Willkommen auf Tagtt!
Monday, 25. September 2017
Tagebücher » PetraM » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch PetraM
2017-09-12 09:55
Mo. 11-09-2017
So, noch eben einen Eintrag zum Montag, bevor ich hier die Einträge für die letzte Woche reinsetze.

Wir sind wieder gut zu Hause angekommen.

Mein Freund war schon um 7 Uhr wach (vor lauter Aufregung, wie er alles ins Auto bekommen solle und wie die Rückfahrt dann klappen würde) und hat mich geweckt).

Es hat dann alles sehr gut geklappt. Alles rein ins Auto. Die Wohnung etwas aufräumen (was wir halt so gebraucht haben). Betten abziehen (wir mussten ja unsere Bettwäsche mitbringen). Eben noch etwas frühstücken.

Ja, und dann, wie auf Knopfdruck, liefen bei mir natürlich (wie an jedem Abschiedstag im Urlaub) die Tränen. Das kann ich halt nie unterdrücken. Mein Freund hat mich sofort gut abgelenkt, hat mich intensiv mit eingespannt.

Um 9 Uhr waren wir schon fertig. Das Büro der Vermietung öffnet erst um 10 Uhr. Egal, wir hatten zufällig einen Umschlag dabei (den haben wir bei einer schönen Ansichtskarte dabei bekommen). Also die Wohnungsschlüssel in den Umschlag, unsere Namen darauf geschrieben, Umschlag zugeklebt und Tschüß, raus aus der Wohnung.

Die Vermieterin war schon da, Türe aber noch abgeschlossen. Ich wollte den Umschlag gerade in den Briefkasten stecken (eine Glastüre, sie sah mich), da kam sie schon an, hat mir eben aufgeschlossen, den Umschlag angenommen. Nur ein kurzes Tschüß und gute Fahrt (sie sah wohl auch meine Tränen).

Tschüß Neuharlingersiel, tschüß schöner Hafen, das war es für dieses Jahr. Aber es war ganz bestimmt nicht unser letzter Urlaub dort, wir kommen ganz bestimmt wieder!!

Wir sind dann sehr gut durchgekommen. Kein Stau und an den Baustellen kamen wir auch sehr gut durch.

Bei der Auffahrt zur ersten Autobahn (in Höhe Leer) musste ich dann direkt loslachen (und hatte die Tränen wieder im Griff).

Die Baustelle ist direkt an der Auffahrt. Vor uns fuhr ein großer LKW. Mein Freund war noch leicht säuerlich, dass wir den jetzt (in der einspurigen Baustelle) vor uns hatten. Er mag es nicht, wenn so eine große "Schrankwand" vor ihm ist. Also gut, er konnte es nicht ändern, fuhr also langsam hinter diesem LKW her. Hinter uns noch einige weitere Autos.

Ja, aber dieser LKW gehörte zu dieser Baustelle, fuhr direkt in die Baustelle rein. Wir hinterher, rein in die Baustelle, hinter uns ein paar weitere Autos. Dann stieg der Beifahrer aus dem LKW aus und zeigte uns, welche Spur für Autos (durch die Baustelle durch) die richtige ist. O Schitt, auch das noch. Also alle wenden (auch die Autos hinter uns) und ab in die richtige Spur. Das war Situationskomik vom Feinsten und ich musste total loslachen. Mein Freund musste darüber aber auch grinsen.

Das ist ihm damals schon mal passiert. In der Fahrschule für den Motorrad-Führerschein. Den hat er damals (1988) als erstes, also vor dem Auto-Führerschein gemacht. Ich hatte damals schon den Auto-Führerschein. Er meinte damals, wenn ich schon einen hätte, zwei bräuchten wir nicht, dann könne er besser den für Motorräder machen. Aber ein Jahr später war es ihm zu blöd, sich immer von mir chauffieren zu lassen. Außerdem baute ich ja viele Unfälle (totale Unsicherheit und Ängstlichkeit). Also hat er dann im Jahr 1989 (als wir ein Jahr zusammen waren) den Führerschein fürs Auto gemacht, auf den er heute auch nicht mehr verzichten möchte.

Ja, und bei der ersten Prüfung mit dem Motorrad ist er durchgefallen. Vor ihm war damals ein Bus. Er fuhr hinterher, fühlte sich dahinter damals sicher. Ja, aber dann fuhr der Bus in eine Haltestelle (eine Bucht) und mein Freund blinkte auch (dachte, das wäre eine abknickende Straße) und fuhr dem Bus hinterher, stand dann ebenfalls in dieser Haltestelle. Das war es dann (bei dieser Prüfung - Grins).

Das habe ich am Montag direkt gefragt, als wir dann hinter dem LKW in der Baustelle standen - Na, fährst du wieder Bussen bzw. LKWs hinter her - Lach.......

Gegen 12.30 Uhr sind wir wieder zu Hause angekommen.

Erst mal den Kofferraum ausladen, alles in die Wohnung bringen.

Nebenbei den Briefkasten geleert. Post von der Arbeit. Ja, ich habe richtig "gerechnet" (bzw. der Personalabteilung ist es aufgefallen), ich habe "Jubiläum", bin am 01. Oktober 25 Jahre bei dieser Versicherung. Bekomme dafür ein "13. Monatsgehalt". Darüber bin ich jetzt echt happy. Das kann ich gut gebrauchen, da ich ja noch das Geld für meine Mutter (Beerdigung) abbezahlen muss.

Außerdem einen Tag Urlaub geschenkt. Ich habe zwar eh noch genug Urlaub, aber mal sehen, wann ich mir im Oktober (muss laut Brief in diesem Monat sein) einen Tag Urlaub nehmen darf (wann es auf der Arbeit am besten hin kommt).

Dann sind wir zuerst Einkaufen gefahren, der Kühlschrank war ja leer.

Danach ging es hier ans Auspacken. Das liebe ich immer (meinen Freund nervt es eher). Jedes Teil einzeln auspacken und hier entsprechend "einordnen". Also Wäsche natürlich ins Badezimmer bzw. die Andenken entsprechend (Bilder) an die Wand bzw. (sonstiges) ins Regal, auf die Fensterbank usw. Sobald ich etwas in der Hand habe, bin ich in Gedanken sofort wieder im Urlaub, in dem Geschäft, in dem Ort, wo wir es geholt haben, sehe im Geiste alles wieder bildlich vor mir.

Bei den Bildern usw. (Nägel in die Wand) hat mein Freund mir dann sofort geholfen, alles optisch schön zu platzieren.

Zwischendurch kamen ein paar Tränen. Wir haben sonst immer eine Kleinigkeit für meine Mutter mitgebracht. Nach dem Urlaub haben wir uns dann verabredet, sind zu ihr gefahren, haben ihr die Geschenke mitgebracht, vom Urlaub erzählt und die Fotos gezeigt. Die schönsten haben wir immer direkt auf Papier ausgedruckt, die übrigen per USB-Stift auf ihrem Computer gezeigt. Ja, das ist jetzt nicht mehr. Ist halt irgendwie ein komisches Gefühl.....

Eigentlich wollte ich abends noch Sport machen, aber nach diesem aufregenden Tag sowie der ganzen Rennerei durch die Wohnung wa ich abends dann "tot müde" und bin dann auf der Couch eingeschlafen. Ich konnte nicht mehr.

So, Schluss mit diesem Eintrag. Jetzt werde ich noch die Einträge für die letzte Woche hier rein setzen.

Kommentare

02:22 13.09.2017
Schön, dass Ihr wieder heil zu Hause angekommen seid
Trotz des lustigen Baustellen-Umwegs
Und Zusatzgeld und Urlaubstag als Begrüßung, perfekt!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

PetraM Offline

Mitglied seit: 28.03.2015
48 Jahre, DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2017-09-12 09:55