Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 12. May 2021
Tagebücher » zeitreisender » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch zeitreisender
2008-07-14 10:55
es geht bergauf

Es ist lange her dass ich wieder ein paar Zeilen verfasse die meine Vergangenheit betreffen.
Vielleicht denke ich oft an Vergangenes, weil damit ein Teil meiner Zukunft und somit ein Weg vorgegeben ist, den ich beeinflussen kann.
Es soll ja Menschen geben die an ihre Vergangenheit ungern zurück denken, oder als Träumer hingestellt werden. Ich behaupte, an vergangenes zu denken, stärkt für die Zukunft und mindert Fehler die man begangen hat.
Damals glaubte ich in einer Situation festgefressen zu sein, sah keinen Ausweg, oder war einfach nur zu vernebelt in einer verstrickten Situation, aus der ich keinen Ausweg sah.
Ich war aus Liebe zu einer Frau Blind, Taub und verbohrt. Wie immer habe ich mein Bestes gegeben, mußte aber schnell feststellen, dass ich wohl der einzige bin, der bereit war alles zu geben.
Während ich damit zu kämpfen hatte, mich einzuleben, neuen Widrigkeiten zu stellen und mich so schnell es geht anzupassen, spürte Sie nicht Ansatzweise wie schwer mir das alles fiel.
Keine Fragevon ihr, wie ich mich fühle, wie es mir geht oder ob ich
etwas brauche, was mir das einleben erleichtert.
Stattdessen mußte ich auf ihren Alltag eingehen. Kam sie abends aus der Praxis, war sie Maulfaul, wollte nich reden und bauchte ihre Zeit, die ich ihr immer wieder und gern gelassen habe.
Meine Bedürfnisse stellte ich immer wieder und wieder zurück.
Oftmals wollte ich ihr meine Gedanken mitteilen. Aber jedes Mal wenn ich den Ansatz fand, war in ihren Augen der falsche Zeitpunkt.
Bei Spaziergängen wollte sie abschalten. Abends vor dem einschlafen wollte sie sich runterfahren, wie sie es nannte. Irgendwas war immer.
Eines Tages packte ich morgens in der Früh mein Hab und Gut und fuhr ohne vorher Bescheid zu geben in meine Alte Heimat zurück.
Als mein Telefon klingelte, bettelte sie förmlich dass ich zu ihr zurück kehre, weil die Wohnung ohne mich so kalt und leer sei, sie mich vermisst und nun stets darauf achten würde das es mir an Nichts fehlt.

Ich kämpfte gegen meine Tränen, rang mit meinem Stolz, haderte mit meiner Würde und gab nach. Ich kehrte zu ihr zurück.
Geändert hat sich nur mein Kontostand. Sie hat sich nicht einen Deut geändert. Alle Versprechen blieben aus und ich hatte keine Möglichkeit in meine alte Heimat zurück zu kehren.
Zum Schluss ließ ich alle meine Wut über diesen Zustand an ihr aus.
Ich schlug um mich wo es nur ging.
Eines Morgens erzählte sie mir von einer angeblichen Krankheit. Chronische Leukemie. Sie müsse angeblich an den Wochenenden ins Krankenhaus.
An einem Samstag, stand sie morgens um 8 plötzlich vor mir, holte ihr Hab und Gut ab und zog zu einem anderen Kerl. Sie gab vor mich nicht Hängen lassen zu wollen, Sie einfach Zeit bräuchte und Sie diese Beziehung immer noch möchte, nur unter anderen Voraussetzungen.
Das einzige was sie wollte war, dass ich Depp die Wohnung renoviere, vielleicht noch Mietschulden begleiche und zusehe, wie Sie ihr Neues Leben lebt, während sie meines auf eine Art und Weise versaut hat.

Endlich hatte ich Gewissheit und verkaufte alles was nicht Niet und Nagelfest war, fuhr wieder in meine alte Heimat und versuchte diese Zeit zu vergessen.
Jetzt hat mich diese Zeit wieder eingeholt, denn der Vermieter erwartet Kostenerstattung, für die Renovierung. Alle Kosten Erstattungenwie Strom und Gas Rückertattungen hat sie eingesackt. Meine Möbel teilweise mitgenommen und dazu noch Privates von mir.
Ihr Vater wollte sich nach einem Telefonat mit mir um die Renovierung kümmern. Stattdessen erfahre ich jetzt per Gerichtsbeschluss das der Vermieter noch Ansprüche stellt, an denen ich mich beteiligen soll.
Gerade als ich alles vergessen habe, kommt plötzlich alles wieder hoch, holt mich ein und erinnert mich an einen Teil des Lebens, den ich viel zu unbedacht beschritten habe und gerade in Vergessenheit geriet.
Das einzig Positive ist, aus Fehlern lernt man.

Jetzt zahle ich Zähneknirschend, fühle mich noch einmal geohrfeigt und lege meine Lieblingsmusik auf, die mich wieder erheitern soll.
Falls gerade jemand durch die Gegend tanzt, lächelt und doch mit den Zähnen knirscht, dann bin das ich )

Einen guten Joab habe ich wieder, einige meiner Freunde ebenfalls und eine Frau..tja....eine Frau werde ich auch wieder finden...
Tschakka.......positiv denken.......lets go

D

Kommentare


unbekannt
19:00 14.07.2008
Ich hoffe das die neue Frau an deiner Seite dir mehr gut tut als dir alte.

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

zeitreisender Offline

Mitglied seit: 12.07.2008
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2008-07-14 10:55