Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 23. May 2019
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2019-05-08 03:49
Di. 07.05.2019
O man, was war das heute für ein Tag. Ich versuche mal die wichtigsten Punkte zusammen zu fassen.

Heute morgen kam ich eigentlich gut in die Gänge. Als ich am Bahnhof an kam, stand der Zug auch noch normal angeschlagen (mit dem ich noch Plus gemacht hätte). Ich stand dort etwa eine Minute, dann kam die Durchsage, dass dieser Zug aufgrund einer Türstörung mindestens 30 Minuten Verspätung hat. Nun gut, so viel zum Thema Plus machen. Ich kam dann natürlich viel später als geplant im Büro an. Ja, damit fing der Tag schon negativ an. 

Auf der Arbeit ist es für mich im Moment eher negativ. Also was die Stimmung betrifft. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen. Ich habe mit einem Kollegen darüber gesprochen. Er hatte schon vorgeschlagen, uns zusammen zu setzen (also mit ihm als neutrale Person zusammen) und in Ruhe und offen darüber zu reden. Im Grunde hat er recht, das wäre wirklich gut. Aber aktuell traue ich mir so ein Gespräch nicht zu. Ich habe Angst, dass diese Schuss nach hinten los geht, dass ich dann wieder die "Doofe" bin. Nein, vielleicht später, aber aktuell bin ich nicht so weit. Ich muss aktuell selber sehen, dass ich mit der Situation klar komme. 

Heute Mittag hat sich mein Freund ganz aufgeregt bei mit gemeldet. 

Unter uns die Beiden (also die Frau, die früher Leistungs-Sportlerin war) haben uns erzählt, dass sie nicht lange "fackeln" und bei jeglichen Problemen sofort zum Anwalt rennen (dafür wären sie schließlich versichert) und auch aktuell mehrere Sachen im Klageverfahren haben. Also ich meine jetzt bezüglich Eigentum, alles was dieses Haus, dieses Grundstück, diesen Garten betrifft. 

Aktuell betrifft es den Balkon. Zum einen sind mehrere Balkone, auch unserer, von unten undicht. Das heißt, wenn es regnet, dann läuft und tropft das Wasser unten aus dem Balkon raus auf ihre Terrasse. Solche Reparaturen werden bei Eigentums-Häusern ja nicht nur zentral für einen Balkon gemacht, wenn dann werden alle einheitlich saniert. 

Sie hat uns anfangs erzählt, dass es "schnell" gehen kann, sich aber auch über Monate (viele Monate) hinziehen kann. 

Heute war nun eine Gruppe Männer mit den anderen Nachbarn (den anderen Eigentümern, wir sind ja nur die Mieter) im Garten, haben sich über die Balkone unterhalten (ca. 20 oder mehr Personen, so genau konnte mein Freund das nicht überblicken).

Wenn die Balkone gemacht werden, dann komplett. Neue Böden (die ja undicht sind) und auch eine ganz neue Brüstung, also neue Blumenkästen. 

Ja, und das wo er den Balkon doch gerade fertig hat. Ja, er war heute Mittag wirklich fertig mit den Nerven. Nach der ganzen Arbeit, die er sich damit gemacht hat.

Der Rollrasen muss also wieder raus, aber das ist das kleinste Problem, der kommt ja wieder auf den neuen Balkon.

Die "losen" Blumenkästen kommen wieder (wie letztens beim Nachtfrost) ins Wohnzimmer. Hoffentlich dauert die Reparatur nicht ganz so lange. 

Zwei Blumentöpfe sind so schwer, die kann ich gar nicht anheben. Da werde ich meinen Trainer drauf ansprechen. Über den Balkon zu schieben, das schafft mein Freund. Aber sie ins Wohnzimmer zu tragen, ohne den Boden zu zerkratzen, das wird wohl nicht klappen. 

Ja, und dann kommt das größte Problem. Die Blumenkästen (die festen am Balkon). 6 Kästen in denen jetzt insgesamt 10 Säcke mit Blumenerde ist mit je 40 Litern Inhalt. Zum einen die finanzielle Frage. Aber auch das Schleppen. Wenn wir nichts machen, dann werden die alten Blumenkästen so komplett entsorgt. 

Die Blumen wird er vorher vorsichtig (also mit Wurzeln) in kleinere Töpfe umpflanzen. Ja, aber wohin mit der Erde??? Ich habe direkt vorgeschlagen, im Baumarkt große Eimer zu holen, die wir dann auch in den Keller stellen können. Im Grunde eine gute Idee, aber 400 Liter Erde, das werden viele Eimer, die auch viel Platz in Anspruch nehmen. Und wer weiß, wie lange die Baustelle dann dauert (hoffentlich nicht so lange). 

Außerdem hoffen wir, dass alles von außen mittels Gerüst gemacht wird, dass sie nicht durch die Wohnung müssen. Zum einen wegen dem Dreck, aber auch wegen Urlaub. 

Keine Ahnung, wie das jetzt weiter geht. Wir warten jetzt darauf, dass wir informiert werden. Bzw., dass ich eine Nachbarin im Waschkeller treffe, mal jemand fragen kann.

Bei meinem Freund auf der Arbeit sieht es auch nicht rosig aus. War nix mit Großauftrag. Keine Ahnung, woher dieses Gerücht kommt. In dieser Woche sollen noch 2 Personen wechseln. Wer, das wird kurzfristig Bekannt gegeben (natürlich ist mein Freund jetzt am zittern). Außerdem könnte ab Montag eventuell Kurzarbeit sein. Das wird Ende der Woche Bekannt gegeben. Eine total unsichere Situation.

Ja, und heute Nachmittag auf der Arbeit habe ich mich dann noch tierisch geschnitten. In Schnellheftern ist doch mittig diese Schnalle, wo man das gelochte Papier drauf tut. Die ist aus dünnem Metall. Irgendwie habe ich es geschafft, mir dieses Teil seitlich in den Finger (Ringfinger) zu "rammen". Das hat sofort geblutet "wie sau", es lief in alle Richtungen.

Nun gut, ich "Knibbelfutt" (wie mein Freund immer sagt) habe zum Glück ja immer Pflaster dabei. Ich bin immer stolz, wenn ich es eine Zeitlang nicht brauche. Ja, aber heute war ich froh, dass ich es griffbereit in der Tasche hat. Das erste Pflaster brachte nichts, das Blut sickerte sofort durch. Auch das zweite Pflaster darüber hat nicht viel gebracht, es kam seitlich immer noch ordentlich durch. Dann habe ich noch ein breiteres genommen. Den Finger ordentlich eingebunden. Ja, damit ging es. Es war zuerst mächtig am brennen und hämmern.

Dann wurde es mir erst mal so richtig schlecht und schwindelig. Ich kann doch kein Blut sehen. Das war gar nichts für mich.

Außerdem fielen mir sofort die "Geschichten" der Kollegen ein, was daraus alles entstehen kann, einschließlich schlimmer Blutvergiftungen usw. Ich musste aufpassen, dass ich nicht umkippe.

Heute Abend geht es wieder. Aktuell habe ich noch ein Pflaster drüber. Mein Freund hat sich heute Abend lieb darum gekümmert. Hat vorsichtig das alte Pflaster ab gemacht, Wund- und Heilsalbe drauf und neues Pflaster drüber. Es tut zwar etwas weh, aber es geht jetzt wieder. Gut, dass meine Haut im Allgemeinen immer gut heilt.

Nach diesem im Ganzen aufregenden Tag habe ich heute Abend dann noch "etwas" Sport gemacht. Ich musste mich auch noch etwas abreagieren. Das musste sein und hat auch gut getan. 

Fahrradfahren 10 Kilometer in 20:20 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33 km/h. Das war meine 4. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 55 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2019 insgesamt 895,00 Kilometer. (Besser eine "kleinere" Einheit mit "nur" 10 Kilometer als gar keinen Sport.)

35 Minuten Krafttraining (einschließlich Dehnen).

(Das Steppbrett-Programm habe ich aus "zeitlichen Gründen", weil ich erst spät angefangen habe, dieses Mal weg gelassen.)

Mit der 6 kg Kugelhantel 11 x Kettlebell-Swing.

11 Kniebeugen mit der 4 kg Kugelhantel (vor der Brust halten, beim Hochkommen in Schulterhöhe gerade nach vorne strecken). 11 tiefe Kniebeugen "Sumo-Squats" mit der 6 kg Kugelhantel.

10 x Dips - Liegestütz rücklings auf dem Steppbrett.

3 richtige Liegestütze, mit den Händen auf dem Steppbrett. Dann 7 auf Knien (also die Basis-Übung, die wir am Sonntag durchgesprochen haben).

Gerade Stehen. Mit den 3 kg Hanteln 11 x Reverse Bizeps-Curls (Handflächen nach unten).

Mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter. Die Arme vorne in Schulterhöhe hoch, 10 x nach oben strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 11 Hammer-Curls und 11 Bizeps-Curls.

Gerade vorbeugen und mit den 4 kg Hanteln rudern, die Ellenbogen 11 x nach hinten ziehen.

Gerade Stehen, mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten, 11 x runter in den Nacken und Arme wieder nach oben strecken.

Weiter auf dem Boden, auf der Matte.

10 Sit-Ups, die Beine dabei 3/4 gestreckt.

30 Sek. Unterarmstütze.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt hoch (Fuß Richtung Decke) und 10 x nach oben wippen.

Auf die Seite legen, 5 x Seitstütz.

Auf den Rücken legen, die Fersen auf den großen Gymnastikball. Hüfte hoch, Körper gerade Linie, 30 Sek. halten. Danach 10 x halb nach unten wippen und wieder nach oben durchstrecken.

Ball bis zu den Knien ran rollen. Den Ball 6 x mit den Fersen Richtung Po rollen (Hüfte dabei oben halten) und die Beine wieder strecken.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Füße auf Fersen, hoch zur Brücke, 10 x langsam Laufen.

Flach auf dem Rücken liegen, beide Beine gestreckt nach oben (senkrecht), 6 x gleichzeitig gestreckt nach unten, bis kurz über dem Boden und wieder hoch zur Senkrechten. Beine gestreckt flach über dem Boden, 6 x die Schere Senkrecht. 6 x die Schere Waagerecht.

Beine aufstellen, 10 gerade Crunches, Hände Richtung Decke, Schultern vom Boden anheben. 10 x Bicycle Crunches (mit den Händen hinter dem Kopf).

Zum Abschluss dann die Dehnübungen für Beine/Fersen sowie Arme und Schultern, abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen.

Kommentare

01:34 09.05.2019
Hoffentlich verheilt Dein Finger schnell und problemlos, falls nicht, gleich zum Arzt!
Ubd beim Balkon, erst mal abwarten. So etwas zieht sich
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
49 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2019-05-08 03:49