Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 27. September 2022
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2008-08-22 22:54
er spielt sein spiel...
war heute "probearbeiten" bzw. wurde eingearbeitet, macht spaß, nur ist so eine kasse sehr viel komplizierter, als man sich das eigentlich vorstellt :D sieht immer so einfach aus, wenn man als kunde bezahlt... ist echt ablenkung pur, tut sehr gut :)

mein vater macht einen auf : is nix gewesen, alles in butter.
es nervt. er soll nicht so locker drauf sein. das ist irgendwie nicht richtig in dieser situation... er soll auch leiden. wenn er wegen der finanzen ruhig bleibt, gerne. aber er soll mir gegenüber nicht seine dummen spielchen abziehen wie : oh, wir sind ne super glückliche familie, alles in bester ordnung. das ist es nämlich ganz und gar nicht.

meine mutter sagt, dass ich zu hart zu papa bin.
sie findet es zwar verständlich, aber trotzdem zu hart.
das ist ihr problem, sie ist zu weich.
sie denkt zu viel nach, darüber was nun krankheit ist und was echt.
aber im grunde ist gar nichts mehr echt, die tabletten sind so stark, der ist wie auf droge, ein ganz anderer mensch. ist im grunde alles nur show, was papa sagt und tut, nicht real...
da liegt mein vorteil. obwohl er mein vater ist, kann ich hass auf ihn haben. er spielt nur meinen vater, ist es aber nicht aufgrund der tabletten. das ist ein entscheidender unterschied, der es mir möglich macht hart zu sein. meinen richtigen, echten, gesunden vater liebe ich, aber diese puppe seiner selbst kann ich nicht lieben. er stört. er nervt. er ist nicht echt.

ich hoffe, dass er jetzt ganz ganz schnell eine wohnung findet und tatsächlich zum 1.10. ausziehen kann. noch einen monat länger, und ich drehe durch. beim mittagessen quetsch ich mich ganz dicht an die wand, damit ich ihn nicht zufällig berühre. wenn ich mit ihm rede, dann sehe ich ihn nicht an. wenn er mir etwas sagt oder er mir etwas geben will, dann kann ich ihn ebenfalls nicht ansehen...
wenn papa dann noch irgendwelche unlustigen witze bringt um die stimmung aufzulockern, dann ist das essen aber sowas von gelaufen. ich habe keinen appetit mehr, will so schnell wie möglich aufstehen, damit ich ihm nicht 10.000 beleidigungen um die ohren haue. er sollte aufpassen... ich auch.

morgen arbeite ich nochmal drei stunden zur probe, ohne pause, ohne aufsicht, bis ich dann eine komplette schicht übernehmen kann. mal sehen wie das klappt. auf jeden fall kann ich mich wieder abreagieren und mich voll und ganz auf das wunderwerk technik / kasse konzentrieren, da bleibt keine zeit um über meinen vater nachzudenken...

gute nacht

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

2008-08-22 22:54