Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 17. October 2019
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2019-07-11 19:40
Schwamm drüber

Etwas anderes fällt mir nicht ein, wenn die Zeit am Bodensee vorbei ist und wir seit gestern wieder zu Hause sind. Die 2,5 Wochen waren schön, aber auch anstrengend. Schön, weil ich auf andere Gedanken gekommen bin und anstrengend, weil es einfach nur heiß war. Daß man zum laufen keine Lust hatte, ist verständlich. Da kommt nun mal keine Freude auf, wenn man Temperaturen von 40 Grad hat. Selbst die Dreiländerfahrt war echt anstrengend. Daß man kaum Aufenthalt hatte, war schon nicht ganz einfach, doch wenn auf der Rückfahrt der Fahrtwind fehlt, kommt man schon mal leicht an seine Grenzen. Ich weiß bis heute nicht, wie ich das überstanden habe. Aber es hat funktioniert, denn sonst säße ich jetzt nicht hier. Ich habe mich sogar etwas geärgert. Ich habe wie eine Verrückte Bilder gemacht, sowohl mit meiner Kamera als auch mit meinem Smartphone. So weit, so gut. Daß man irgendwann mal ein Bild löschen möchte, weil es einem nicht wirklich gefällt, ist auch normal. Doch wenn man alle Bilder löscht, dann hat man ein Problem. Am besagten Abend habe ich mich so lange mit dem Smartphone beschäftigt, daß die Nacht ein einziger Horror war. Mich hat diese Aktion im Schlaf verfolgt. Aber mittlerweile sind die Bilder wieder auf dem Smartphone und alles ist gut. Ich habe nie gedacht, daß das Überspielen so einfach ist. Aber wie heißt es so schön? Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn. Auch wenn ich weiß, wie das funktioniert, bin ich beim löschen jetzt echt vorsichtiger. Noch mal passiert mir das ncht. Es fehlt zwar ein großer Teil, aber damit muß ich jetzt wohl leben. Man kann echt nicht alles haben. Die Bilder sind zwar alle durcheinander, aber das macht den Braten nun auch nicht mehr fett. Außerdem ist das Leben kein Ponyhof.

Sonst habe ich keinen Grund zur Klage und das ist auch gut so. Es kam sogar vor, daß mir mein Vater auf die Nerven ging. Es ist keine Schande, wenn man schlecht hört, das kannte ich von meiner Mutter. Da wußte man, daß man etwas lauter sprechen mußte. Das mein Vater jetzt auch so anfängt, war mir neu. Mein Vater meint, das liegt nicht an ihm, sondern an mir. Ich rede undeutlich. Ich bin zwar anderer Meinung, aber nun gut. Wenn wir alle einer Meinung wären, wäre das Leben langweilig. Wenn ich wirklich undeutlich rede, dann wundert es mich, daß mich meine Kollegen verstehen. Das kann doch echt kein Zufall sein. Aber jetzt mal ehrlich: das muß meinem Vater doch klar sein, daß es mir peinlich ist, wie eine Gestörte brüllen zu müssen, damit er was versteht. Zu Hause mag das ja noch normal sein, aber im Büro bin ich nun mal nicht alleine. Da kann ich mich nun mal nicht wie auf dem Fußballplatz benehmen. Aber wenn ich was sage, bin ich wieder die dumme Kuh und darauf habe ich auch keine Lust. Aber ansonsten war der Urlaub schön. Ohne meine Mutter war es zwar komisch, aber es ist nun mal so. Mein Vater und ich haben uns noch immer nicht daran gewöhnt, daß sie nicht mehr da ist. Wenn der Schmerz am Anfang so groß ist, ist das ja normal, aber irgendwann muß der Schmerz doch mal weniger werden. Der Schmerz wird aber nicht weniger, im Gegenteil. Es wird jedes Mal größer, wenn wir zum Friedhof gehen. Es wird auch noch schlimmer, wenn Weihnachten vor der Tür steht. Ich weiß schon jetzt, daß ich diese Feiertage verfluche und man Weihnachten in diesem Jahr streichen kann. Wenn das mal so einfach wäre.

Kommentare

03:58 14.07.2019
Fälschlich gelöschte Bilder, das ist wirklich übel
Und wachsende Taubheit, da kann man nix machen - oder ein Hörgerät beschaffen
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2019-07-11 19:40