Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 28. September 2022
Tagebücher » Sommer » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Sommer
2017-12-13 19:40
Nicht jede Führungskraft arbeitet im Büro

Ob sich mein Chef als Führungskraft sieht, weiß ich an der Stelle jetzt nicht, aber das ist jetzt auch egal. Er ist zwar unser Abteilungsleiter, aber das war es dann auch schon. Was die Arbeit angeht, hat er selbige nicht erfunden. Seit dem 01.12. ist er krank und bis zum 20.12. erscheint er auch nicht im Büro. Wenn er am 02.01.18 erscheint, ist das früh genug. Was will er denn in zwei Tagen machen? Nichts, denn ich habe wie eine Verrückte gearbeitet. Ich will mich ja nicht über den grünen Klee loben, aber ich kann schon ein wenig stolz auf mich sein. Private Gespräche gehen immer, gerade an den Tagen, an denen alles gegessen ist. Mich stört das nicht. Wenn es ihm so viel bringt, an den zwei Tagen im Büro zu erscheinen, soll das so sein. Ich warte nur darauf, daß er einen Kommentar von sich gibt. Ich glaube, dann passiert ein Unglück. Ich muß mir nicht alles gefallen lassen. Wenn ich zickig bin, dann mit allem Drum und Dran. Vielleicht hat er das bis dahin vergessen und tut so, als sei alles normal. Wenn er meint, dann soll das so sein. Aber darauf will ich jetzt gar nicht hinaus. Auf der Arbeit ist generell die Hölle los. Es sind so viele krank, daß es schon nicht mehr feierlich ist. Irgendwas scheint auch in der Luft zu liegen. S. fällt bis zum Ende der Woche aus, R. geht es auch nicht viel besser. S. hat mir gestern eine SMS geschrieben, daß er nicht kommt. Ich sollte regeln, daß T. zur PTS geht. Hallo?!? Habe ich einen an der Klatsche?!? Ich werde garantiert nichts regeln, weder gestern, noch heute oder im nächsten Jahr. Personalplanung fällt nun mal nicht in meinen Aufgabenbereich, das sollen andere machen. So weit kommt es noch, daß ich mich da einmische. Ich habe echt das Gefühl, daß ich der Blödmann für alle bin. Tut mir leid, wenn ich das so sage, aber es ist nun mal so. Bis jetzt ist meine Woche gut verlaufen. Am Montag habe ich drei Stunden gebraucht, um nach Hause zu kommen, dem Schnee sei Dank. Wer jetzt behauptet, daß Schnee doch was feines ist, dem trete ich so richtig vors Knie.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

Sommer Offline

Mitglied seit: 15.04.2014
47 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2017-12-13 19:40