Willkommen auf Tagtt!
Monday, 13. July 2020
Tagebücher » Langer » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Langer
2006-02-21 21:32
FRAGE an die Mathegenies
Bei der Beschreibung der Funktion M (m) = 2x-6 soll der Geradenverlauf gemäß Musterlösung waagerecht sein und einen Schnittpunkt mit der M bzw Y-Achse bei -6 haben. Es geht nur um die Beschreibung des Verlaufs.

Den Schnittpunkt auf der M bzw Y-Achse bei -6 verstehe ich, aber müßte die Gerade nicht steil verlaufen anstatt waagerecht?

Verstehs nicht, hoffe ihr könnt mir helfen.
Vielen Dank

Tags

Kommentare

23:25 21.02.2006
Langer :)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
23:01 21.02.2006
@blacksheep,wusste ja nicht das du Hunger hast,wohin soll ichs bringen?

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:56 21.02.2006
blacksheep: Alles klar jetzt hab ichs verstanden!!! Übrigens Typen wie Jeff ignoriere ich, verschwendete Zeit sich mit denen zu beschäftigen...

@all Vielen lieben Dank das ihr euch Zeit genommen habt und euch bemüht habt mir dem Mathelegasteniker zu helfen!!!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:47 21.02.2006
augenroll? hm... tut mir leid... kann dir die frage nicht beantworten

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:44 21.02.2006
nikka.. sowas hätt ich gern im Studium... bei uns dreht sich alles nur um irgendwelche dummen Beweise.. *narf*
Warum ist eine nicht stetige Funktion nicht stetig? *augenroll*

Langer.. das gilt nicht für alle M(m).
Hast du beispielsweise die Funktion M(m) = 2m-6, dann gilt alles das, was Lestat und die anderen geschrieben haben, weil ja da das m von dem die Funktion direkt abhängig ist, auch in der Funktionsgleichung vorkommt.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:43 21.02.2006
kein Problem blacksheep ;)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:40 21.02.2006
Also heißt das, daß wenn da (m) steht die Funktion immer waagerecht verläuft? Hab sowas noch nicht gemacht... Studiere auf dem 2. Bildungsweg und hab kein Abi...
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:38 21.02.2006
ok blacky... erklaerung.. eh cool.. hab auch etwas verstanden aber eit hatten das nicht in der 9., glaub uns wurde es im studium so... vor 2 jahren vorgestellt.. aber es nie behandelt deswegen denke ich einfach dass du recht hast.. kann mir aber vorstellen dass die meisten jetzt nicht wissen wovon du redest.. trotz der erklaerung... ;) hast du aber gut gemacht... :) langer? wuerd dir raten jemanden aus dem semster schnappen und mir seine unterlagen angucken... oder so...

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:38 21.02.2006
Jeff.. net blöd lachen, bring lieber mal was konstruktives.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:35 21.02.2006
glauben... *kopf gegen wand knall*
Ich kann net mehr schreiben *Wein*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:34 21.02.2006
Lav.. war net bös gemeint :(
Ned sauer sein.. *dackelblick mach*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:34 21.02.2006
*wechlach*

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:33 21.02.2006
nikka.. ich studier den scheiß *g*
Kannste mir ruhig gleuben ^^
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:33 21.02.2006
Langer.. ich hab das mit den eingesetzten Werten nur geschrieben, damits erstmal verständlicher wird.

Aaalso.. nochmal:
Die Funktion verläuft waagerecht.
das heißt, parallel zur x achse. also müssen alle Funktionswerte vom M(m) gleich sein. soweit klar?
Due hast die Funktion M(m) = 2x-6 gegeben.
As Klasse 9 oder so wissen wir, dass Funktionen in Abhängigkeit von klein m Funktionen sind, deren verlauf mit Hilfe verschiedener m berechnet wird.
M(m=1), M(m=2).. etc.
Das Problem bei dieser Aufgabe ist: in der Funktionsgleichung kommt kein m vor. dafür ein x.
Das x muss in jeder Funktion M(m) konstant bleiben. du kannst also net einfach einen Graphen basteln aus verschiedenen m und x.
Für jede Funktion M(m) darfst du nur ein bestimmtes x verwenden.
Da hier in der Funktionsgleichung kein m vorkommt, sondern nur das kleine x hast du eine Funktion, die nur abhängig von dem konstanten x ist.
Deshalb gilt: M(1) = M(2)= ... = M(m)... der Funktionswert bleibt n abhängigkeit des konstanten x für jedes beliebige kleine m gleich.
--> eine parallele zur x-Achse
Daraus folgt: Der Funktionsgraph ist linear (gearde) und waagerecht.

und der schnittpunkt mir der M-Achse ist nur -6, wenn gilt: x=0
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:27 21.02.2006
@LAV Danke für die Erkläreung
wir müssen sowas ohne tschenrechner machen...
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:26 21.02.2006
graphischer Taschenrechner ;)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:23 21.02.2006
Was ist den GTR?

Ist es nicht in der Berechnung egal ob da jetzt M (m) = 2x-6 oder
C (y) = 0.84y+840 oder p= -0,004x+48 steht?
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:22 21.02.2006
Lestat... M= 2*3-6 ist der Funktionswert für jedes kleine m in abhängigkeit von x=3.
Das x ist in einer Funktion, die abhängig von klein m ist, nicht variabel. es muss konstant bleiben.
Dann gilt in diesem Fall M(1) = M(2) = M(3) = ... = M(m) = 0, weil sich das kleine m nämlich gar nicht auswirkt, egal wie groß oder wie klein es ist
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:22 21.02.2006
hmm also black... wie sicher bist du dir dass m (m) nicht das gleiche wie F (x) ist?? irgendwo nachgelesen oder...?

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:21 21.02.2006
schon klar, dass man keine Punkte bekommt wenn man schreibt der GTR zeigts an.. ich bin ja auch nicht blöd? er wollte ja nur wissen OB das tatsächlich so ist.. ^^
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:21 21.02.2006
Die Aufgabenstellung lautet:

Beschreiben Sie Form und Lage der Grafen:
M (m) = 2x-6

Laut Musterlösung soll richtig sein: Gerade / waagerecht / Schnittpunkt M-Achse bei-6


Es sollen keine Werte eingesetzt werden, sondern nur anhand der Funktion beschrieben werden wie sie verläuft und welche Form sie hat.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:19 21.02.2006
also ich würde nich sagen dass M=2*3-6 eine waagerechte is.

ich würd sagen, dass das eine gerade is die die y-achse bei -6 schneidet und nen ungefääähren anstieg von 30-60°, irgendwas dazwischen *g*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:18 21.02.2006
egal.. zumindest ist M(m) NICHT gleich M(x)

*ggg*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:17 21.02.2006
versteht das, was ich da geschrieben hab, jemand? *g*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:16 21.02.2006
ja bist ein kleiner klügscheisser hehe das mit der steigung wusste ich nicht mehr.. erst als du es geschrieben hast... wusste ich dann :P

Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:16 21.02.2006
Hmm...

Gut, ein kleiner Erklärungsversuch mit dem, was wir haben...
Einfach nur zu sagen, dass das der GTR anzeigt, bringt nix.. da gibts in ner Klausur/Arbeit 0 Punkte drauf.

Du hast die Funktion M(m)= 2x-6
das heißt, du untersuchst, wie die Funktion für verschiedene m verläuft.. also beispielsweise M(1), M(2), ...., M(10), ... etc.
Erschwerend kommt hier hinzu, dass du in der Funktion M(m) noch eine Variable x hast, welche von m nicht abhängig ist (m muss nicht gleich x sein).
Aber Du kannst für eine Funktion M(m) nur ein x festsetzen, welches in der Funktion angewendet wird: M_x(m)
[sprich: M von m in abhängigkeit von einem konstanten x]
[Schreibweise: M, tiefgestelltes x, (m)]

Dann kannst du ein beliebiges x festlegen.. beispielsweise 3:
Deine Funktion lautet dann: M_3(m)
Da in der Funktion selbst kein m vorkommt gilt: M_3(1)= M_3(2)=...= M_3(m) = 2*3-6 = 0
--> eine waagerecht verlaufende Funktion
Das gilt für jedes x:
M_1(1)= M_1(2)=...= M_1(m) = 2*1-6 = -4
M_20(1)= M_20(2)=...= M_20(m) = 2*20-6 = 34
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:15 21.02.2006
boar cool. dann bin ich ja schläu lol
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
22:12 21.02.2006
ist einw enig her mit mathe aber lestat hat recht

damits waagerecht ist muesste es m (m) = -6 lauten

und das was langer hat sagt nur aus dass diese gerade y-achse bei -6 schneidet.. und hat noch steigung von keine ahnung was... man kanns testen indem man irgendeine zahl bei x einsetzt und somit y ausrechnet und das dann zu probe auf koordinatendingsda anzeichnen... das ist sowas von unwaagerecht :P


Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:03 21.02.2006
M(m)?

Irgendwas haut da aber net hin ^^

Wäre die Funktion f(x) oder g(x).. oder sonstwas von x stimmt das, was lestat und temeritas gesagt haben...

Aber es geht ja um den Verlauf von M(m)...

Kannst du mal die ganze Aufgabe und die ganze Musterlösung abtippen?
Vielleicht wird das Ganze ja dann verständlich :)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:02 21.02.2006
ok leute. ich hab absolut keine ahnung mehr wie das allet funktionierte =) wollt ja nur ma mein senf dazugeben
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:01 21.02.2006
Soll mir auch recht sein :D
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

22:01 21.02.2006
verläuft waagerecht.. (hab grad mal mit dem GTR geschaut) :) naja..
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

21:58 21.02.2006
und mit x=0 wage ich zu behaupten dass es da waagerecht is.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

21:58 21.02.2006
x is variabel, also kann es ALLES sein *g*
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

21:56 21.02.2006
mit 2x kann es nicht waagrecht sein...
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

21:55 21.02.2006
oh ich glaub 5 oder 4 jahre is es her, wo ich das ma hatte. damals fand ich das üüübelst leicht, jetz hab ich alles wieder vergessen. na die -6 sagt ja nur was über den schnittpunkt aus =) und die 2x sagen doch etwas über den anstieg aus oder? also 2*2 müssten genau 45° sein, hab ich das noch richtig in errinnerung? dann wäre nämlich de lösung x=0 . dann gäbe es keinen anstieg, gerade verläuft waagerecht
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Langer Offline

Mitglied seit: 29.12.2003
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2006-02-21 21:32