Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 07. July 2022
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2004-11-03 00:43
meine vorerst letzte Nacht
Meine momentane Situation und Beziehung habe ich bereits festgehalten. Es wird immer wieder eine Situation autreten, in der ich einen Schwank aus meiner Vergangenheit beschreiben möchte. Ich beginne jetzt schon zu spüren, wie die niedergeschriebenen Fakten in meiner Illusion verblassen, die schönen Erinnerungen gespeichert, die weniger schönen ausradiert werden, quasi abgearbeitet sind. Kann schreiben frei machen?
Vielleicht ein kleiner Blick in die Zukunft?!?
Nach meine Nachtdiensten habe ich erstmal ein paar Tage frei, vielleicht nutze ich diese Zeit, während ich parallel als Hundesitter für gute Freunde tätig bin, um mich intensiver mit der diary-z Seite zu beschäftigen. Ich bin immer noch am überlegen, ob ich z.B. dieses Tagebuch auf meine eigene Seite legen möchte. Es könnte noch sein, dass sich ein paar Leute von meinen Äusserungen gestört fühlen, obwohl es ja nur meine eigenen Gedanken sind. Diese teilen sich anonym aber in aller Regel wesentlich leichter, als im Privaten. Ich möchte die nächsten Tage in der Abgeschiedenheit dazu verwenden, um meine Bildung durch Selbststudium, lesen und schreiben zu erweitern. Meine Fresse, warum fehlt mir die verdammte Disziplin den doch eigentlich einfachen und überschaubaren Zielen zu folgen, um langsam und Schritt für Schritt vorwärts zu kommen? Ich bin wirklich alles andere als blöde und trotzdem trickse ich mich selber aus, um mich vor der "Arbeit" zu drücken. Genauso, wie ich jetzt, anstelle dumme Sprüche zu klopfen, eigentlich lesen sollte um mein Ziel, dass ich mr für die 2 Wochen gesetzt habe, zu erreichen.
Noch krz ein Schwenker in die glückliche Realität, bevor ich tatsächlich versuche stärker zu werden. Habe momentan meine eBay-Sucht neu entdeckt und muss langsam aufpassen. Habe in den letzten Tage eine Festplatte, 4 Schallplatten, 2 Singles, 1 CD, 1 Protector-Weste (zum Boarden) und 3 DVD's ersteigert. Die Peter Jackson-Box ist heute gekommen und "Meet the Feebles" hat mir meinen kurzen Nachmittag versüsst, was für ein Kult!!! Ansonsten freue ich mich auf "Sieben" (wenig spektakulär aber als Platinum-Edition doch noch ein Hammer) und "SUBURBIA", der Punk-Kultstreifen aus meiner Punk-Epoche, wusste bis vor 6 Stunden gar nicht, dass es den zu kaufen gibt und noch weniger als DVD. Ein paar Oi- und Ska-Scheiben runden die Sache ab. Die Festplatte brauche ich, da mein Notebook, kurz vorm Herzstillstand steht und ich diesen gerne verhindern würde. Sollte die alte Festplatte wider Erwarten doch überleben, heute hörte sie sich ganz gesund an, bietet sie mir 12 GB zusätzlichen Speicherplatz, zu der neuen 20 GB Festplatte. Mal sehen, ob die Rechnung aufgeht.
Meine neuste Planung ist die, dass ich noch dieses Jahr nach Berlin fahren möchte, meine Eltern sehen (war dieses Jahr nur im Mai bei ihnen und bin ja seit Nov. 03 in der Schweiz), mit Kumpels treffen und einfach Berliner Schnauze hören. Ich hoffe, dass mein Dienstplan dies zulässt und ich es wirklich wahr mache.
So, jetzt an mein Buch, vielleicht schaffe ich es einen guten Freund positiv zu überraschen, daran liegt mir sehr viel. Habe diese Woche schon ein paar Menschen glücklich gemacht, wenn auch mit sehr weltlichen Dingen.

Gute Vorsätze sind nur etwas wert, wenn sie fruchten!

Tags

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

2004-11-03 00:43