Willkommen auf Tagtt!
Thursday, 23. May 2019
Tagebücher » Sommer » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Sommer
2019-05-04 19:15
Den richtigen Ton treffen

Was das angeht, ist der Schuß voll nach hinten los gegangen. Ich habe S. für morgen eine angenehme Heimreise gewünscht, sie wünschte mir für Montag eine Packung wach. So weit, so gut. Sollte man meinen. Meinem Vater fiel ein, daß das ja schon am Montag ist und ich eine Stunde länger schlafen kann. Wann ich dann fahren muß? Am liebsten gar nicht. Ich bin an der Stelle ganz ehrlich und behaupte, daß ich lieber arbeiten gehe, als mich durch das trockene Thema zu hangeln. Das ist halt so. Daß mir das nicht so wirklich in den Kram paßt und ich diesen Unmut noch an den Tag legen muß, geht natürlich gar nicht. Frei nach dem Motto, daß ich mich nicht so anstellen soll. Das eine hat zwar nichts mit dem anderen zu tun, aber war das nicht so, daß man seine Meinung sagen darf, wenn einem was nicht paßt? Und mir paßt das gerade nicht, daß ich am Montag da hin muß. Es ist schon ein Unterschied, ob man 8 Stunden arbeitet oder ob man 7,5 Stunden bei einem Seminar abhängt. Scheinbar gehen die Meinungen da weit auseinander. Im Grunde ist mir das auch egal. Wenn das alles Neuland für mich wäre, wäre das Seminar sicher hilfreich. Aber da ich das alles am Rande gehört habe und einen Teil davon auch selbst mache, ist das für ein alter Hut. Es ist gut möglich, daß ich noch was dazu lerne, aber im Grunde kann ich das nicht in die Praxis umsetzen. Wenn ich ehrlich bin, will ich auch gar nicht, denn für die komplizierten Sachen ist T. da. Somit ist das für mich vom Tisch.

Ich will mich ja nicht beschweren, aber mein Vater ist lustig. Er macht einen Vorschlag, was wir morgen essen und fragt ein paar Minuten später, ob das für mich okay ist oder ob wir was anderes essen sollen. Nur weil ich nicht so gerne Spargel esse, muß er nicht alles über den Haufen werfen. Von dem bißchen Spargel wird mir schon nicht übel. Zumindestens ist das geklärt. Irgendwas war noch, was ich aber jetzt nicht mehr auf die Reihe kriege. Warum ich denn heute so aggressiv bin? Tut mir leid, daß ich mich heute selbst nicht leiden kann. So was kann ja mal passieren. So viel zu diesem Thema. Es ist immer noch alles doof. Ich habe mich immer noch nicht daran gewöhnt, daß meine Mutter nicht mehr da ist. Das wird sich in den nächsten sechs Wochen auch nicht sonderlich ändern. Was das angeht, ist die Freude auf den Urlaub noch etwas getrübt. Es ist noch gar nicht so lange her, da hat meine Mutter noch gesagt, wie sehr sie sich auf den Urlaub freut. Jetzt freut sie sich nicht mehr. Vielleicht stellt sich die Freude bei mir noch ein, ich weiß es nicht. Im Moment habe ich da so meine Zweifel. Ende Mai geht es ein paar Tage nach B. und R., worauf ich mich freue. Ein paar Tage was anderes sehen und auf andere Gedanken kommen. Das ist ein kleiner Lichtblick. So einfach ist das.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

Sommer Offline

Mitglied seit: 15.04.2014
44 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2019-05-04 19:15