Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 06. August 2020
Tagebücher » knödltante » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch knödltante
2005-01-15 22:59
Wieder allein ...
Es kommt mir vor als wäre es vor ein paar Minuten gewesen, als ich noch am Fenster gesessen bin, rausgestarrt hab und geschaut hab, wann mein Schatz endlich kommt. Und jetzt ist er schon wieder weg...
Es ist so ungerecht. Jede Woche das Gleiche. Sechs Tage lang freu ich mich wie verrückt auf Samstag und dann ist es so furchtbar schnell vorbei. Wenn ich während der Woche immer mehr das Gefühl krieg, ganz allein zu sein, hoffe ich immer, dass das vorbeigeht wenn er wieder bei mir war. Aber eigentlich ist es danach nur noch schlimmer.
Manchmal werd ich dann auch so traurig dass ich mir nichts wünsche als das ich einen Freund hätte den ich nicht nur einmal die Woche sehen kann. Aber dann denk ich wieder: Ich will ja ihn! Eigentlich hätte ich zwar gern jemanden, den ich fast jeden Tag sehen kann! Aber ich möchte ja auch keinen anderen als meinen Andi! Ich will ja schließlich mit ihm zusammen sein und mit keinem anderen. Wieso ist es so schwer?
Die Weihnachtsferien waren so schön. Fast jeden Tag haben wir uns gesehen. Und jetzt plötzlich muss ich mich wieder mit einmal die Woche begnügen. Ja, okay! Ich mein, er bemüht sich ja wirklich alles zu machen, damit ich mich nicht so einsam fühle. Schließlich ruft er mich jeden, aber wirklich jeden Abend an und wir telefonieren immer ne ganze Weile. Und das jetzt schon seid über 8 Monaten. Aber es ist halt doch nicht das Selbe als wenn ich ihn festhalten kann und so...
Mein Gott, ich vermiss ihn ja jetzt schon wieder. Dabei ist er noch keine Stunde weg! Ich will nicht wieder so lange warten.
Wenigstens kommt er nächste Woche schon am Freitag heim, weil an seiner Schule ist HTL-Ball und weil da am Samstag sowieso nur aufgeräumt wird haben die anderen keine Schule.
Momentan fühl ich mich irgendwie so leer. Dabei war er doch eh einige Stunden da. Ich weiß auch nicht...
Das was wir gemacht haben war ja echt schön und verdammt geil aber viel mehr wünsch ich mir, dass wir einfach mal ne halbe Stunde kuscheln.
Was heute aber verdammt scheiße war, war, als wir wieder mit diesem Daniela Thema angefangen haben. Eigentlich hab ich ja angefangen, aber was soll ich machen. Verziehen hab ich ihm zwar schon lange, aber vergessen kann ich so was trotzdem nicht. Er hat nämlich gesagt dass auf seiner Schulmappe noch so Herzchen und so von seiner Dani-Zeit sind. Und ich wollte dann wissen, wann das denn war, weil er ja vor mir auch mit der Babsi zusammen gewesen war, also nie wirkilch lange Single gewesen ist. Und dann rutscht es ihm so heraus: Da war ich eh schon mit dir zusammen! Ich hätte echt fast wieder zu heulen anfgefangen.
Was diese paar Monate im Sommer betrifft, da komm ich mir echt so was von verarscht von ihm vor. Zu mir hat er immer gesagt, er und die Dani waren IMMER nur Freunde. Und dann so was. Aber was mich am meisten enttäuscht hat war, dass er mich damals angelogen hat. Als er das erste Mal Schluss gemacht hat, hat er als Grund gesagt, bei ihm reichen die Gefühle nicht mehr für eine Beziehung. Und als ich fragte, ob es ein anderes Mädchen gibt, hat er mir gesagt NEIN! Aber als er dann das zweite Mal ein paar Wochen später Schluss gemacht hat hat er ja dann gestanden, dass er beim vorigen Mal auch schon wegen der Dani Schluss gemacht hat. Er hat mich belogen. Also, wie soll ich dann noch wissen, was er damals ernst gemeint hat und was nicht. Ich zweifle ja nicht an den Gefühlen, die er jetzt für mich hat. Er gibt mir wirklich das Gefühl das er mich liebt. Aber irgendwie hab ich immer das Gefühl, dass das was im Sommer war, also seine Gefühle damals nicht wirklich ganz ernst waren. Und das macht mich fertig.
Er verlangt immer irgendwie von mir, dass ich das ganze unter den Tisch kehre. Dass ich so tue, als wäre es nie passiert. Und er regt sich immer furchtbar auf wenn ich das Thema vom Sommer anschneide. Ich mein, ich kann ja verstehen, dass er nicht gern darüber redet, weil er es inzwischen sehr bereut hat. Aber er muss doch auch verstehen, dass es für mich wichtig ist, darüber zu reden. Schließlich muss ich damit fertig werden. Er hat mir wehgetan und nicht umgekehrt. Ich will nicht in einem Jahr immer noch jedes Mal fast heulen, wenn irgendwie darüber geredet wird. Aber er weicht mir da immer aus. Und mich macht das immer noch mehr fertig. Und vor allem hasse ich es, wenn er ständig so dumme Späße macht, was die Dani betrifft. Dass er sie im Internat immer buddert und so. Für ihn sind es Scherze und ich weiß ja auch, dass er das nicht wirklich macht aber trotzdem. Wieso merkt er nicht, dass er mir damit immer wehtut. Warum redet er so oft über sie, aber wenn ich mal das wirklich ernste Thema über die Dani bereden will, hat er plötzlich nichts mehr zu sagen.
Ich bemüh mich ja wirklich, nicht ständig bei jedem Scheiß eifersüchtig zu reagieren, aber er macht es mir schwer. Warum kann sie ihn jeden Tag in der Woche sehen in der Schule und ich kann ihn nur einmal die Woche sehen. Warum kann sie so viel von seinem Leben miterleben und ich nur so einen kleinen Teil? Es ist so ungerecht!
Manchmal sind dann auch Zeiten, wo ich so wahnsinnig traurig und verzweifelt bin, dass ich am liebsten alles mit uns hinschmeißen möchte. Denn so oft, wie ich seinetwegen weine... Aber ich will ja nicht ohne ihn sein. Ich liebe ihn. Er ist mir so unglaublich wichtig. Und ich kanns mir gar nicht mehr ohne ihn vorstellen.
Und es gibt auch so viele Momente mit ihm, die wirklich einfach nur wunderschön sind. Die einfach nur perfekt sind.
Ich weiß ja auch nicht, was ich machen soll. Klar ist, ich will ihn nicht verlieren. Aber so wie es jetzt ist, halte ich es auf Dauer auch nicht aus.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

knödltante Offline

Mitglied seit: 15.01.2005
AT mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2005-01-15 22:59