Willkommen auf Tagtt!
Sunday, 20. June 2021
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2021-06-07 21:53
Sa. 05. Juni 2021

Noch mal ein paar Sätze zum Samstag.

Ja, ich bzw. wir beide sind froh, dass wir die Baustelle mit dem Küchenfenster jetzt hinter uns haben.

Dreckmäßig ging es. Wir haben ja auch gut vorgearbeitet.

Die Decken, die über dem Ofen und der Spülmaschine lagen, waren gut "voll gekrümelt". Die hat mein Freund abends ausgeschüttelt. Die sind jetzt schon wieder im Keller.

Unsere "Elektro-Ecke" mit Kaffeemaschine, Wasserkocher und Toaster haben wir bei dieser Gelegenheit direkt etwas umgeräumt, die Sachen anders als zuvor hingestellt. So passt es in dieser Ecke besser.

Mein Freund hat dann direkt auch das neue Küchenfenster geputzt. Es war Silikon dran gekommen, außerdem waren wohl auch einige Aufkleber drauf. Jetzt ist es blitze-blank.

Noch einen Eintrag zum Donnerstag. Da haben wir essensmäßig ein Experiment gemacht.

Wenn wir Fleisch und Gemüse essen (Steak oder Filet, dazu Spargel, Blumenkohl und Kartoffeln, Kroketten oder Röstig-Taler), das ist unser typisches Sonntags- bzw. Feiertags-Essen, dann gibt es dabei immer leckere Soße.

Meistens macht mein Freund dabei Soße Hollandaise. Fertige, die er in der Mikrowelle heiß macht.

Das machen wir so seit Jahren, es gab noch nie Probleme damit.

In diesem Jahr habe ich danach plötzlich immer heftigen Durchfall.

Mein Freund meinte schon, seltsam, dass ich diese Soße plötzlich nicht mehr vertrage.

Ich nehme an, dass ich die "eigentliche" Soße (wie seit Jahren) weiterhin vertragen würde. Aber wer weiß, was bei der Herstellung in die Soße gemacht wird. Ich gehe davon aus, dass die Zutaten geändert worden sind. Dass ich sie deswegen nicht mehr vertrage.

Am Donnerstag gab es wieder Spargel. Aber dieses Mal mit zerlassener Butter. Mehr Kalorien, aber besser, als wenn ich danach den ganzen Abend auf dem Klo verbringe.

Vorher hatte mein Freund noch Angst, ob ich so viel Butter vertragen würde.

Aber das habe ich im Laufe der Jahre schon öfters in Restaurants gegessen. Wenn wir sonst (früher) Essen gegangen sind, Spargel gegessen haben, dann habe ich dabei meistens zerlassene Butter genommen. Hin und wieder auch mal Soße Hollandaise (die mag ich so gerne), aber meistens die Butter. Damit gab es früher nie Probleme.

Also hat mein Freund es am Donnerstag ausprobiert. Und ja, ich habe es vertragen. Es war so auch sehr lecker. Danach ging es mir richtig gut. Keine Bauchschmerzen usw.

OK, mein Gewicht ging dadurch etwas höher, hatte meine "geplante Schallmauer" durchbrochen. Aber daran werde ich wieder arbeiten. Hauptsache ich habe es gut vertragen und dass es lecker war.

Der restliche Samstag war dann schön ruhig. Nur Kleinigkeiten im Haushalt, ansonsten war es ein total ruhiger Tag. Das hat mir seelisch auch so richtig gut getan. Neue Kraft zu tanken.

In den nächsten beiden Wochen muss ich ein paar Mal sehr früh aufstehen.

Sonst bin ich immer zwischen 10 Uhr und 10.45 Uhr im Büro, auch je nachdem, wie pünktlich die Straßenbahn und der Zug sind. Ich bleibe dann immer (abgesehen von meinen Sporttagen) bis gegen 19 Uhr (und auch länger) im Büro. Ich arbeite ja eh lieber Nachmittags.

Aber in den nächsten beiden Wochen haben wir an 4 Tagen eine Computerschulung. Wir bekommen ein neues Programm, das uns per Online-Schulung erklärt wird. Die beginnt jeweils schon um 9 Uhr. Dann muss ich also startklar vor meinem Computer sitzen.

Da ich ja immer mit Verspätung (bei Zügen und Straßenbahn) bzw. auch Ausfällen rechnen muss, plane ich ein, gegen 08.30 Uhr im Büro zu sein. Damit ich bei Verspätungen noch etwas Luft habe.

Ja, das ist ein großer Unterschied, ob ich um 10.30 Uhr oder schon um 08.30 Uhr im Büro bin. Für mich persönlich wird das hart werden. Ich bin halt ein Nachtmensch. Aber ist ja nicht für täglich, sondern nur 4 mal für diese Schulung.

Deswegen tat mir der ruhige Samstag auch total gut. Neben Lesen, Malen und Fernsehen gucken (wieder ein schöner Filme-Abend mit spannenden Filmen) habe ich auch viel geschlafen. Bzw. mich entspannt, alle Viere von mir gestreckt und die Ruhe einfach nur genossen. Das muss hin und wieder auch mal sein.

Abends habe ich noch eine Stunde Sport gemacht. Also Fahrradfahren für rund 25 Minuten und Krafttraining für rund 40 Minuten. Insgesamt gut eine Stunde Sport. Das hat gereicht, eine gute überschaubare Zeit. Und alle geplanten Sachen/Übungen waren mit dabei.

Wie gesagt, ich muss ja auch die Butter vom Donnerstag wieder etwas ab trainieren.

Fahrradfahren 14 Kilometer in 25:20 Minuten. Das war meine 2. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 26 gefahrene Kilometer für den Monat Juni. Im Jahr 2021 insgesamt 994 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren ein Steppbrett- & Krafttraining über 40 Minuten.

Beim Steppbrett-Programm nach jedem Durchgang, nach jeder Minute 10 mal Kettlebell Swing mit der 6 kg Kugelhantel, also insgesamt 50 Mal Kettlebell Swing.

Steppbrett-Training:

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Mit jeder Seite 1 Minute.

Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 2 x 1 Minute.

Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls (1 Minute).

10 Liegestütze auf Knien, Hände auf dem Steppbrett.

Mit der Hantelstange 10 mal Kreuzheben.

Mit geradem Rücken diagonal vorbeugen und mit der 6 kg Kugelhantel (mit jedem Arm) 10 mal Rudern.

Ausfallschritt auf der Stelle. Einmal runter. Mit jeder Seite 5 mal hinten hochziehen (Kickback) und 5 mal Knie vorne hoch (nach vorne kicken).

Das Rubber-Band um die Beine.

Im Stehen 10 mal mit den Füßen Wippen (Fersen hoch, dann Zehe hochziehen).

10 mal Kickback (gestrecktes Bein nach hinten).

10 mal seitliches Kicken.

Auf dem Wackelkissen/Pad:

10 seitliche Kniebeugen. Jede Seite 5 mal. Ein Fuß auf dem Kissen, ein Fuß auf dem Boden. Kniebeuge. Beim Hochkommen Bein/Knie (vom Boden) zum Bauch hochziehen, auf einem Bein auf dem Kissen stehen.

Mit den 4 kg Hanteln 10 Bizeps-Curls.

Den Body-Trainer 10 mal vor der Brust zusammen drücken (Ellenbogen seitlich in Brusthöhe halten).

Gerade vorbeugen, mit den 1 kg Hanteln 10 mal Reverse Butterfly.

Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben.

Gerade vorbeugen, 10 mal Trizeps Kickback.

10 mal Schulterdrücken, Arme nach oben strecken.

Mit dem Theraband 10 mal Brustdrücken. Theraband um den Körper legen (um den Rücken rum), die Enden vorne in den Hände nehmen, die Arme nach vorne strecken.

Auf der Matte:

30 Sek. Plank.

Auf allen Vieren (mit jeder Seite) 10 mal Kickback.

10 Sit ups (mit dem Kissen).

Reverse Plank mit gestreckten Beinen (20 Sek.).

Auf den Rücken legen. Fersen auf den großen Ball. Körper gerade Linie. 30 Sek. halten.

10 mal halb runter wippen und wieder hoch zur geradem Linie.

Oben bleiben und mit den Beinen 10 mal hin und per pendeln.

10 mal Seitstütze. Unteres Bein angewinkelt, oberes Bein strecken. Auf dem Unterarm liegend.

Flach auf der Seite liegen, beide Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.

Beinheben, 10 mal flach auf dem Rücken liegend, mit gestreckten Beinen hoch und runter.

Bicycle. Flach liegen, Beine im rechten Winkel anheben. 10 mal im Wechsel flach über dem Boden strecken.

Gestreckte Beine flach über dem Boden, 20 mal Flutter kicks (jedes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen, seitliches Crunchen, Hand seitlich zur Ferse ziehen. Jede Seite 10 mal.

Etwa 5 Minuten Dehnen. Insbesondere für die Beine, Oberschenkel und Fersen. Des Weiteren mit dem Katzenbuckel, Schultern kreisen usw. Auch mit "halbem Spagat", auf einem Knie stehen, den anderen Fuß (mit dem Slide Pad) weit nach vorne schieben.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Kommentare deaktiviert

2021-06-07 21:53