mit dem Computer eine Herausforderung. 


Ich lese ja immer schon (seit meiner Kindheit) die WAZ. Inzwischen online (viel weniger Papiermüll). Viele Berichte sind frei für alle, aber jeden Tag sind auch einige wichtige Berichte gesperrt, also für "Plus"-Kunden. Das bin ich, dafür zahle ich jeden Monat 10 Euro, damit ich sie freischalten kann.


Am Wochenende war im Computer mal wieder ein Update. Dann rauscht das Laptop eine Zeitlang sehr laut und alles geht sehr langsam. Zeitweise kommt man dann nirgends rein. 


Seitdem konnte ich keine Plus-Artikel mehr öffnen. Ich dachte, es wäre ein technisches Problem bei der WAZ und habe ein paar Tage gewartet.


Heute rief ich dort an. Bei der technischen Stelle. Nein, dort ist alles in Ordnung. Es musste an meinem Computer liegen.


Bei dem Update von Microsoft haben sich ein paar Computer "verschluckt", da gehört meiner wohl zu. 


Worüber ich im Internet bin. Über Google. 


Ich soll es mal über einen anderen "Firefox" oder wie das heißt probieren. 


Bitte, was? Ich habe null Ahnung davon. 


Ich solle das blaue Ei ausprobieren..... ??? Ich verstand nur Bahnhof. 


Den blauen Internet-Explorer? Ich dachte, der wird demnächst ganz abgeschaltet. Dann bekomme ich darüber doch erst recht Probleme.


Nein, ich solle es über Edge ausprobieren. 


Was ist das denn schon wieder? Wo finde ich das? Ich sollte das blaue Edge-Ei suchen.


Nun gut, ich habe es dann schließlich gefunden. Bin mit der Maus über verschiedene Symbole gegangen, bis ich Microsoft Edge gelesen habe.


Geöffnet, WAZ eingegeben und einen Plus-Artikel angeklickt.


Ja, und da hat es sich dann sofort geöffnet (über Google geht es immer noch nicht). 


Ja, so habe ich mal wieder was dazu gelernt. 


Heute Abend hatten wir mit der Heizung im Wohnzimmer noch so ein Drama. Was heißt wir, eigentlich mehr mein Freund.


Heute Nachmittag war es mir sehr kühl. Ich habe die Heizungen im Wohnzimmer und in der Essecke aufgedreht (ein großer Raum).


Etwas später, als es sehr warm wurde, habe ich die Heizungen wieder ausgedreht.


Bei der Heizung im Wohnzimmer kam irgendwie kein Widerstand. Ich drehte und drehte.... Und hielt dann plötzlich den Knubbel, das Thermostat in der Hand. Also so in der Hand, es war nicht mehr an der Heizung.


In dem Moment sind mir vor Aufregung die Tränen gekommen. Da habe ich auch gemerkt, dass ich seelisch aktuell sehr labil bin. Etwas nah am Wasser gebaut. 


Nein, mein Freund hat deswegen nicht gemeckert oder geschimpft, hatte aber dennoch abends über eine Stunde Arbeit. 


Der Dichtungsring ist total ausgeleiert. Er bekam es zuerst überhaupt nicht wieder dran. Die Heizung war inzwischen auch sehr heiß. Er musste aufpassen, dass er nicht dran kam. 


Er hat es schließlich mit Gewalt gemacht, mit "Hammer und Meißel" sozusagen. Und mit einer Zange. 


Nach über einer Stunde war das Thermostat dann endlch wieder irgendwie dran und funktioniert wieder. Man muss es gaaaanz vorsichtig drehen, auch ohne ruckartige Bewegungen, sonst hat man es schnell wieder in den Händen. 


Und nicht bis zum Anschlag aufdrehen, sondern nur etwa halb bis 3/4.


Das Problem ist, dass man es nicht sehen kann. Die Couch steht direkt vor der Heizung (knapp 10 - 15 crm, so dass man mit den Beinen gerade eben dazwischen kommt). Darüber ist die Fensterbank. 


Wir knien uns immer auf die Couch, greifen über die Rückenlehne rüber, kommen so an das Thermostat. Aber durch die Fensterbank darüber kann man das Thermostat nicht sehen. Man fühlt es halt nur mit den Fingern. 


So, nur nach Gefühl, hat mein Freund es wieder angebracht. Ja, das war ein Akt. 


Aber ich bin froh, dass es jetzt wieder funktioniert. Und wenn man es ganz vorsichtig dreht, dann hält es jetzt hoffentlich auch. 


Ja, ich bin froh, dass ich heute noch zu Hause bleiben durfte - Grins, das hört sich gut an, wenn man in Quarantäne ist. 


Ich meine natürlich, dass ich erst morgen wieder Arbeiten muss. Seelisch war ich noch ziemlich durch den Wind. Das habe ich halt gemerkt, als mir die Tränen gekommen sind. Sehr nah am Wasser gebaut. 


Mittags hatte ich etwas Kreislaufprobleme. Nach den 5 Ruhetagen im Bett war es wichtig, den Körper, den Kreislauf erst mal wieder in Schwung zu bringen, bevor ich mich morgen mehrere Stunden konzentriert vor den Computer setze. 


Ein paar Vorteile hat so ein Home-Office natürlich auch.


Als heute bei den Nachrichten das Wetter kam, da war es mir total egal. In der nächsten Woche gehe ich ja eh nicht raus. Völlig egal ob es kälter wird oder regnet. 


Sachen für morgen sortieren? Nein. Was ziehe ich morgen an? Natürlich meinen Jogging-Anzug, wie üblich hier zu Hause. 


Für immer oder für regelmäßig wäre das nichts für mich. Aber jetzt werde ich das Beste aus dieser Situation machen. Ändern kann ich es ja eh nicht. 


Zugverspätung? Egal, ich sitze dann bequem in meinem Sessel und kann Lesen. 


Ja, diese Woche, diese Ausnahme-Situation werde ich auch schon rum bekommen. 

 

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Kommentare deaktiviert

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
52 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2021-11-24 02:36