Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 06. July 2022
Tagebücher » Sayu » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Sayu
2011-03-25 01:00
Yoga

Ich bin also heute tatsächlich zu diesem Yoga gegangen.

Der Kurs war in nem ganz normalen, wohnlichen Stadtappartement. Wie ein großes Haus für ne große Familie. Alles mit Teppichen ausgelegt und in jedem Raum roch es süßlich nach Räucherstäbchen.

Die Dame, die mir versprochen hatte sich ein bisschen von mir anschließend befragen zu lassen, begrüßte mich ganz nett am Eingang und schickte mich dann alleine nach oben in "meinen" Raum.

Oben angelangt, zog ich mich um, bog um die Ecke und fand mich in einem dieser teppichbedeckten Räumlichkeiten mit sechs Menschen wieder, die alle regungslos auf ihren Yogamatten lagen und die Augen geschlossen hatten. Ich schlich mich auf Zehenspitzen zu einer der freien Matten und saß da wie ein Häufchen Elend, nicht wissend, was zu tun war.

Mir war aufgefallen, dass in jedem Raum das beleuchtete Bild eines gebräunten Mannes mit Glatze und ganz lieben, braunen Augen hing. Ich nehme an, dass das wohl der hauseigene Guru war. Und damit auch für die sturen Christen was dabei ist, hing darunter auch - warum auch nicht - ein Bild von der heiligen Maria und dem kleinen Jesus.

Am Anfang kam ich mir doof vor da rumzuliegen wie eine Leiche und einfach nur zu atmen.

Den Abschuss gab mir dann, als wir uns in den Schneidersitz setzen und "Ooooooommmmmmm" machen sollten. Ich hab echt gedacht, das wär bloß ein Klischee.

Die Frau Guru (oder wie man diese Lehrer da nennen soll ^^) fing dann an "Shanti" zu singen oder sowas. Alle anderen antworteten irgendwas in Sanskrit, was ich nicht kannte. Netterweise wurde das, so glaube ich, dann nochmal übersetzt gesungen: "Frieden! Frieden! Frieden!"

=D

Aber gut, so lächerlich sich das anfangs alles angefühlt hat, nach diesen eineinhalb Stunden war ich echt sowas von oberentspannt, das hab ich selten erlebt.

Meine "Panikattacke", die immer ein bisschen im Anschlag steckt, wenn ich ungewohnte, neue Dinge alleine tun muss, war gegen Ende wie weggeblasen. Ich fühlte mich sowas von wohl.

Und irgendwann hab ich es auch fertig gebracht meine Füße, Finger, Bauch etc. kribbeln zu lassen, wenn die Frau Guru sagte wir sollen die Füße usw. spüren.

Es würde mich wirklich reizen beim Yoga zu bleiben. Doof nur, dass ich nicht an meinem Heimatort bleiben kann, sobald das Semester beginnt. Daher kann ich den Donnerstagskurs dort nicht anfangen. Aber ich werd mich mal in Mainz umtun.

Meine Interview-Dame hat mir erzählt, dass die Yoga-Praktizierenden darauf aus sind im Einklang mit sich, ihrer Umwelt und schließlich dem Universum zu werden und das klingt doch ganz nett. An Einklang und Harmonie mangelts mir doch meistens sehr. Und mit dem Universum würde ich mich auch gern gut stellen.

Allein diese Entspannungserfahrung ist schon gold wert. Ich glaub gegen die Panikattacken gibts fast nichts besseres.

Doch, das war ein interessanter Tag und ich bin verdammt zufrieden mit mir, dass ich das gemacht hab. Foot in mouth

Kommentare

11:58 25.03.2011
@me: super ! vielen dank für die tipps und die erklärung das yoga-studio hört sich schon mal gut an

@maya: meditieren ist auch so ne unterkathegorie von yoga, wie ich gelernt habe. zwischendurch haben wir auch solche körperlichen übungen gemacht wie "die python" oder "der vogel" die yoga-lehrerin hat meinen kurs "hatha-yoga" genannt...
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

10:02 25.03.2011
es gibt ganz unterschiedliche yoga arten, ich glaub du warst eher in einem klassischen yoga(meditations) kurs. es gibt auch ganz moderne yoga kurse, dort steht der fitness aspekt im vordergund und es geht überhaupt nicht spirituell zu z.b. intensive/ power yoga oder yoga flow usw.
es gibt viel zum ausprobieren

in mainz scheint es ein gutes studio zu geben, ich habe mal gegoogelt und dieses macht einen tollen ersteindruck
http://www.balanceyoga.de/de/48/Kursinhalte
zumindest findest du hier viele yogaarten aufgeschlüsselt.

ich betreibe seit 8 jahren mal mehr, mal weniger intensiv yoga und mir tut es sehr gut. allerdings mag ich es gerne wenig spirituell und mehr fitnessbezogen.

yoga-lehrer/ innen heißen übrigens yogi oder yogini.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
07:53 25.03.2011
Das klingt ja super . Wenn ich das lese, hab ich das Gefühl, dass mein Yoga damals echt für die Katz war, denn so klasse hab ich mich nicht gefühlt .

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
07:45 25.03.2011
war das wirklich yoga? klingt eher nach meditation...

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

06:39 25.03.2011
Du kannst stolz auf dich sein, dass du dich getraut hast allein dort hin zu gehen und toll, dass es wirklich geklappt hat zu entspannen! Ich hoffe du findest in Mainz einen pasenden Yoga-Kurs.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Sayu Offline

Mitglied seit: 24.10.2007
34 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2011-03-25 01:00