Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 17. October 2019
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2019-07-12 05:18
Do. 11.07.2019
Zunächst noch einen Nachtrag zum letzten Eintrag. Ich war so nervös, so durch den Wind, dass ich mich bezüglich der Zeit (beim Arzt) völlig vertan habe. 

Ich war um 17 Uhr hier in der Stadt (habe für den Termin früher Feierabend gemacht). Um 17.30 Uhr hatte ich den Termin. Beim Arzt war die Hölle los, das Wartezimmer war voll.

Von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr (!!) saß ich im Wartezimmer. Dann kam ich dran. Die Untersuchung mit kleinem Gespräch dauerte nur etwas mehr als 5 Minuten (mittels Ultraschall, musste mich dafür ja auch nicht ganz ausziehen). Gegen 19.45 Uhr kam ich dort raus. 

Das "Teil" wurde Millimeter genau vermessen, die absolut gleiche Größe wie bei der letzten Untersuchung (was positiv ist). 

Am Donnerstag fand ich es schön, dass ich mir als "Seelentröster" keine Schokolade, keinen Kuchen oder sonstiges geholt habe. 

Das wäre auch "fatal" gewesen. Die Ärztin sagte ja, wenn es Beschwerden macht, wenn ich Bauchschmerzen habe (wenn es wächst, würde es auf jeden Fall Probleme machen), dann soll ich sofort in die Praxis kommen, dann muss sofort reagiert werden. 

Wenn ich Süßes, also viel Zucker gegessen hätte, dann hätte ich davon (so wie üblich) wieder Bauchschmerzen bekommen. Ja, dann hätte ich wahrscheinlich sofort Panik bekommen. 

Nein, auf Schokolade oder Kuchen habe ich zum Glück verzichtet. Stattdessen habe ich im Büro (zum Nerven beruhigen) einen LowCarb-Schoko-Eiweißriegel gegessen (die vertrage ich ja immer gut, da ist ja viel weniger Zucker drin).

Unterwegs habe ich mir so einen "Kuchen" geholt, den man in einer Tasse anrühren kann. Der Teig ist ist einem Tütchen (haltbar bis 2021), in eine Tasse, Wasser drüber und ca. 1,5 Minuten in die Mikrowelle. Ein Tütchen mit Schoko und ein Tütchen mit Vanille. Wenn der Heißhunger auf Süßes zu groß wird, dann kann ich es mir bei Gelegenheit mal "backen". 

Dann habe ich mir aktuelle Zeitschriften, also diese Nostalgie und die Retro geholt. Aktuell auch mit interessanten Berichten über die Mondlandung. Darin habe ich im Wartezimmer gelesen. Mein Freund liest die ja ebenfalls immer gerne. Auch seine Schwester, die sie von uns dann immer bekommt. Das war also kein raus geschmissenes Geld. 

Alle anderen Frauen im Wartezimmer waren nur mit ihrem Handy beschäftigt. Die ganze Zeit hindurch. Aber so intensiv, das ist nichts für mich. Ich habe zwischendurch meinem Freund Bescheid gesagt, dass ich immer noch im Wartezimmer sitze (wir dachten ja, dass ich dort spätestens um 18 Uhr rauskommen würde, sonst hätte er sich totale Sorgen gemacht), war kurz im Internet. Aber ansonsten ist es mir zu doof, mich stundenlang mit dem Handy zu beschäftigen. Da habe ich lieber in den Zeitschriften gelesen. Das fand ich interessanter.

Außerdem habe ich vorher (als Seelentröster) eine Doris-Day-Box gekauft. 3 DVDs. Ich finde diese Schauspielerin total klasse (bzw. fand, sie ist ja gestorben). Mit den Filmen "Caprice", "Eine zuviel im Bett" und "Bitte nicht stören". Liebesfilm, Komödie und Krimi mit Drogen. Mein Freund findet Doris Day und solche alten Filme ja auch total klasse. Sozusagen ein gemeinsames Hobby von uns. Wenn wir diese Filme zusammen gucken, bekomme ich auf jeden Fall etwas Ablenkung. Ja, davon haben wir beide viel mehr, als wenn ich mir Kuchen geholt hätte. 

Außerdem fand ich es am Donnerstag noch so richtig schön, dass unsere ehemalige Kollegin zu Besuch war (die im Ruhestand ist). Sie hat jetzt (seit kurzem) einen kleinen süßen Hund. Der ist total niedlich und lieb. Sie hat ihn uns gezeigt, ihn uns "vorgestellt". Wir haben mit ihm etwas "rumgepusselt" und gespielt. Total goldig. Das fand ich total super schön, ihn zu streicheln und beim Spielen einfach zuzugucken. 

Ansonsten war ich abends (nach dem aufregenden Arztbesuch) natürlich total durch den Wind. Ich habe mich viel mit Musik-Videos (YouTube) abgelenkt. In erster Linie mit den Liedern von Feuerherz und Beatrice Egli. Ihr neues Lied Terra Australia finde ich so schön, ein kleiner Ohrwurm für mich. 

Eigentlich wollte ich noch die Wäsche und auch Sport machen, aber dafür stand ich zu sehr neben mir. Jetzt ist ja erst mal Freitag und dann beginnt das Wochenende. Die Aufregung vom Arzt musste ich halt erst mal wieder verdauen. Ich will mich damit jetzt auch nicht "bekloppt" machen. 

Vor ein paar Jahren hatte ich eine richtig dicke Zyste. Eine Art Wasser-Zyste. Mein damaliger Frauenarzt (ich bin zwischenzeitlich ja zu einer Ärztin gewechselt) bekam auch etwas "Panik", als er sie beim Ultraschall gesehen hat, hat mich dann umgehend zum MRT geschickt. Ab in die Röhre. Aber bei dieser Zyste konnte man "zusehen", wie sie wieder geschrumpft ist. Beim MRT war sie schon wieder deutlich kleiner (als in der Überweisung angegeben) und beim nächsten Termin bei ihm dann wieder weg. Aber auch das zog sich damals über einige Wochen hin (schon alleine auf das MRT musste ich damals über einen Monat warten). 

Dann hatte ich, ebenfalls vor Jahren, 2 kleine Zysten, die sich auch mehrere Monate gehalten haben. Ich bekam dann ein paar Hormone (nur ein paar, eine kleine Dosierung) und bei der nächsten Kontroll-Untersuchung waren sie dann wieder weg. 

Deswegen - einfach mal abwarten. Und wenn sie im November, wider Erwarten, immer noch da ist.... Ja, dann sollte es wirklich mal richtig untersucht werden - auch wenn ich davor im Allgemeinen (dem ganzen Drum herum) auch richtig Angst habe (auch was das Seelische usw. betrifft, vor Aufregung werden bei mir dann ganz bestimmt so einige Tränen laufen, wenn ich im Kopf automatisch Parallelen zu meiner Mutter ziehen werde usw.). 

Kommentare

04:04 14.07.2019
Von Doris Day haben wir auch etliche Gesangs-CDs - und legen sie auch öfters ein. Schöne Musik, ruhig und harmonisch!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2019-07-12 05:18