Willkommen auf Tagtt!
Monday, 12. April 2021
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2021-04-06 02:15
Mo. 05.04.2021 (Ostermontag)

Am Montag fand ich es schön, dass es der Ostermontag war. Also ein Feiertag. Ausschlafen und keine Termine. Nichts vor. Es war, abgesehen von Kleinigkeiten, fast schon ein "Gammeltag". 


4 Tage (seit Freitag) zu Hause. Das war wirklich wie ein kleiner Urlaub, hat so richtig gut getan. Seelisch mal so richtig abschalten. Hin und wieder braucht man das einfach mal.


Fernsehen gucken, viel gelesen, etwas Haushalt (fertige, trockene Wäsche sortiert und gefaltet, Handtücher und Geschirrtücher), zwischendurch etwas gemalt und auch den Lehrfilm (PDF) etwas weiter geguckt.


Für meine Instagram-Einträge habe ich ein paar Fotos gemacht, als mir ein paar weitere gute Ideen dafür gekommen sind.


Eigentlich wollten wir heute eine Runde rausgehen, eine kleine Runde durch den Park gehen.


Nun gut, das hatte sich bei diesem Wetter ja erledigt. April, April, der macht, was er will. Ja, dieses Sprichwort passt in diesem Jahr ja voll und ganz.


Zeitweise hatten wir hier heftiges Schnee-Gestöber. Zum Teil blieb es auch liegen. Winter mitten im Frühling. Zeitweise auch mit Hagelkörnern, die über den Balkon gehüpft sind.


Mal sehen, wie die Welt (die Straßen) morgen früh aussehen.


Mein Freund hat Frühschicht, muss also schon um 5 Uhr los (um 6 Uhr umgezogen an der Maschine stehen). Bis ich mich auf den Weg mache, ist das Schlimmste hoffentlich schon wieder weg. Das hoffe ich wirklich. 


Schräg gegenüber wohnt ein älterer Herr (alleine, seine Frau ist vor Jahren gestorben). Er stand heute Nachmittag auf dem Balkon und fing laut an Weihnachtslieder zu singen. Leise rieselt der Schnee, Schneeflöckchen weiß Röckchen.... Ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen. Ja, zu Weihnachten hätte dieses Wetter wirklich besser gepasst - Lach.


Es ist ja wieder eine Woche um - zwischendurch habe ich auch den nächsten Corona-Test gemacht. Weiterhin alles in Ordnung.


Im Moment tut nur mein Mund etwas weh. Ich habe mir beim Kauen etwas hinten auf die Zunge gebissen. Zwischendurch, je nach Bewegung, wenn ich mit der Stelle, der Blase an die Zähne komme, dann tut es natürlich weh. 


Wie hat mein Oma früher immer gesagt, "Dümmes Hühnchen, das sich selber beißt". Ja, hin und wieder passiert es mir halt leider. Wenn man bzw. ich beim Essen, beim Kauen abgelenkt bin, dabei gleichzeitig an was anderes denke, dann passiert es mir halt mal schnell, dass ich mir auf die Zunge oder in die Wange beiße. Dann habe ich ein paar Tage lang eine Blase, die dann langsam wieder weg geht. 


Es war die Mutter von meinem Vater. Besser gesagt seine "Stiefmutter" (seine richtige Mutter, also meine richtige Oma hat ja Selbstmord gemacht, als er 3 Jahre alt war, weshalb habe ich ja nie erfahren, darüber wurde in der Familie nie gesprochen). 


Bei meiner Oma fällt mir sofort wieder ein, wie kindlich sie immer mit mir gesprochen hat. Ich konnte sie nie "leiden". Sobald sie in den Kinderwagen geguckt hat, fing ich total an zu schreien. Sie durfte mich auch nie auf den Arm nehmen, dann schrie ich wie am Spieß. Auch als Kind und Jugendliche habe ich nie einen richtigen Kontakt zu ihr aufgebaut (und den Kontakt, sobald ich erwachsen war, auch komplett abgebrochen). 


Sie war eine totale Lügen-Oma, so habe ich sie immer genannt. Lügen, die sofort aufgefallen sind. Wenn man sie darauf angesprochen hat, dann wurde sie total sauer (sie ist Mitte der 90er Jahre gestorben). 


Ja, das kindliche Sprechen. Meine Mutter hat immer normal mit mir gesprochen. Meine Oma sagte immer, Kinder wären zu klein, um normales Reden zu verstehen. Hunde waren immer Wau-Waus. Katzes Mau-Maus. Pferde Hottehüs. Autos Töff-Töffs usw. Meine Mutter hat immer mit ihr geschimpft, dass sie bei mir vernünftig reden soll, aber meine Oma hat sich immer geweigert. 


Ja, aber ihr Spruch "Dummes Hühnchen, das sich selber beißt", der ist bei mir hängen geblieben. Das ist mir halt schon als Kind des Öfteren passiert. 


Jetzt noch zu meinem Sport vom Montag.


Also jeden Morgen, wenn ich aufstehe, fange ich jetzt grundsätzlich (täglich) mit etwa 5 (bis 10) Minuten Frühsport an. Daran habe ich mich schon gewöhnt, weil es mir so gut tut. Sobald ich in die Beine Spannung gebracht habe, bin ich direkt viel schmerzfreier. Ein paar Kniebeugen, etwas auf den Füßen wippen (Fersen hoch, Zehe hochziehen), auf allen Vieren ein paar Kickbacks und ein paar Dehnübungen für die Beine.


Eigentlich auch das Beinheben, Liegestütze auf Knien und ein paar weitere Übungen, aber darauf habe ich heute morgen verzichtet. Nur das kurze Programm durchgezogen.


Abends bin ich dann Fahrrad gefahren, 14 Kilometer in 24:30 Minuten. Das war meine 4. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 49 gefahrene Kilometer für den Monat April. Im Jahr 2021 insgesamt 688 Kilometer.


Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 40 Minuten. 


Steppbrett-Training:


Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.


Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 2 x 1 Minute.


Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).


10 Liegestütze auf Knien, Hände auf dem Steppbrett. 


Mit der 5 kg Kugelhantel 11 mal Kettlebell Swing. 


Auf dem Wackelkissen:


10 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.


10 Kniebeugen mittig auf dem Kissen stehend. Beim Hochkommen kurz auf die Zehenspitzen kommen. 


Gerade vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly. 


Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls. 


Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 


Gerade vorbeugen, 10 mal Trizeps Kickback.


10 mal Schulterdrücken (Arme nach oben strecken). 


Auf der Matte:


25 Sek. Plank. 


Auf allen Vieren (mit jeder Seite) 10 mal Kickback. 


15  Sit ups (mit Hilfe/Unterstützung vom Crunch-Kissen). 


10 mal Seitstütze. Unteres Bein angewinkelt, oberes Bein strecken. Auf dem Unterarm liegend. 


Flach liegend, beide Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.


Oberes Bein vorne angewinkelt ablegen, unteres Bein 10 mal gestreckt anheben. 


Reverse Plank mit gestreckten Beinen, langsam bis 10 zählen. 


Reverse Plank Bridge mit aufgestellten Beinen. Langsam bis 10 zählen. Dann jedes Bein einmal kurz anheben. 


Brücke u. 10 x Laufen. Auf den Rücken legen. Beine aufstellen. Hoch zur Brücke und Laufen. Jedes Bein 5 mal anheben. Bein strecken. Mit Standbein halb nach unten wippen. 


10 mal Crunches. Hände Richtung Knie.


10 mal Bicycle Crunches.


Seitliche Crunches. Schultern anheben. Hand seitlich Richtung Ferse ziehen. Jede Seite 10 mal. 


20 mal Beinheben. 3er Variante. 


5 mal mit hinten aufgestellten Armen (auf den Händen abstützen). Beine 3/4 gestreckt. Unten kurz mit Fersen auftippen.


5 mal Arme hinten auf Unterarmen abstützen. Beine gestreckt, unten nicht ablegen. 


Und 10 mal flach liegend, mit gestreckten Beinen hoch und runter.


Bicycle. Flach liegen, Beine im rechten Winkel anheben. 10 mal im Wechsel flach über dem Boden strecken. 


Gestreckte Beine flach über dem Boden, 20 mal Flutter kicks (jedes Bein 10 mal oben).


Im Stehen 10 mal Wippen (Fersen hoch, dann Zehe hochziehen).


Etwa 5 Minuten Dehnen. Insbesondere für die Beine, Oberschenkel, Hüfte und Fersen. Des Weiteren mit dem Katzenbuckel, Übungen für die Schultern, dem Nacken usw.

 

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Kommentare deaktiviert

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
51 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2021-04-06 02:15