Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 31. January 2023
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2021-09-18 20:57
Dachte eigentlich es geht jetz...

Dachte eigentlich es geht jetzt so langsam aufwärts... dem ist wohl nicht so.

Letzten Freitag, also am 10.09. bin ich mit einem Typ A. zu Mittag was essen gegangen... habe den so im März über Internet kennengelernt, dann den Kontakt mal abgebrochen...Nun haben wir uns wieder mal geschrieben und ich dachte mir, er ist verheiratet und da ich ja sowieso nichts mit verheirateten Typen anfange bin ich sicher und habe mich sozusagen "getraut". Es war auch ganz nett, er hat geflirtet was das Zeug hält und ich habe es auch teilweise genossen...muss ich ehrlich sagen. Aber die ganze Zeit habe ich ihn irgendwie mit Ch. verglichen. Dachte wenn mich diese Hände berühren würden, oh gott nein... geschweigen denn geküsst zu werden von A. obwohl da schon ein bisschen die Spannung da war. Aber letztendlich fand ich das einfach total "eklig" würde ich das mal so beschreiben.

Hatte dann am Dienstag wieder einen Termin mit meiner Psychologin und da kam ich dann auch auf diese Verabredung zu sprechen und da bin ich einfach wieder zusammengebrochen. So viel dazu, dass ich meinte es so langsam überwunden zu haben.

Habe dann auch die Nacht von ihm geträumt, war ein sehr realistischer Traum, bin aufgewacht und meinte tatsächlich er wäre bei mir. Er hat andauernd versucht mir zu sagen, dass er nicht glücklich ist und dass er wieder mit mir zusammensein will.

Sicher, das kann auch aus meinem Unterbewusstsein kommen aufgrund dessen was ich mit der Psychologin besprochen habe. keine Ahnung...

Hatte auch ein paar Tage vorher wieder eine Panikattake. Aber diesmal nicht so schlimm, weiss ja inzwischen, dass ich daran nicht sterben kann.

Veruche mich halt so viel wie möglich zu beschäftigen und immer irgendwo unterwegs zu sein, aber im Grunde ist mein Leben nur erbärmlich.

Heute war ich mit Arbeitskollegen radfahren, war wunderschön und tolles Wetter und auch mein Hintern schmerzt, dass ich es kaum noch aushielt zu radeln. Auf dem Heimweg dann bekam ich auf einmal wieder eine Panikattacke, keine Ahung warum, war auf dem Rad, und auf einmal bekam ich so einen Druck auf meiner Brust und keine Luft und mir wurde schlecht.... sagte dann zur Kollegin sie soll dich bitte einfach reden... Sie hat das dann gleich gemacht, das konnte mich ein wenig ablenken, dachte schon ich habs geschafft, aber dann kam es wieder... da sagte ich zu meinen Kolleginen sie sollten bitte anhalten... ich habe eine Panikattake, sie haben sofort reagiert und lenkten mich ab und nach ein paar Minuten war es gottseidank vorbei. Dann sind wir weiter nach Hause geradelt.

Ich versuche grad an was positives zu denken, aber nicht mal dieser wunderschöne Tag heute, kann mich grad über diese Einsamkeit hinwegtrösten.

Ich vermisse ihn einfach immer noch so schrecklich und ja auch lieben tu ich ihn! Muss das einfach mal schreiben, so für mich, da ich ja sonst auch schon immer das Gefühl habe ich kann das so nicht sagen, da es ja schon 8 Monate her sind. Aber für meine Gefühle kann ich nichts.

Kommentare

01:59 19.09.2021
Grundsätzlich natürlich super, dass Du Dich wieder öffnest. Und klar, dass der Erste nicht gleich das Gelbe vom Ei sein muss. Aber nicht aufgeben! Keep on dating
Und das Sehnen nach "ihm" hat mit Lieben nichts zu tun, ein Mischmasch aus etlichen Gefühlen.
Ansonsten, auf der Spur bleiben!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2021-09-18 20:57