Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 18. December 2018
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2018-10-08 21:21
Mo. 08.10.2018 (Schlüssel neue Wohnung)
Schon mal einen Eintrag für den Montag.

Ja, jetzt haben wir die neuen Wohnungsschlüssel. Die Übergabe hat rund 1,5 Stunden gedauert (danach waren wir noch etwa eine viertel Stunde alleine dort). 

Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Der Vermieter ist mit den Vormietern im Streit auseinander gegangen.

Zum einen müssen wir für den halben Monat weniger zahlen. Sie haben uns so viel Arbeit hinterlassen, dass unser Vormieter gesagt hat, dass wir anteilmäßig nur die Kaltmiete zahlen müssen. Die Nebenkosten sollen die Vormieter komplett für diesen Monat übernehmen.

Nur den Strom übernehmen wir ab jetzt (der Stromstand wurde aufgeschrieben). Viel wird in diesem Monat nicht mehr anfallen. 

In der Wohnung ist zur Zeit eine "Dunkelkammer". Sie haben (bis aufs Bad) alle Lampen abmontiert. Es war vereinbart, dass sie "Baustellen-Lampen" anbringen sollten (diese liegen im Keller), aber sie haben sich geweigert, das wäre nicht ihre Aufgabe.

Ein paar Dübellöcher haben sie "immerhin" zu gemacht, etwas überstrichen. Aber in einem anderen Ton (anderen Weiß), so dass es total ins Auge fällt. Gut, dass wir an diesen Stellen selber Bilder oder Schränke einplanen.

In der Küche haben sie ein "Chaos" hinterlassen. Sie hatten viele Hängeschränke. Sie haben alle Dübellöcher offen gelassen. 

Der Vormieter meinte, sie hätten nur 3 Jahre dort gewohnt. Erst ab 4 Jahren sei man "verpflichtet", die Wohnung zu renovieren.

Unser Vermieter meinte, dass er zwar vor Gericht gehen könne, was er jedoch nicht vor habe.

Es wurde jetzt (schriftlich) vereinbart, dass wir für den November von der ersten Monatsmiete 200 Euro einbehalten dürfen. Dafür muss mein Freund Farbe kaufen und sowohl die Küche als auch im Wohnzimmer ein paar Stellen streichen. 

Das hatten wir gar nicht eingeplant. Wir sind davon ausgegangen (der Vermieter ebenfalls), dass wir die Wohnung im renovierten Zustand übernehmen würden.

Unser Vermieter meinte, er könne sich zwar auch selber darum kümmern, aber dann würde es halt noch dauern, bis wir die Schlüssel bekommen.

Gut, dass mein Freund handwerklich gut drauf ist. 

Beim Auszug waren sie nicht gerade vorsichtig, haben 3 dicke Macken in die Wand vom Treppenhaus gehauen. Darum muss sich der Vermieter ebenfalls kümmern. 

Im Badezimmer (innenliegend) ist die Lüftung kaputt. Eigentlich "rauscht" sie nur etwa 5 Minuten, wenn das Licht an war. Sie "rauscht" bzw. arbeitet jetzt ständig. Dafür muss ein Elektriker kommen, das muss noch richtig eingestellt werden.

Zwischendurch hat es geschellt. Der Mieter (Rentner), der unter uns wohnt. Er wollte uns gerne kurz kennenlernen. Nun gut, dann haben wir uns eben schon mal vorgestellt. Auf den ersten Eindruck ein netter Herr. Es wird sich zeigen, wie wir klar kommen. 

Als es dunkel wurde hatten wir ohne Lampen ein Problem. Dann fiel mir mein Handy ein. Nun gut, dann habe ich zum ersten Mal so richtig die Taschenlampe darin benutzt. Mein Freund war froh, dass ich dieses Handy habe und der Vermieter hat mich gelobt, dass ich sofort so gut reagiert habe, mitgedacht habe.

Dann bekam ich so einen Lachanfall. 

Vom Gästeklo hatten wir noch kein Foto. Ich wusste nur noch, dass es altmodisch aussieht.

Während die beiden Männer im Wohnzimmer standen, durchgesprochen haben, was mein Freund alles noch streichen muss, da ging ich halt schon mal zum Gästeklo.

Dunkelbraune Kacheln mit weißen Blumen drauf. Am Waschbecken ein goldener Wasserhahn. 

Ja, und dann sah ich zur Lampe und habe laut losgelacht, bekam einen totalen Lachanfall.

Ein Kronleuchter. Ja, wirklich!! Im Gästeklo hängt wirklich ein Kronleuchter, mit "Glas-Tropfen" dran, die so runter hängen. Ich hätte mit allem gerechnet, aber damit ganz bestimmt nicht.

Ich bekam mich gar nicht mehr ein, die Tränen liefen nur so.

Die beiden Männer kamen um die Ecke, was denn los wäre. 

Ich zeigte nur zur Lampe. Mein Freund hat auch sofort losgelacht. Damit hatte er auch nicht gerechnet.

Ja, und der Vermieter meinte, Och, Sie haben aber ein schönes Lachen. Dass ich Sie heute noch so schön lachen hören würde, damit habe ich nicht gerechnet. Ja, in dem Moment wurde ich dann natürlich rot (Grins).

Ich musste wieder da raus gehen (aus dem Gästeklo), damit ich mich wieder beruhigen konnte. 

Der Vermiete erzählte uns dann noch von früher, als er dort mit seiner Familie gewohnt hat. Damals war seine Tochter 3 Jahre alt. Spontan fragte ich, wie alt sie denn inzwischen sei.

Jetzt ist sie 17 Jahre. Sofort zeigte er uns stolz auf dem Handy Familienfotos, auch von seiner Frau usw. Seine Tochter macht jetzt den Führerschein und bereitet sich aufs Abi vor.

Ja, es war noch ein richtig schönes Gespräch.

Im Anschluss (nach rund 1,5 Stunden) waren wir noch etwa eine viertel Stunde alleine in der Wohnung, haben schon Pläne geschmiedet.

Der Spritzschutz an der Wanne ist sehr "schwerfällig", leicht "angerostet". Wir stellen es ein, wie wir es haben wollen und lassen die Wand dann so, können ja an der Seite in die Wanne steigen. 

Das wusste der Vermieter auch nicht, davon haben die Vormieter ihm auch nichts gesagt. Erst als ich es mir angeguckt habe, diese Wand ausprobieren wollte, da hat der Vermieter gemerkt, wie schwer man sie bewegen kann.

Aber das Badezimmer ist so schön groß, mindestens 3-fach so groß wie unser jetziges.

Die Vorhänge usw. haben sie natürlich alle mitgenommen, darum müssen wir uns selber kümmern. Wir nehmen ja unsere von hier mit, hoffen, dass sie relativ gut in der neuen Wohnung angepasst werden können.

Auch den Spiegel im Badezimmer und die Beleuchtung darüber haben sie mitgenommen. Nur die reine Deckenlampe (LED) haben sie da gelassen (ja, und halt den Kronleuchter im Gästeklo - Grins).

Wir haben hier 2 Stehlampen. Wir haben jetzt schon überlegt, ob wir diese als erstes mit rüber nehmen, damit wir dort zumindest etwas Licht haben. 

Der Keller ist wirklich super groß, rund 5 Meter lang und knapp 4 Meter breit. Ja, da passt gut was rein, Schränke, Tisch usw. So einen großen Keller hatten wir noch nie. 

So, jetzt muss ich hier noch was machen. 

Kommentare

07:54 09.10.2018
Der bleibt auch drin, passt auch irgendwie zu der ganzen Einrichtung von diesem Gästeklo. Alles (auch der Kronleuchter) in Gold gehalten. Wenn man die Türe öffnet, kommt man in ein anderes "Zeitalter"
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

06:18 09.10.2018
Den Kronleuchter solltet ihr drin lassen. Wenn einen etwas so zum Lachen bringt...!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
49 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2018-10-08 21:21