Willkommen auf Tagtt!
Saturday, 22. September 2018
Tagebücher » mimi » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch mimi
2018-07-10 20:11
Mein Glück und das der Anderen | Wünsche...

Manchmal frage ich mich, ob ich nich liebenswert bin. Ich fühle mich schon wieder so schrecklich. Es ist so schwer auf meiner Brust und ich weiß nicht, wie ich dieses Gefühl loswerden kann. 

Vor ein paar Tagen hat eine von meiner Ausbildung zu mir gesagt, dass ich wahnsinnig viel positive Energie hätte und dadurch die Menschen anziehe, die diese nicht haben und gerne davon zehren. 

Und mir ist es bewusst geworden, dass ich tatsächlich so viele Menschen um mich herum habe, denen es durch mich besser geht. 

Ich strenge mich an und gucke, dass es jedem gut geht. Ich fühle mich teilweise sogar verantwortllich für das Glück anderer, weil ich es auch mag andere glücklich zu machen und ich bin traurig, wenn es anderen nicht gut geht. 

Ich habe einen Freund, den ich wirklich liebe. Ich liebe ihn vom ganzen Herzen! Wenn ich das schreibe höre ich ihn wieder fragen "Oder liebst du nur die Vorstellung von mir?" - Kann man diese Frage überhaupt beantworten? 

Aber genau diese Person, die seit so kurzer Zeit so intensiv mit mir zusammen lebt, die macht es mir auch manchmal unglaublich schwer. 

Vielleicht macht sie es nicht aktiv. Vielleicht mache ich es mir selber schwer, weil ich mir alles immer so zu Herzen nehme. Ich will, dass er mich liebt. Ich warte auf seinen Liebesbeweis. Ich warte darauf, dass er mich auch mal glücklich machen will, weil ich es sonst immer bin, die ihm Aufmerksamkeiten macht. Und das Ding ist - wenn ich nichts mache, dann passiert auch gar nichts. 

Ich sitze jetzt im Schlafzimmer auf dem Bett und versuche hier Ordnung in meine Gedanken zu bringen während er im Wohnzimmer oder mal wieder auf dem Balkon sitzt, raucht, auf Reddit bestimmt mal wieder ist und sich irgendeinen Scheiß reinzieht... oder sonst irgendwas macht. 

Wenn ich nichts tue, passiert einfach nichts, weil er dann auf meine Stimmung wohl auch nur reagiert. 

Aber ich hab einfach keine Lust immer fröhlich und liebevoll zu sein. 

Ich will mir nicht immer jeden Tag Sorgen anhören! Arbeit hier, Arbeit das... Geld hier, Geld dort. 

Jeden Tag, seitdem ich ihn kenne, geht das schon so und ganz ehrlich - mir geht es auch schon körperlich schlecht. 

Ich hab so viel eigenen Ballast, den ich tragen muss, dass ich nicht weiß, woher ich die Kraft nehmen soll, dass ich auch noch seinen trage, dass ich ihn glücklich mache, weil er mich sonst verlässt (Ich weiß, dass das ein ganz ganz blöder Gedanke ist, aber die Angst habe ich) und sich irgendeine sucht, die in seinem Alter ist, ihm mehr Halt gibt und weiß nicht - hübscher ist oder so. Hübscher, erfolgreicher, erwachsener. 

Manchmal will ich einfach nur abhauen. Von meinem ganzen Leben davon. 

Ich weiß nicht wie ich das ganze schaffen soll. Alles dreht sich immer weiter und weiter und ja, es geht irgendwie voran und im Grunde schaffe ich auch alles, aber mein Herz ist dabei so schwer. 

 

Was ich mir wünsche...

- dass ich eine bessere Beziehung zu meinen Eltern hätte 

- v.a. zu meinem Papa, weil ich zu ihm noch nie eine gute Beziehung hatte. Er war damals immer sehr cholerisch und hat mir nie das Gefühl gegeben, dass er mich liebt

- dass meine Mama mich nie für mein Verhalten oder mein Aussehen kritisiert hätte. Dass sie mich nie für nichtige Sachen mit Liebesentzug bestraft hätte... Dass ich hätte traurig sein dürfen in Gegenwart von anderen. Dass sie nicht immer zwanghaft gewollt hätte, dass ich erfolgreich und die Beste in allem bin. 

- dass ich gesund wäre und nicht dieses Scheiß Tumor in meiner Wirbelsäule hätte. Dass ich keinen ständigen Schwindel und diese dicken fleckigen Arme und Beine hätte.

- dass meine Ausbildung vorbei wäre und ich endlich um die Welt reisen könnte, so wie es mein größter Wunsch ist. Mal in jedem Land gelebt und als Krankenschwester gearbeitet zu haben. 

- dass ich das Gefühl hätte geliebt und wertgeschätzt zu werden - mein Gott, danach sehne ich mich so sehr! 

- dass mein Freund endlich glücklich und zufrieden mit sich, seiner Arbeit und sein Leben ist, dass er mir so viel von seiner positiven Energie geben will, wie ich ihm

- dass er mir Aufmerksamkeiten macht und mir zeigt, wie sehr er mich liebt 

- dass ich mehr Zeit für alles hätte. Denn genau die läuft mir nämlich gefühlt davon und das fühlt sich wirklich wirklich schrecklich an! 

Nachdem ich das alles aufgeschrieben habe, geht es mir jetzt schon ein bisschen besser. Ich weiß nie wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen und ich glaube es tut mir gut alles mal aufzuschreiben, zu sortieren und alles zu reflektieren. 

 

Tags

Kommentare

21:49 11.07.2018
danke für deinen Kommentar :)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

11:57 11.07.2018
hey ho,
aus eigener Erfahrung sage ich das das schreiben enorm hilft. 
Ich war mal genau so wie du, wollte das es allen gut geht und alles dafür tun. 
Ich würde dir raten zu erst an dich und dann nochmal an dich und dann erst an andere zu denken.
Und wer dann einen "Aufstand" macht ist halt nicht wirklich dein Freund.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

mimi Offline

Mitglied seit: 13.06.2016
23 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2018-07-10 20:11