Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 28. September 2021
Tagebücher » handyblocker » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch handyblocker
2021-07-30 04:31
Signalstörsender sind in Gefängnissen nützlicher als Metalldetektoren

Innerhalb der Europäischen Union sind mobile WLAN Störsender bereits in Großbritannien, Frankreich, Schweden, Polen und Tschechien verfügbar. Auch das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) erklärte, dass es den Einsatz von Handyblockern grundsätzlich bewillige. Der Schulleiter benutzte öffentlich den Handy-Störsender und war nicht schuldig. Auf unserer Website gibt es Nachrichtenvideos von CNN. Üblicherweise befindet sich das Sperrprogramm im Lehrerzimmer und wird nur in den Pausen geschlossen, damit sich die Studierenden auch in Zukunft auf das Handy verlassen können.

Der Justizvollzugsdienst hat in der Justizvollzugsanstalt einen Störsender drohne installiert, der jedoch im 4G-Netz nicht funktioniert. Das 4G-Netz wird hauptsächlich für Netzwerk-Sprachanrufe verwendet, was eine Straftat darstellt und von Institutionen nicht abgehört werden kann. Kriminelle Banden und Narrenbanden können ihre Telefone kostenlos benutzen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 100 Mobiltelefone aus Staatsgefängnissen geborgen. Der Gefangene hat ein WhatsApp-Video hochgeladen, um den Geburtstag eines Triadenmitglieds im Gefängnis von Amritsar zu feiern, während ein anderes Triadenmitglied in Echtzeit in einem anderen Gefängnis auf Facebook auftauchte.
Es stellt sich heraus, dass mobile Störsender nützlicher sind als andere Methoden (wie Handheld- und Metallrahmendetektoren) und die Verwendung von Mobiltelefonen in Gefängnissen verhindern können. Obwohl die meisten Gefängnisse mit Handy-Störsender ausgestattet sind, sind einige von ihnen veraltet und veraltet, während andere nicht richtig funktionieren. Außerdem können Handystörsender derzeit nicht das gesamte Gelände der meisten Zentralgefängnisse abdecken. Die Gefängnisbehörden planen, in den Baracken, in denen berüchtigte Kriminelle festgehalten werden, einen Wellenbrecher zu installieren.

In totalitären Ländern werden Handy-Störsender auch verwendet, um Menschen daran zu hindern, Radio- oder Fernsehsendungen anderer Leute zu empfangen. Um nicht des Vorwurfs der Löschung fremder Informationen beschuldigt zu werden, wird auf der gestörten Frequenz meist der leistungsfähige Sender des eigenen Programms eingesetzt. Zum Beispiel wurden in der Nazizeit WiFi Störsender verwendet, um die deutschen BBC-Sendungen in London oder Ostblockländern zu stören, um die Sendungen von Radio Liberty/Radio Liberty Europe zu stören. Es ist jedoch unmöglich, das gesamte Gebiet jedes Staates abzudecken. In Ostdeutschland wurden in den 1980er Jahren Handy-Störsender mit dem linken UKW-Sender Radio 100 eingesetzt. In den USA störte es zwischen dem 23. und 24. Januar 2007 den Satellitenempfang. Europas Hot Bird 8 war, weil "sie fälschlicherweise glaubten, dass der islamische Start von "AZ-Zaura" über Satellit übertragen würde Auch Fernsehsender, AFP und die Schweizerische Nachrichtenagentur waren betroffen.
Verschiedene Komponenten der elektronischen Kriegsführung, insbesondere Radardetektoren und Handy-Störsender, werden immer komplexer. Dies, gekoppelt mit der beabsichtigten oder unbeabsichtigten Interaktion zwischen den Systemen, bedeutet, dass Radare weiter verteilt werden müssen (die Sendezeit in eine bestimmte Richtung steuern und die Sendeleistung steuern). Radar muss auch Wellenformen mit individuellen Eigenschaften verwenden. Am Fahrzeug installierte Handy-GPS Störsender und Minendetektoren werden die Yatras vor BJP-Angriffen schützen. Ironischerweise heißen sie "Bharat Suraksha Yatra". Das Zentrum konzentriert sich nicht nur auf dschihadistische Terroristen. Er befürchtete, dass die Naxaliten Atlas erschießen würden, besonders als der BJP-Führer Rajnat Singh durch die Dschungel der von der BJP regierten Jharkhand, Chattisgarh und Madhya Pradesh reiste.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

handyblocker (blocker cheng) Offline

Mitglied seit: 25.05.2020
28 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2021-07-30 04:31