Willkommen auf Tagtt!
Sunday, 20. September 2020
Tagebücher » TRUTHandDARE » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch TRUTHandDARE
2008-06-23 23:21
Schläge
Allein der Titel wird wohl mehr Leser anziehen als der Titel "Eiscreme"... wie ich bereits erwähnt habe, dient das aufgeschriebene allerdings nicht dazu, Leser anzuziehen oder mich bemitleiden zu lassen.Ich will mein Leben nicht wie ein Buch präsentieren, ich versuche nur, Dinge aufzuschreiben, über die ich nie sprechen konnte. Jegliche Art von Kommentaren ist sehr erwünscht.

Es geht hier also wirklich um Schläge.
Wie furchtbar es doch immer ist, wenn man hört, dass es Kinder gibt, die zuhause geschlagen werden. Wie schockierend!
Nun als ich ein Kind war und bis vor einem Jahr wurde ich auch geschlagen von meinen Eltern, vorallem von meiner Mutter.

Als Kind war es für mich immer normal, dass ich einen Klaps auf den Po bekam wenn ich mich nicht benommen habe. Dies wurde mit den Jahren auch immer schlimmer, aus den Kläpsen wurden Ohrfeigen, meine Mutter (und zwar vorallem meine Mutter ) hat mich angeschrien, mich an den Haaren gezogen, mich sogar an den Haaren über den Boden geschleift, mich getreten, mit Haarbürsten nach mir geworfen.
Nein es ist nicht jeden Tag vorgekommen, ich kann auch nicht sagen, wie oft. Vielleicht einmal die Woche, vielleicht einmal im Monat.
Für mich war es ganz normal. Wenn man als Kind damit aufwächst hält man sowas wohl für normal, wie soll man es auch anders wissen? In der 7. Klasse ist eine Freundin von mir abgedrejht, weil ihre Mutter ausgerastet ist und sie an die Wand gestellt und getreten hat. Da fing es vielleicht an bei mir zu dämmern, dass es so nicht sein sollte. Ich versuchte sie zu trösten, ohne jedoch zu sagen, dass ich solche Dinge auch öfters erlebt habe und immer noch erlebe. Kaum jemand weiß bis jetzt davon. Im Prinzip halte ich dieses "Oh mein Gott, das Kind wurde geschlagen" fast für übertrieben, aber nur fast. Denn ich kenn das Gefühl, was damit einhergeht, geschlagen zu werden. Und es hörte auch nicht auf, als ich ein Teenager war. Momentan ist meine Mutter nicht um mich herum und somit ist das alles weit weg. Wir hatten eine furchtbare Zeit...wir haben uns ständig gestritten. Sie hat mir sehr oft eine gescheuert und es ging mir danach beschissen...
eine philosophische Frage wäre ob es mir genauso beschissen gegangen wäre, hätte ich nicht gewusst, dass es falsch ist.
Jedenfalls fing ich irgendwann an, zurück zu schlagen und ihr auch eine zu scheuern, wenn sie es getan hat.
Ein Kind, dass seine Mutter schlägt. Ich weiß nicht ob es gerechtfertigt ist, aber ich hatte einfach genug. Ich werde wohl ca 15,16 gewesen sein, seitdem habe ich fast immer zurück geschlagen, wenn sie mich geschlagen hat. Meinen Bruder hat sie seitdem er 13 ist nicht mehr angefasst, da er ihr mit dem Jugendamt gedroht hat.

Ich weiß im Nachhinein nicht, wie sehr mich das geprägt hat..ich glaube mehr als ich denke... ich denke nicht mehr gern darüber nach, jedoch muss ich mit damit auseinander setzen. Im Sommer werde ich einige Wochen bei ihr wohnen und ich habe jetzt schon Angst, dass es jetzt wieder passiert.

Kommentare

10:32 08.07.2008
- noch kein comment - bin dir grade erst begegnet ^^
aber herzlich willkommen.
--- und sehr herzlichen glückwunsch zum geburtstag -
es soll ein sehr schöner sein !
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

23:36 23.06.2008
wie alt bist du denn jetzt? und seit wann wohnst du nicht mehr zu hause? und noch eine frage =) merkst du irgendwie dass es dich auch in anderen lebensbereichen beeinflusst? vielleicht ist deine mutter als kind auch geschlagen worden... das du zurückgeschlagen hast finde ich eigentlich "gut" da du ihr so gezeigt hast dass du dir nicht alles gefallen lässt! auch wenn es sicherlich bessere lösungen geben sollte. ich habe niemals zurückgeschlagen, sondern mich vollkommen zurückgezogen, da ich das für "schlauer" gehalten habe. bei mir ist es allerdings nicht im kinderalter vorgekommen, sondern "nur" als ich schon "älter" war. ich hatte einmal innere blutungen. danach habe ich jegliches vertrauen verloren! mitlerweile verbessert sich die beziehung wieder... langsam aber schleppend. es hat mir aber unglaublich geholfen zu erkennen dass es nicht meine schuld und meine fehler sind, sondern dass meine eltern probleme haben mit denen sie nicht klarkommen.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

TRUTHandDARE Offline

Mitglied seit: 12.03.2006
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2008-06-23 23:21