Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 19. May 2022
Tagebücher » FideRalla » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch FideRalla
2015-02-23 06:08
Part 1. Meine ängste usw.

Tjoa.. irgendwie tue ich mich ein bisschen schwer mit diesen einträgen :/ Eigentlich habe ich da lust drauf und halte das alles auch für eine gute idee aber jedesmal hader ich mit mir und schieb das vor mir her.. ich frage mich warum?

Also... Eigentlich hatte ich meine letzte Panikattacke am 26.12. darüber war ich ziemlich glücklich :) ich habe es immerhin soweit geschafft eine für meine verhältnisse ewige zeit mich immer und immer wieder soweit zu regulieren :) leider hatte ich vorgestern wieder einen "einbruch" und war schon kurz davor ins krankenhaus zu fahren. mein mann hat die situation aber grandios gemeistert und mich schnell mit speziellen techniken wieder runter geholt :) das erste mal das er das so souverän gemeistert hat :)) er bekommt dafür langsam ein richtig gutes händchen. Diesmal brach ich in Panik aus weil meine hand eingeschlafen war, kribbelte, rot wurde und pochte und nicht "wach" werden wollte. für klein FideRalla schon grund genug völlig durchzudrehen Cool Banane.. Wie lächerlich sich das für andere anhören muss... angstzustände habe ich natürlich durchgehend gehabt... ob befürchtungen das mir die decke auf den kopf fällt, der beuler explodiert, ein neu entdeckter fleck krebs sein könnte, ich in der dusche ausrutsche und mir den hals breche oder oder oder... das zieht sich so durch den tag^^ ich dränge diese gedanken natürlich weg und gehe den "gefahren" auch nicht aus dem weg oder sowas... jeder mensch der nicht mich und meine gedanken kennt würde beim zuschauen meines tagesverlaufes nichts großartig verhaltensauffälliges entdecken.. nur innerlich passiert seeeehr viel.. und das ist auch extrem harte arbeit. aber das gehört nunmal dazu wenn man irgendwann stabil  und halbwegs gesund sein möchte^^ Ich muss mir immer wieder klar machen das mein gehirn mir was vorgaukelt und alles in ordnung ist. das es nur die gewohnheit der angst ist die mich heute manipulieren will. die angst die ich jahre habe durchleiden müssen.. und jetzt wo ich da raus bin und es keine gefahr mehr gibt mein gehirn das nicht kapiert und aus gewohnheit weil es immer so war wegen jahrelanger ständiger angst diese hervor ruft und sich auf alles möglcihe projeziert. und muss mir immer wieder sagen das selbst wenn zb mir wirklich gleich die decke auf den schädel fallen sollte, meine angst mir auch nicht hilft oder was daran ändert. das es vööllig unnütz für mich ist wegen ungelgten eiern mich bekloppt zu machen. es bringt mich doch nur um mein unbeschwertes lebensgefühl. tja aber es ist nicht so einfach immer wieder dagegen zu halten. gestern hatte ich auch wieder schwierigkeiten dagegen zu halten und ich war innerlich immer wieder kurz davor zu kippen... deswegen habe ich auch noch nicht geschlafen.. zu starke innerliche kämpfe, aber bisher bin ich siegreich :) ich kontrolliere nicht meine zunge nach ungewöhnichen beulen, ich beachte nicht das unruhige wetter das jederzeit den erdboden verschlucken könnte Foot in mouth

 

Kommentare

23:38 24.02.2015
ich dachte, ich wäre ziemlich allein mit solchen ängsten.

die angst wg dem wetter hab ich auch. obwohl ich früher gewitter - gerade im sommer - total toll fand. der viele regen. richtig schön. heutzutage bin ich froh wenn es endlich vorbei ist. zu sonnige/heiße tage gefallen mir auch nicht mehr. was ist wenn die sonne sich gerade zur supernova aufplustert?

du hast recht, man möchte die anderen immer davon überzeugen, dass man normal ist. bei mir führt das in manchen situationen dazu, dass ich bestimmt als unhöflich/zickig angesehen werde. meine angst muss ich ja iwie vertuschen und kann nicht "öffentlich" darüber reden.

allerdings habe ich meine ängste nie als folge von geschehnissen in meiner vergangenheit betrachtet. denn meine ängste fingen plötzlich an zu zeiten als es mir gut ging. du hast mich vor einigen wochen erst darauf gebracht.
-------------

allerdings mache ich meine panikattacken am liebsten mit mir selbst aus. keiner darf mich dann anreden. bzw. ich werd halt recht zickig wenn ich gefragt werde "gehts dir nicht gut?" darüber reden würde es für mich real machen. und eine panikattacke ist für mich alles andere als realität. schließlich habe ich keinen herzinfarkt bzw. keinen schlaganfall/gehirnschlag usw.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

11:45 23.02.2015
Kommt mir auch sehr bekannt vor! Und du hast vollkommen Recht, dein ganzer Körper hat sehr lange in einer absoluten Ausnahmesituation gelebt, der muss das jetzt erstmal mühesam erlernen.
Schön, dass dein Mann dir da so gut helfen kann, meiner ist in so einer Situation oft überfordert
Panikattacken hatte ich schon länger nicht mehr, Kopfkino hält sich auch in Grenzen
Wenn du da aktiv dran arbeitest wird es bestimmt bald auch bei dir immer weniger
Kann dir das Buch " Das 1 x 1 der Achtsamkeit " sehr empfehlen. Ist kurz und knackig geschrieben und hat mir sehr geholfen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

10:22 23.02.2015
Ist mir alles hochbekannt, was du da schreibst. Witzigerweise hatte ich vor etwa zwei Wochen auch ne Panikattacke wegen ner eingeschlafenen Hand.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

FideRalla Offline

Mitglied seit: 26.01.2015
32 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2015-02-23 06:08