Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 22. January 2020
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2020-01-12 16:00
Sa. 11.01.2020
Am Samstag fand ich es schön,

dass ich in einem Geschäft mit einer netten älteren Frau ins Gespräch gekommen bin. Sie hat ein Ladekabel für ihr Handy gesucht. Wir kamen ins Gespräch, dabei hat sie mir erzählt, dass ihre Chinchillas immer mal wieder die Kabel durchknabbern. Liebe aber "freche" Nagetiere. Ich fragte sie, wie viele sie denn hätte. Aktuell 29 Tiere. Sie ist bzw. hat eine Aufzucht- und Pflegestation für Chinchillas. Wie süß! Das habe ich auch noch nicht gehört. Sofort waren wir mitten in einem interessanten Gespräch. Im Laufe der Jahre (sie macht es schon einige Jahre) hatte sie insgesamt rund 200 Tiere. Sie können, ähnlich wie Katzen 15 bis 20 Jahre alt werden. Aktuell hat sie unter anderem 3 Chinchillas, die um die 20 Jahre sind. 

dass ich mir neue Blumen geholt haben. Die Osterglocken auf der Fensterbank sind ja in voller Blüte. Ich habe mir zum einen neue Osterglocken geholt (einen Topf mit 4 Blumenzwiebeln) sowie einen Topf mit Tulpen. Die ersten Tulpen in diesem Jahr. Nicht in rot, sondern mehr in dunklem Orange. Mein Freund fand die Farbe schöner. Sie hatten die verschiedensten Farbe, also auch rote, gelbe, rot/weiße usw. 

dass die ersten Sachen an unserem Auto in Ordnung sind. 

Als mein Freund am Freitag Mittag zur Arbeit gefahren ist, da leuchtete im Auto plötzlich eine rote Lampe, war am Blinken. Das bedeutet, dass "irgendwas" am Auto nicht in Ordnung ist. 

Auf der Arbeit, in der Pause, hat sich ein Kollege, ein gelernter Kfz-Mechaniker das Auto angesehen. Der erste Gedanke war, ob ein Mader ein Kabel durchtrennt hat. Hier laufen so einige Mader rum. Aber nein, das war schon mal in Ordnung. Der Kollege konnte nichts negatives (kaputte Kabel) sehen.

Mein Freund ist an der Tankstelle vorbei gefahren, hat Motoröl geholt. Hat es schon aufgefüllt. Ebenfalls das Kühlmittel.

Beim Einkaufen auf dem Parkplatz habe ich hinter dem Auto gestanden, habe mir die Lampen angesehen. Rücklicht, Blinker und Rückfahrt-Lampe, alles in Ordnung.

Am Samstag blieb die Lampe aus. Das wird er jetzt beobachten. Vor dem Jahresurlaub eine große Inspektion machen. Wir hoffen, dass jetzt alles in Ordnung ist. 

Ich warte aktuell noch auf meine neue Fahrkarte. Meine Karte ist noch bis Ende des Monats gültig. Im letzten Jahr wurde mir dort gesagt, dass die neuen Karten Anfang des Jahres verschickt werden. Bis Mitte des Monats müsste sie hier sein (normal mit der Post). Sollte sie nicht ankommen, soll ich um den 20. Januar dort vorbei kommen, mir die Karte persönlich abholen.

Ich hoffe, es klappt noch, da ich keine Lust habe, zu dem Laden zu gehen. Da ist es immer so voll. Man muss eine ordentliche Wartezeit einplanen. 

Das ist der Laden, von dem ich vor ein paar Monaten geschrieben habe. Mit der langen Schlange, die schließlich komplett ins Geschäft "gedrückt" worden ist. Wenn ich dort Anfang des Monats vorbei komme (ist direkt am Bahnhof), alle ihre neuen Monatskarten kaufen (die sie nicht im Abo haben), dann ist die Schlange immer sehr lang, quer durch den Bahnhof. Dann muss ich mich auf den Weg zum Bahnhof immer quer durch die Schlange "kämpfen" (es müssen dann immer ein paar Wartende zur Seite gehen).

Ja, ich hoffe, dass ich die Karte in der nächsten Woche bekommen werde. 

dass wir abends einen schönen spannenden Film geguckt haben. Den haben wir mittags auf DVD geholt. Skycraper / Wolkenkratzer mit Dwayne Johnson. Auf ein Hochhaus bzw. Wolkenkratzer wird ein Anschlag verübt. Ein Großbrand. Im Haus sind noch Menschen, die gerettet werden müssen. Auch die Familie von dem Hauptdarsteller, die er auf eigene Faust rettet. Der Film erinnert sehr an "Stirb Langsam", so einige Situationen, die sehr ähnlich sind. Sozusagen eine "Neuauflage" in der heutigen Zeit. Alles halt etwas Moderner in dem Hochhaus.  

Fahrradfahren und Stepper-Training sowie das Kettle-Swing sind übrigens von der Intensität her fast gleichwertig. In den ersten Minuten muss mein Körper immer erst warm werden. Beim Fahrradfahren komme ich dann immer auf etwa 145 bis 150 beim Puls. Beim Steppbrett-Training, Swing-Stepper und ebenfalls beim Kettlebell-Swing komme ich auf etwa 130 bis 135, zeitweise auch auf 140 beim Puls. Wobei ich diese 3 Sachen ja nur "kurzzeitig" mache, nicht eine halbe Stunde lang intensiv wie das Fahrradfahren. Über 130 komme ich dabei jedes Mal. 

dass ich abends viel Sport gemacht habe. Auch wenn ich vom Swing-Stepper so einen Muskelkater hatte, so schnell werde ich damit ganz bestimmt nicht aufgeben. Ganz im Gegenteil, wenn das so gut wirkt, ich es so intensiv in den Beinen merke, dann habe ich die Hoffnung, dass ich die zeitweiligen Probleme (Schmerzen) in den Beinen damit im Laufe der Zeit ganz in den Griff bekommen werde. 

Zuerst bin ich wieder Fahrrad gefahren, 17 Kilometer in 31:35 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34 km/h. Das war meine 7. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 118 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 118 Kilometer.


Nach dem Fahrradfahren noch ein Steppbrett- & Krafttraining über eine Stunde und 10 Minuten.

Mit dem Swing-Stepper 6 Minuten, dabei die Arme wie beim Nordic Walking mitnehmen. Die Griffe von den Therabändern in den Händen, so hoch, dass sie die ganze Zeit unter Spannung sind.

Steppbrett-Programm, 3 Übungen für jeweils 2 Minuten. Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback (mit den Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten). Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Eine Minute Wandsitz, dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. (Als Pflichtübung für den Samstag.)

Mit der Hantelstange 10 mal Kreuzheben. Mit der Hantelstange 15 mal Rudern. 3 mal gerade Vorbeugen und jeweils 5 mal Rudern.

10 Liegestütze auf dem Steppbrett. 5 mal runter, mit den Händen auf das Steppbrett, jeweils 2 Liegestütze. Mit den Händen auf das Steppbrett und 30 Sekunden Bergsteiger. 10 mal Dips, Liegestütz rücklings, mit den Händen auf dem Steppbrett.

Auf die Knie, mit den Händen eng auf dem Steppbrett. 10 Liegestütze. (Die Basis-Übung, die Motivation fürs Training.)

Mit dem Rücken auf das Steppbrett legen. Mit den 5 kg Hanteln 20 mal Bankdrücken (unten mit nachwippen). Mit einer 5 kg Hantel 10 mal Trizeps, mit den Händen hinter/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell-Swing.

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Mit den 4 kg Hanteln 10 mal aufrechtes Rudern. Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

Mit den 3 kg Hanteln 10 mal Reverse Curls, also die Handflächen unten halten.

Auf die Knie und mit dem Rad 10 mal weit nach vorne rollen.

30 Sek. Unterarmstütze. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme). 

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen. Bein/Knie zum Bauch ziehen und 10 mal in Hüfthöhe nach hinten strecken.

10 Sit-Ups, die Beine dabei fast gestreckt, mit dem Pilates-Ring in den Händen.

Auf die Seite legen. Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt hoch. Beine durch den Pilates-Ring, nochmals (mit dem Gegendruck) 10 mal anheben. Oberes Bein vorne ablegen. Unteres Bein 10 mal hoch.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine im rechten Winkel anziehen. Im Wechsel 10 mal flach über dem Boden strecken. Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal die Schere (Beine kreuzen).

10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 10 Minuten Dehnübungen für die Beine und Fersen.

Kommentare

03:02 13.01.2020
Hoffentlich wird das Auto bei der Inspektion gut reisefertig gemacht!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
50 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2020-01-12 16:00