Willkommen auf Tagtt!
Saturday, 20. October 2018
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2018-10-12 09:01
Do. 11. Okt. 2018
Der Donnerstag war im Ganzen positiv und erfolgreich.

Abends bzw. am späten Nachmittag (ab 17.30 Uhr) war hier ja die "Besichtigungstour".

Es waren 1,5 Stunden eingeplant. Von 5 Interessenten, die Termine hatten, sind nur 2 gekommen (einer hatte abgesagt, die anderen Beiden sind einfach nicht gekommen).

Der Nachmieter ab 01.11. steht im Grunde fest. 

Es waren 2 Familien mit jeweils 2 kleinen Kindern. Einer Familie gefiel es hier so gut, sie wären am liebsten sofort hier geblieben (sie werden wohl hier einziehen). Die Kinder (Junge und Mädchen) sind etwa 3 bis 5 Jahre alt. Zur Zeit wohnen sie im gleichen Stadtteil, auch an einer Hauptstraße, aber mit nur einem Kinderzimmer, ohne Balkon, ohne Garage und nur mit Bad (also ohne Gästeklo). Sie werden sich mit dieser Wohnung also erheblich verbessern. 

Mein Freund hat während der Besichtigung die Vorteile dieser Wohnung in den höchsten Tönen hervorgehoben. Wir würden nur ausziehen, weil sie uns (zu zweit) zu groß ist. Das haben auch alle verstanden. 

Heute, am Freitag, wird wohl die Entscheidung fallen. Ich gehe davon aus, dass sie den Vertrag am Wochenende unterschreiben werden.

Während sie (mein Freund und die Verwalterin) auf die anderen Interessenten gewartet haben (rund eine Stunde lang, die nicht gekommen sind), haben sie sich sehr nett und positiv unterhalten. 

Die Verwalterin hat nicht vergessen, wie zuverlässig wir sind und was wir hier (Baustellen) mitgemacht haben. 

Wir müssen nur die Löcher (Dübellöcher) zu spachteln (für uns ganz klar), diese Stellen etwas überstreichen. Ansonsten nach dem Auszug nur kurz durch fegen, eventuell noch kurz feucht durchwischen. Dann ist alles in Ordnung.

Ja, in diesem Moment fiel meinem Freund ein riesen großer Stein vom Herzen. Ab heute (Freitag) wird er sich jetzt verstärkt um die neue Wohnung kümmern. Heute Nachmittag will er dort schon mal streichen, damit sie morgen (am Samstag), wenn die Familie kommt, schon mal "vorzeigbar" ist.

Die erste Familie war um 17.30 Uhr hier (denen gefiel es nicht so gut), die Familie, die am liebsten hier bleiben wollte, war gegen 18.30 Uhr hier. Um 19.00 Uhr hatte mein Freund es dann "überstanden" (und hat mich sehr gut gelaunt von der Arbeit bzw. vom Bahnhof abgeholt).

Ansonsten habe ich mich schon mal um den Raumausstatter gekümmert (wegen der Vorhänge bzw. der Lamellen im Wohnzimmer). Er kommt am Montag Vormittag (mein Freund hat Spätschicht) in die neue Wohnung, nimmt dort schon mal die Maaße. Er macht mit ihm dann einen Termin aus (vielleicht auch direkt im Anschluss), wann hier die Lamellen abgenommen werden. Sie werden dann in seinem Betrieb "angepasst". 

So, dann läuft das auch schon mal.

Ich habe mir leider eine Erkältung zugezogen. Ich habe es ja schon seit Wochen gemerkt, dass ich was im Körper habe. Nicht schlimm, aber ich merke es halt. Am Donnerstag hatte ich etwas Halsschmerzen (ein Kratzen im Hals), habe schon mal ein paar Tabletten gelutscht. Dazu etwas Schnupfen. Aber alles noch im kleinen Rahmen. 

Hin und wieder habe ich mal eine "Erkältung im Schnell-Durchlauf", wie ich es immer nenne. Nach ein paar Tagen ist alles wieder weg. Ich hoffe, dass es dieses Mal auch so läuft. Alles andere wäre aktuell wirklich eine Katastrophe.

Abends war ich noch fleißig. Neben dem Haushalt (Wäsche) und Kisten packen war ich noch als "Innenarchitektin" fleißig. Mein Zimmer (Sport, Bücherschrank usw.) muss ich noch etwas um-organisieren. Es ist zwar breiter (gut für den Sport), aber etwas kürzer. Die Möbel passen zwar soweit, aber trotzdem muss ich sie etwas anders stellen. Im Grunde macht mir so was ja Spaß. Dabei passt halt wieder der Spruch "Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert" (Grins). Ja, ich glaube, meine Planung ist soweit wirklich gut. Ein paar genaue Maaße fehlen noch, aber dann ist alles soweit klar. 

In der neuen Wohnung sind die Fensterbänke breiter, das muss ich bei den Maaßen, bei den Raumlängen, noch mit berücksichtigen, nicht die ganze Raumlänge, sondern vor dem Fenster ist die Heizung, darüber die breite Fensterbank, dadurch ist der Raum im Ganzen halt nicht so lang wie angegeben.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
49 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2018-10-12 09:01