Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 28. May 2024
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2021-09-22 03:03
Di. 21. September 2021

Am Dienstag fand ich es schön, dass ich mich schon an mein neues Mittagsessen gewöhnt habe. Also mittags kein Brot mehr, sondern Äpfel, Möhren (Snack-Möhren) und dabei ein Glas mit dem Eiweißdrink. Das reicht und ist auch sehr sättigend. Eigentlich schade, dass ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen bin.


Ich fand es auch gut, dass ich abends den geplanten Zug noch geschafft habe. Ich habe mal wieder bis zur allerletzten Minute gearbeitet. Danach musste ich mich beeilen, zum Bahnhof düsen, die Post noch schnell in den Briefkasten werfen und ab in den Zug. 


Ich finde es schön, dass ich auch heute keinen Anruf bekommen habe. Also bezüglich der Mammographie. Ich gehe davon aus, dass alles in Ordnung ist, dass ich nächste Tage den Brief bekommen werde. 


Ich finde es auch gut, dass es meinem Freund wieder gut geht. Seine Schulter ist wieder schmerzfrei. 


Irgendwie "bekommt" ihm Urlaub nicht. Das war vor 2 Jahren auch schon mal so. 


Zu Beginn des Urlaubs bekam er Schmerzen in der linken Schulter. Das hielt sich die ganzen 3 Wochen. Mal mehr, mal weniger intensiv. 


Und nach dem Urlaub, als er wieder anfing zu arbeiten, in den normalen Alltagstrott reinkam, da waren die Schmerzen wieder weg. 


Jetzt ist es wieder so. In der ersten Arbeitswoche (also letzte Woche) wurde es von Tag zu Tag besser und jetzt ist er wieder schmerzfrei. 


Das tut mir immer so leid. Da hat er frei, kann seine Zeit genießen, hat aber ständig Schmerzen. Kann die Schulter nicht richtig bewegen, auch nicht auf der Seite liegen. Und kaum geht er wieder Arbeiten, ist alles wieder in Ordnung. 


Bei mir wurden am Montag wieder schöne Erinnerungen geweckt. Es geht dabei um einen Fotoapparat. 


In meiner Kindheit und Jugend wohnten meine Großeltern (von meiner Mutter) in einem Haus mit 4 Wohnungen. Dort wohnte auch der beste Freund und Arbeitskollege von meinem Vater. Ich habe ihn ja immer als "Onkel" bezeichnet. Er hatte 2 Söhne, hat sich immer eine Tochter gewünscht. Er wurde ein enger Freund unserer Familie. 


In diesem Haus war im Keller ein Waschkeller. Die Hausgemeinschaft hat den Keller zu einem Hobbykeller, zu einer Bar umgebaut (jetzt, in der heutigen Zeit, bei den neuen Mietern, ist es wieder ein normaler Waschkeller geworden).


Es war ein super toller Partykeller. Daran habe ich sehr viele schöne Erinnerungen. Dort habe ich auch viele Kindergeburtstage verbracht. Auch als ich in der Gesamtschule war. Ein großer Raum, in dem wir uns austoben konnten, laut Musik hören und lachen konnten. Dort haben wir keinen gestört. 


Die Erwachsenen feierten dort viele Sachen, alle Geburtstage, Silvester usw. Ich habe von meiner Mutter noch ein dickes Fotoalbum mit zig Situationen von den damaligen Feten. Von den Fotos (70er und 80er Jahre) sind 3/4 der Personen längst verstorben. Für mich sind das alles sehr schöne Erinnerungen an meine Kindheit. 


Wir hatten eine Sofortbildkamera. Bei den Partys wurden damit so einige schöne Fotos gemacht.


Als ich am Montag zum Bahnhof lief, da war davor gerade eine Aktion. Es ging um irgendeine Mitgliedsschaft. 


Von einer jungen Frau wurden für einen Mitgliedsausweis Fotos gemacht. Mit so einer Sofortbildkamera. Das Foto kam gerade aus der Kamera raus.


Die junge Frau meinte in dem Moment, wow, ein Fotoapparat mit eingebautem Drucker. 


Ich fand das so gut, eine gute Beschreibung sozusagen, musste sofort loslachen. Gut, dass ich die Maske auf hatte. 


Ein Drucker ist das natürlich nicht. Diese Frau hatte das bestimmt zum ersten Mal gesehen.


Ich fand das total witzig. 


Es hat bei mir sofort "Klick" gemacht und in meinem Kopf sehr viele Erinnerungen an meine Kindheit, an den Partykeller geweckt. 


Das war sozusagen einer von vielen Lebensabschnitten in meinem Leben. 


Bei den großen Partys von den Erwachsenen war ich nicht dabei. Ich hätte dabei sein können (meine Cousinen waren immer dabei, also halt auch ihre Eltern usw.), aber ich habe mich lieber ruhig mit einem Buch oben in der Wohnung ins Wohnzimmer verdrückt. 


Aber wenn ich mit meinen Cousinen Spaß haben wollte, laute Musik hören wollte, dann gingen wir 3 in den Keller. Oder wie gesagt meine Geburtstage mit Klassenkameraden usw. Im Laufe der Jahre war ich des Öfteren da unten. 


Und die Geschichten, wie die anderen Fotos entstanden sind, die kenne ich alle von meiner Mutter. Die hat sie mir alle erzählt. 


Der Fotoapparat, die Sofortbildkamera, die gehörte meinem "Onkel", dem Freund meines Vaters. Er nahm sie immer mal wieder mit in den Partykeller. Damit sind so einige schöne Fotos entstanden. Auch zusammen mit meiner Oma, meinem Opa usw. Die Fotos habe ich alle noch. 


Ja, eine schöne Erinnerung an die Kamera mit dem "eingebautem Drucker" - Grins. 


Ja, da hat die junge Frau mit dieser Bemerkung viele schöne Erinnerungen bei mir geweckt. 


Am Dienstag Abend war ich kaputt, habe es mir mit Lesen vor dem Fernseher bequem gemacht. Ich habe dann nur noch das 10 Minuten Programm (Grundprogramm) durchgezogen.   


10 Kniebeugen, mit einem Fuß auf dem kleinen Wackelkissen. Beim Hochkommen den Fuß vom Boden kurz anheben. Mit jeder Seite 5 mal.  


Auf den Rand des Kissens bzw. der "Stufe" stellen und 10 mal auf die Zehenspitzen hoch wippen. 


Auf der Matte:


30 Sek. Plank.


10 Liegestütze auf Knien.


Auf allen Vieren (mit jeder Seite) 10 mal Kickback. 


Auf den Bauch legen. Einen Arm nach vorne strecken, einen nach unten (am Körper entlang). 5 mal hochkommen und die Arme wechseln (Schwimmen, Kraulen). 


Flach auf die Seite legen, beide Beine strecken. Oberes Bein 10 mal gestreckt anheben.


Beinheben, 10 mal flach auf dem Rücken liegend, mit gestreckten Beinen hoch und runter.


Beine aufstellen, hoch zur Brücke. 10 mal Laufen, Bein strecken (jedes Bein 5 mal anheben).  


Beine aufstellen und seitliches Crunchen. Seitlich mit der Hand zum Fuß ziehen. Auf jeder Seite 5 mal. 


Ein paar Dehnübungen. Insbesondere für die Beine, Oberschenkel und Fersen, einschließlich Katzenbuckel usw.

Kommentare

02:51 23.09.2021
Polaroid-Fotos habe ich auch noch etliche. Auch noch uralte Schwarz/Weiße - noch immer mit dem typischen Duft Auch die ersten Tochter-Babyfotos waren die s/w-Polaroid, da wollte man nicht auf die Entwicklung beim Fotohändler warten.
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2021-09-22 03:03