Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 22. October 2020
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2007-09-25 13:00
Große Gefühle
Immer wieder klickst du dich auf diese Seite und immer wieder klickst du sie weg, sobald du eingeloggt bist.
Du möchtest gerne was schreiben, das, was dich gerade bewegt, aber das einzige, woran du denken kannst, ist die Situation, als du von deiner Bank aufstehst, er versperrt dir unwissentlich den Weg.

Du legst ihm deine Hand auf den Oberarm. Es dauert ein paar Sekunden, bis er sich umdreht. Er schaut dir ins Gesicht. "Lässt du mich mal vorbei?".. "Ja, klar..". Du hast viel zu wenig Platz und befürchtest gerade, auf den Mund zu fallen, als du dir überlegst, ob du ihm deine Hand hinhälst, damit er dich daran hindern kann. Zu spät. Er ist dir zu vertraut, so vertraut seid ihr gar nicht. Du kletterst ohne seine Hand runter.
"Wir sind dann auch mal weg, ne?". "Ja? Okay..". Eine herzliche Umarmung. Du weißt jetzt schon, dass sie dir all die langen Wochen fehlen wird, bis zu der Sekunde, wo er wieder die Arme ausbreitet, dich anlacht und dich umarmt. Du seinen Kopf an deinem spürst. Es ist die erste Sekunde von einer geschätzten Minute, wo seine ganze Aufmerksamkeit allein dir gilt, wo du das Gefühl hast, es wäre sonst niemand da, du alles um dich herum vergisst. Als er locker seinen Arme ausbreitet, dich umarmt und an sich drückt.
"Ja, jetzt hab ich total vergessen, gebührend zu erwähnen, dass ihr extra aus Köln kommt."
Du schaust ihn an, lachst, "Bestrafung folgt!".
"Woher wusstest du das eigentlich, dass wir hier spielen? Ich hab das doch gar nicht premiert wirklich...." - "Ach, ich hab das schon vor ´ner Woche gelesen. Und da ich heute hier einen Vorstellungstermin hatte, hat sich das eben angeboten."

Es ist vermutlich das zweite "längere" Gespräch mit ihm. Er ist selten locker, meist ist er einfach nur so cool, dass es dich wundert, dass alle bei seinem Anblick schmelzen, nicht zuletzt auch du, und nicht erfrieren. Ihr schafft es einfach nicht, euch mal länger zu unterhalten. Dabei seid ihr euch in den 2 Jahren nun sehr vertraut geworden. Viel vertrauter, als man bei diesen sporadischen "Na, hi, wie gehts?"-Gesprächen werden kann.

Es fällt dir nicht mehr schwer, ihn als deine große Liebe zu akzeptieren. Er ist es. Und so lange es alles so positiv mit ihm ist, willst du auch gar nicht, dass er ein anderer sein könnte, der dich vielleicht nur verletzt.

Diese Gefühle für ihn kannst du nicht definieren, aber die Kraft, die er dir gibt, gibt und gab dir sonst noch niemand, nichts.

Alles, was du möchtest, ist diese Umarmung öfter zu spüren, öfter in seine wunderschönen Augen zu schauen und ihn kennenlernen. Du willst nicht mit ihm ins Bett, du möchtest nicht mal seine Handynummer haben, du möchtest einfach nur mehr mit ihm reden.

Tags

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

2007-09-25 13:00