Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 12. May 2021
Tagebücher » Tarlorion » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Tarlorion
2007-07-24 09:21
Abenteuer "Ferner Osten"
Sooo, wie versprochen hier nun mein Bericht über unseren (anfangs soooo schönen) Urlaub mit ein paar Eindrücken - Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten:

Wir kamen am Montag gegen Mittag in Japan an. Ich als Raucher hatte nach 15 Stunden Flug natürlich erst mal nur eine einzige Mission: Ich MUSSTE herausfinden, wie gut diese Raucherkabinen sind ;)
Gemeinschaftlich verließen wir also den Flughafen und gingen zu einem dieser Glasräume.
Schock Nummer 1: Sobald man aus der Tür trat, war man von einer Sekunde auf die andere klatschnass. Nein, es hat nicht geregnet. Es schien auch keine Sonne, aber es war tierisch heiß und die Luft war sehr feucht.

Nun ja, meine Mission! ^^
Wir gingen / schwammen zur Raucherkabine. Nichts ungewöhnliches, ein Glaskasten mit Abzug und Ascheimer.
Erstes Fazit: Man darf scheinbar nur darin stehen und rauchen, wenn man nebenbei auch ein Handy am Ohr hat. Ok, warum nicht. Ich hab mein Handy rausgekramt, es angemacht und voller „Überraschung“ festgestellt, dass ich kein Netz bekomme ^^.
Mir stach gleich die Uhrzeit auf meinem Handy ins Auge. Dort stand noch 5:30 Uhr morgens. Kein Wunder, dass ich so platt war.
Mit mir standen 3 Japaner im Gewächshaus. Ich hatte zwar nun seit über 15 Stunden keine mehr geraucht, trotzdem hatte ich nach einer halben Zigarette absolut keine Lust mehr. Ich hab keine Luft mehr bekommen und bin wieder rausgestürmt.
Ich hatte tierisch Durst, aber das sollte kein Problem sein. Die ersten Euros wurden bereits in Yen getauscht und der rettende Cola-Automat wurde bereits gesichtet.
Also: Geld rein, und raus kamen 0,3l (war das so viel?) wunderschön erfrischende, gekühlte Cola im kleinen Metallfläschchen.
Jeder setzte kurz die Flasche an, und leer war sie auch schon.
Nun gut, der Raucher hat kein Bock zu rauchen, dann also ab in die Jugendherberge nach Asakusa.
In Asakusa angekommen viel mir ein Stein vom Herzen: Man darf scheinbar teilweise auch draußen rauchen – also schnell die Pläne vom Aufhören wieder verworfen und Kippe an xD.
Nach ca. 20 Minuten Fußmarsch sind wir dann am Ziel angekommen, im Sakura Hostel. (Hab da leider kein Foto von, aber die anderen müssten welche haben – werden nachgereicht ;) ).
Dann hieß es: Kurz einchecken, Formalitäten klären, beschweren, dass an deren Flaggenwand keine deutsche Flagge zu sehen war (!) und ab aufs Zimmer.
Vom Flughafen bis zum Hotel fuhr eine S-Bahn. Die Fahrt dauerte etwas mehr als 1 Stunde und JEDER von uns ist während der Fahrt mindestens 3x weggenickt (bis einen die Anwesenheit der japanischen Schulmädchen in Uniform etwas die Zeit vertrieb *g*).
Also nahmen wir uns vor, im Hostel schnell die Betten zu beziehen und etwas zu entspannen, Beine hochlegen und die Augen kurz zu machen.
Irgendwann machte ich die Augen wieder auf.
Schockshit!! 23:45 Uhr (gegen 16 Uhr hatten wir uns „kurz“ hingelegt).
Ja, das war ein Jet-Lag ^^
Nuja, 2 von uns sind dann wieder aufgestanden. Die 3. im Bunde war wohl noch etwas müder und wollte weiter schlafen, also sind wir 2 los marschiert um Essen zu jagen.
Nach kurzer Zeit war schon die Rettung in Sicht: Ein Mc Donalds (schon bei dem Gedanken wird mir heute schlecht -.- ). Wir gingen hinein. Die (total übertrieben) nette Bedienung erkannte, dass wir nicht japanischer Herkunft sind (na ja, bin blond ^^ ) und drehte gleich die „Speisekarte“ um (Auf der Vorderseite war halt alles in japanisch, auf der Rückseite in englisch abgedruckt). Mein Herz sprang vor Freude, als ich sah, wie günstig alles war. Selbst die 1€ Burger kosten dort nur gut 60 Cent – dafür hauen die 3x so viel Eis in die Cola -.- .
Naja, den ersten Doppelcheeseburger verdrückt und wieder ab zur Jugendherberge. Der weibliche Teil der Truppe sollte ja immerhin von unserer Entdeckung erfahren.

Der Weg zum McD dauerte in etwa 7 Minuten. Und wir gingen schon langsam, denn bei Regen sind die Wege dort saumäßig glatt, und es hat etwas genieselt.
In diesen 7 Minuten kamen wir an 2 Patchinko-Hallen und 2 weiteren Spielhallen (mit Airblade, Greifarmautomaten *Niko stubs* usw. vorbei.
Die erste Runde Airblade wurde gleich bei der Gelegenheit gespielt. Soweit ich mich erinnere, hab ich verloren -.-

Nunja, im Hostel angekommen haben wir Dornröschen geweckt und sind darauf wieder losmarschiert. Der Ort schrie nach Erkundung. Die erste Schachtel japanischer Kippen wurde gekauft (und holla, ich will wieder zurück!) für umgerechnet nicht mal 2€ !
Auf den Straßen liefen Polizisten und gingen ihrer täglichen Arbeit nach:
- Farhrräder ordentlich hinstellen
- Aufgemotzte Fahrräder mit Strafzetteln schmücken
- Und sonst was, was man alles mit Rädern machen kann.

Ach übrigens, jeder kennt doch den Spruch „Die Polizei hält unsere Straßen sauber!“
Das stimmt da ehrlich, an einem Abend kam mir ein Polizist mit Besen und Schaufel entgegen ^^.

Nach einiger Zeit waren wir dann halt wieder in der Unterkunft. Wir waren ausgeschlafen (-.-) und wussten nicht recht wohin mit unserer Zeit. 2 Haben es gegen 02:00 Uhr geschafft einzuschlafen. So bekämpft man zumindest den Jetlag. Ich wirderrum (-_-) bin noch bis 5 Uhr ca. fröhlich durch die Gegend gehüpft und hab meine ersten 100 Yen fürs Internet verprasst. Wirklich Emails prüfen konnte ich da noch nicht – mit dem System muss man erst mal klar kommen (Ich dachte immer ich drück die Leertaste, aber ne, die Taste hat ne Art japanisches T9 aufm PC aktiviert) Nach 10 Minuten hatte ich endlich meinen Accoount eingeloggt. Doch die Verbindung war in dem Moment so was von sau lahm -_-
Gut, Zeit abgelaufen, aber ich war immer noch reich!!! ^^

Irgendwann ging ich dann auch aufs Zimmer und versuchte zu schlafen. Ich dachte mir „Hör halt noch etwas Musik zum einschlafen“. Dafür fiel mir allerdings nur 1 geeignetes Lied ein, das ich dabei hatte. Und zwar diese Titanic Melodie von Celtic Bagpipes ^^. Ich glaub ich hab das während des Urlaubs an die 300x gehört (Repeat1 war ne merkwürdige Idee).

Gegen 9 sind wir wieder aufgestanden (und von Tag zu Tag hab ich mich immer später erhoben – teilweise erst gegen 14:30 Uhr xD )
Es gab dort Frühstück (all u can eat + drink) inform von Toast mit Marmelade, Kaffee und Tee (für 2€)
2x hab ich es geschafft, das auch zu nutzen – ansonsten hab ich’s immer verpennt (jaha, ich bin ein Urlaubsbanause! ) und das war halt am 2. und am letzten Tag (und da auch nur, weil ich sowieso schon 20 Stunden in dem Raum war, wo es Essen gab)

Die folgenden Tage waren sehr mit sight-seeing erfüllt. Wir waren z.B. im Zoo. Dort habe ich z.B.die Jackass-Pinguine (heißen echt so) oder den strawberry-poison-frog (Erdbeergiftfrosch!) kennen gelernt ^^

Ansonsten sind wir die Bezirke von Tokio abgelaufen, haben uns umgesehen, Fotos gemacht und jede Menge Cola getrunken. Das einzig interessante für euch wären da vielleicht die Fotos, aber die hier nu hoch zu laden dauert auf Arbeit zu lang ^^

Während unserer Zeit dort haben wir sehr viele nette (auch viele deutsche) Menschen kennen gelernt. Einige machen dort nun „working-holidays“ – bin auch am Überlegen, ob ich das nach meiner Ausbildung mal einschiebe.
Naja, auf jeden Fall konnte man sich relativ gut auch mit den „nicht deutschen“ unterhalten (nur mit den richtigen Hardcore-Engländern gabs Probleme... der Akzent is tödlich -.- )
Eine Schulklasse aus Neuseeland war für ein paar Tage dort. Das war der einzige Abend, an dem unsere 3er Gruppe überhaupt mal was getrunken hat.
Ich mag das japanische Bier. Das hat was von Becks Gold, nur noch goldiger ^^.
Smirnoff Ice hab ich auch wieder für mich entdeckt, allerdings schrecken deutsche Preise mittlerweile tierisch ab.

So verliefen eigentlich unsere Tage...
Tagsüber unterwegs und umgeschaut und abends gemütlich durch Asakusa spaziert und den Abend ausklingen lassen.
Am vorletzten Abend bin ich (alleine aus unserer Gruppe) mit einer anderen deutschen (aus Berlin), die wir da getroffen haben ins sogenannte „Samurai-Kaffee“ gegangen, einem der wenigen Orte den ich gesehen hab, wo das Bier vom Preis her mit den deutschen locker mithalten kann.
Dort haben wir einen Mann kennen gelernt, der auch aus Deutschland kommt und nun seit 14 Jahren in Japan wohnt und dort seine Firma hat. Wir haben uns mit ihm unterhalten und sind anschließend noch in einen Karaoke-Schuppen gegangen. Ich hasse Karaoke, hatte aber tierisch Spaß (und Mühe Lieder zu finden, die ich kannte)
Bis ca. 06:30 Uhr morgens haben wir uns die Nacht um die Ohren geschlagen. Unsere neue Bekanntschaft hat uns auch einfach mal die fehlende Autorität der japanischen Polizei demonstriert, und ihn lautstark mit einem schwulen Polizisten aus Chiba gleichgestellt. Und? Er hat drüber gelacht und ist davongeradelt.
Allgemein hat die Polizei dort nicht all zu viel zu sagen. Außerdem gibt es viele Gesetzeslücken. So ist es z.B. verboten, auf der Straße, während des Gehens zu rauchen. Das „Blöde“ ist ja nur: Es gibt keine Strafe drauf ^^
Naja, der Abend hat mir auf jeden Fall tierisch Spaß gemacht. Den Besuch der Karaoke-Bar setzt er übrigens von der Steuer ab – war ja n Geschäftstreffen ;)

Hab grad etwas den Faden verloren, aber ich glaub das reicht auch fürs erste ^^
Bilder etc werden nachgereicht – vielleicht meldet sich ja auch mal einer der anderen hier zu Wort.

Momentan sind wir dabei, unser Geld von unserem Ticket-Anbieter wieder zu bekommen. Morgen ist der Termin mit deren Buchhaltung. Da soll dann verhandelt werden (und es geht um viiiel Geld)

Na ja.. ich sollte mal arbeiten ^^ (wobei.. bin nu schon 1 ½ Stunden hier und hatte noch keinen einzigen Anruf, also entweder sind alle Telefone kaputt oder die PCs sind heute sehr resistent xD (btw: Bin IT’ler)

Sofern: Hoffe ihr hattet / habt Spaß beim Lesen und seit nicht all zu gelangweilt. Ich hol immer gern etwas mehr aus ^^

See you soon

Torsten

Kommentare


unbekannt
22:26 24.07.2007
Schöner Bericht

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

17:58 24.07.2007
Danke

BOAH! Es hätte sich ja jede Werbung hier her verirren können, aber NICHT DIE!!!
http://img489.imageshack.us/my.php?image=opodocr2.gif
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
13:37 24.07.2007
Schön erzählt! Du hast einen blumigen Schreibstil.

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Tarlorion Offline

Mitglied seit: 02.07.2007
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2007-07-24 09:21