Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 31. January 2023
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2021-09-20 03:07
So. 19. September 2021

Am Sonntag fand ich es schön, dass wir mit dem geplanten Hausputz, Staubwischen und saugen, so gut voran gekommen sind. 


Das hatten wir ja eigentlich schon im Urlaub geplant. Nun gut, im Urlaub haben wir uns viel Ruhe gegönnt. Dafür ist der Urlaub ja auch da. Und das geplante Putzen haben wir heute halt Hand in Hand nachgeholt. 


Ich habe mir auch die Kopfhörer wieder raus geholt. Die kabellosen Kopfhörper. 


Ich komme mit immer mehr Computersachen klar (Thema Handy usw.), da will ich mich nochmals an diese Kopfhörer wagen. 


Im Prinzip muss ich ja nur wissen (damit klar kommen), wie sie An und Aus gemacht werden (entsprechend auf die Kopfhörer tippen). Lautstärke usw. regel ich ja eh über das Handy.


Ich habe sie heute schon mal aufgeladen. Die Beschreibung habe ich mir auch noch mal rausgeholt. Damit will ich mich in den nächsten Tagen noch mal in Ruhe beschäftigen.


Auch das hatte ich eigentlich schon für den Urlaub geplant. Aber auch dafür sind Wochenenden ebenfalls da. 


Ich finde es schön, dass es das Schreibprogramm im Internet wieder gibt. Ein Programm, zum schnellen Schreiben üben. 


Das gab es vor Jahren schon mal. Dann ging die Seite plötzlich nicht mehr. Über Jahre (bestimmt 3 oder 4 Jahre) konnte man sie gar nicht mehr anklicken. War sie völlig weg.


Heute habe ich es einfach mal ausprobiert. Ja, sie ist wieder da. 


Das Schreiben ist ja immer schon (seit der Grundschule) mein Hobby. Also das Schreiben auf der Tastatur. 


Im Büro schreibe ich inzwischen aber nur noch relativ wenig. Also es gibt jeden Tag was zu Schreiben, aber nur noch Kleinigkeiten. Halt die Eingaben ins Programm, kleine Briefe usw. 


Bei mir steht inzwischen der Versand von Formularen, die Rechnungsprüfung (und Bearbeitung) sowie die Aktenbearbeitung (mit kleinen Briefen) im Vordergrund. 


Hin und wieder mal ein kleiner Brief, aber mehr nicht mehr. 


Von 1992 bis 1998 war ich ja im reinen Schreibbüro. Dort fing ich ja bei der Versicherung an. Von morgens bis abends schreiben. Etwa 50 Prozent Diktate von Kassette und 50 Prozent nach schriftlicher Vorlage. Tag für Tag, von morgens bis abends. 


Das ist heute ja gar kein Vergleich mehr. Heute steht das "Denken" (bei Buchhaltung und der Aktenbearbeitung) an vorderster Front. 


In den letzten beiden Jahren, als ich viel im Sekretariat geholfen habe (als meine Kollegin erkrankt war), da habe ich ebenfalls etwas mehr geschrieben (Niederschriften von Sitzungen). Aber dafür haben wir inzwischen eine neue Sekretärin. 


Ich bin jetzt halt mehr für die Sachbearbeitung eingesetzt. Das Schreiben (für die entsprechenden Fälle/Akten) gehört natürlich auch noch dazu, ist aber viel weniger als früher. 


Natürlich macht mir meine Arbeit Spaß. Ist aber halt ein anderer Aufgabenbereich. Interessant ist es auf jeden Fall.


Ja, aber das Schreiben gehört für mich bzw. zu meinem Leben halt trotzdem dazu.


Zum einen natürlich diese Tagebuch-Einträge. 


Ja, aber deswegen finde ich es schön, dass zum üben (andere, unbekannte Texte) jetzt wieder das Schreibprogramm bzw. diese Schreibseite aktiv ist. 


Auf der Seite werde ich wieder öfters bzw. regelmäßig schreiben. 


Heute Abend haben wir noch einen interessanten Bericht über die Mosel gesehen. Im WDR die Sendung Wunderschön. Von Bernkastel-Kues bis nach Koblenz. Mit mehreren Zwischenstationen. Dort waren wir ja auch schon im Urlaub. Wir haben mehrere Sachen erkannt, das waren schöne Erinnerungen. Aber es waren auch neue Sachen dabei, von denen wir bisher noch gar nichts wussten. Das war auch sehr interessant. 


Das Essen, die Pommes aus dem neuen "Airfryer", aus der Heißluftfritteuse haben sehr gut geklappt. Lecker und knusprig. Nächste Tage will mein Freund es mal mit ganz frischen, selbstgemachten Pommes, also aus frischen Kartoffeln ausprobieren. 


Jetzt noch zu meinem Sport vom Sonntag.


Mittags eine Stunde Personal-Training. Abends bin ich Fahrrad gefahren, 14 Kilometer in 23:50 Minuten. Das war meine 15. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 196 gefahrene Kilometer für den Monat September. Im Jahr 2021 insgesamt 1.622 Kilometer. Ja, damit habe ich diesen Monat schon mal 15 Einheiten geschafft. Mal sehen, wie viele bis zum Monatsende noch dazu kommen.


Nach dem Fahrradfahren noch ein kleines Programm über etwa 10 Minuten. 


Auf den Rand vom Kissen stellen und 10 mal mit den Füßen nach oben wippen. 


10 Liegestütze auf Knien.


Auf allen Vieren (mit jeder Seite) 10 mal Kickback. 


Bein/Knie zum Bauch ziehen und in Hüfthöhe nach hinten strecken. 10 mal mit jeder Seite. 


Angewinkeltes Bein seitlich aus der Hüfte heraus 10 mal nach oben ziehen (mit jeder Seite). 


Flach auf die Seite legen, beide Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.


Beinheben, 10 mal. Flach auf dem Rücken liegend, mit gestreckten Beinen hoch und runter.


Etwas dehnen, insbesondere Beine, Oberschenkel und Fersen, einschließlich Katzenbuckel.


Das Personal-Training am Sonntag war auch wieder sehr gut. 


Es fing mit Kniebeugen an, beim Hochkommen mit den 2 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. 


Es folgte die Standwaage (mal auf dem rechten Bein stehend, mal auf dem linken Bein), dabei die 2 kg Hanteln in den Händen halten. 


Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln Butterfly Reverse. 


Ausfallschritte, durch den Raum laufen. Mit nachwippen. 


Sumo Squats mit der 10 kg Kugelhantel. 


Kugelhantel in einer Hand halten. Mit dem gegengleichen Bein großen Schritt (Ausfallschritt) nach vorne. Unten wieder mit nachwippen. Einige Wiederholungen mit rechts, danach mit dem linken Bein. 


Kniebeugen, dabei eine 4 kg Hantel quer zwischen den Händen vor der Brust halten. 


Ausfallschritte, die beiden 4 kg Hanteln in den Händen halten. Beim Zurückgehen damit Bizeps-Curls. 


Weiter auf der Matte.


Auf allen Vieren. Mit einer 4 kg Hantel einarmiges Rudern. 


Auf den Bauch legen. Einen Arm nach vorne strecken, einen Arm nach unten (am Körper entlang). Kraulen. Also beim Anheben des Oberkörpers die Arme wechseln. 


Arme in U-Haltung neben dem Kopf. Oberkörper anheben und jeweils 3 mal nach oben wippen. Dann wieder kurz ablegen. 


Zu guter Letzt noch den Plank (den Unterarmstütz). 


Alles in allem, einschließlich interessanter Gespräche rund um die Motivation (insbesondere bezüglich der Ernährung), war es wieder ein sehr gutes Training.

Kommentare

02:56 22.09.2021
Ja, das Tippen mit 10 Fingern geht bei mir auch gut von der Hand. Ein paar Tippzeilen von früher sind ja in meinem aktuellen Eintrag
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2021-09-20 03:07