Willkommen auf Tagtt!
Friday, 15. November 2019
Tagebücher » Nekrophilia » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Nekrophilia
2009-12-31 14:11
Jahresrückblick 2009

Jahresrückblick 2009

 

Allen Winden Segel geben,
Gut und Bös' dienstbar leben,
Alles Tun und alles singen
Auf den eig'nen Nutzen sinnen.

Stets im kühlen Schatten gehen,
Keinem in die Augen sehen,
Starken nur die Hände reichen,
Um den Stürmen auszuweichen!

Anders Sein und anders scheinen,
Anders reden und anders meinen,
Alles loben, alles tragen,
Allen schmeicheln, stets behagen.

Nur der Lüge Worte leihen,
Jedem Heuchler gleich verzeihen,
Allen nach dem Munde reden,
nur dem Schein den Vorzug geben.

Auf der sich'ren Seite leben,
Dem Zufall keinen Namen geben,
Immer brave Lieder schreiben,
Keine Angst nach außen zeigen.

Anders Sein...

Wirst ein schönes Leben haben
Doch an Dir selbst verzagen!
Kannst nun alle Mädchen kriegen,
ach, würd Dich eine nur lieben!
Wirst die falschen Freunde haben,
Die die Wahrheit Dir nicht sagen!
Und am Ende ganz allein
So furchtbar anders sein!

Anders Sein kann auch bedeuten,
Sich nicht jedes Mal zu häuten,
Wenn der Wind sich einmal dreht,
Schmerzhaft ins Gesicht Dir weht!
Nach dem eig'nen Weg zu suchen,
Auch einmal für and're bluten!
Nicht die Augen zu verschließen,
Und den Gegenwind genießen!

Eric Fish - Anders sein

Nun ist das Jahr wirklich schon wieder rum?!

Und wie ist es gerast.

Ich habe das Gefühl, dass das von Jahr zu Jahr schlimmer wird.

Ich bin jetzt 23..wie soll denn das werden, wenn ich 50 bin?? ;)

Beruf:

In diesem Jahr war ich fast komplett Mama und Hausfrau.

Doch meine beiden kleinen Nebenjob geben mir ein gutes Gefühl und ein bisschen Geld.

Aber ich muss gestehen, dass ich es sehr geniesse eben nicht jeden Feiertag, jedes Wochenende oder in bis in die tiefe Nacht hinein zu arbeiten.

Aber wenn ich so recht überlege, habe ich jetzt einen viel volleren Terminplan, als zu den Zeiten, als ich noch voll gearbeitet habe..*lach*

Doch hat sich bei Dirk nun beruflich wieder etwas getan.

Ein 3/4 Jahr voller Prüfungen, Tests und Trainingsmassnahmen liegen hinter ihm.

Eigentlich hatten wir keine großen Hoffnungen, doch ein kleiner Schimmer war eben doch da.

Soviel Hoffen und Bangen um unsere Zukunft, doch im November kam dann endlich das erlösende "JA".

Im April geht die Umschulung los.. mit Übernahme-Garantie.

Dann geht es finanziell wieder aufwärts, beruflich vorwärts und wir sind abgesichert, soweit es in der jetzigen Zeit eben geht.

So kann unser Wunschkind 2012 kommen!!

Geld:

Es könnte uns viel, viel schlechter gehen.

Wir haben nicht übermassig viel, sind aber total zufrieden und solange ich bei H&M Baby-Shopping machen kann, geht es uns nicht allzu schlecht. ;)

Geliebte Musik:

Oh man.. sie kam viel zu kurz. Klar gehört sie zu meinem Alltag, doch sie wirklich zu hören, geniessen und zu leben, fehlte mir oftmals einfach die Zeit.Nächstes Jahr wird wieder ein gutes Musik-Jahr :)

Gefühlsleben/Beziehung/Krankheit:

Obwohl unsere Beziehung soviel durchmachen musste, stehen wir uns näher, als jemals zuvor.

Ich liebe jeden Zentimeter an ihm, jeden Charakterzug, jede Macke.

Die Beziehung ist so unfassbartief.. und ich kann das eigentlich, nach dem Bruch und Neuanfang von damals, gar nicht glauben.. Niemals hätte ich es zu Hoffen gewagt.

Eigentlich hätte ich immer gedacht, dass eine Beziehung doch irgendwann mal langweilig werden muss.

Aber nö : Wir öden uns immer noch nicht an. ;)

Wir lachen so viel gemeinsam, diskutieren heftig, streiten und versöhnen uns (zum Glück selten..also das streiten ;)) ), wir weinen miteinander, wir leben und lieben mit und füreinander.

Niemals mehr, Dirk, lasse ich dich los!

Ich liebe dich so sehr!

Und ich bin so stolz auf dich!

Krankheit: 0 (geil oder!?)

Familie:

Natürlich stand unser kleiner Engel immer an erster Stelle.. so auch in diesem Jahr.

Sie brachte uns so viel Freude, Lachen, aber auch Tränen und Sorge ( Nieren-Becken-Entzündung im Mai).

Du hast unser Leben bereichtert, es lebenswert gemacht, kleiner Schatz.

Niemals hätte ich gedacht, dass man so sehr lieben kann.

Du bist für uns alles und noch viel mehr!

Mit dem Rest der Familie ist alles beim Alten und eben okay.

Es war endlich ein wohlverdientes, ruhiges Jahr.

Freunde:

Eine große Enttäuschung im August, doch damit habe ich abgeschlossen. Lass mich doch nicht verarschen.

Natürlich habe ich (oder viel mehr wir) immer noch meine Alke und ihren André.

Den beiden haben wir viel zu verdanken: Immer ein offenes Ohr und so viele fantastische, lustige Abende.

Wir sagen Danke!

13 Jahr, Alke! Ich lieb dich! :D

Jen, eine unfassbar liebevolle Person, die ich im Forum kennenlernte.

Du gabst (und gibst) mir soviel.

Deine Lebensfreude ist wahnsinnig ansteckend und deine lieben Worte richten mich immer wieder auf, wenn ich einen Scheiss Tag habe :)

Ich hoffe sehr, dass wir uns irgendwann persönlich kennenlernen!

Ich habe dich lieb, Süße! (Und ich will Fynn knuffen :D )

Der Rest der Clique:

Leider wenig gesehen, aber die August-Feier war hammer ;)

Nächstes Jahr wird es wieder mehr!

Der Tod entriss mir in diesem Jahr wieder eine geliebte Person.

Du warst mal so etwas, wie ein Bruder für mich, Marcel.

Mit dir konnte man lachen, bis einem der Bauch weh tat.

Wir konnten gemeinsam weinen, feiern bis zum Erbrechen.

Oder auch einfach nur uns unserer Musik ergeben und gemeinsam von einer besseren Zukunft träumen.

Schade, dass wir uns alle damals so entfernten voneinander.

Mein Ex ist da wohl ein ausschlaggebender Punkt.

Ich bereue es zutiefst, dass ich dir in deinen schweren Monaten, Wochen,Tagen und Stunden nicht beiseite stehen konnte.

Ich bereue es, deinen letzten Weg nicht gemeinsam mit dir gegangen sein zu können. Mea Culpa, mein Freund.

Am 27.12 erfuhr ich, dass du uns am 26.12 verlassen hast.

Du warst doch viel zu jung..Verdammt! Ist das etwa fair??

Das Leben war nie fair zu dir..

Du wirst mir fehlen, Marcel.

Ein Stück von mir starb, als ich von deinem Tod erfuhr.

Niemals werde ich dich vergessen, ewig werde ich über unsere Zeit nachdenken.. lachend und weinend.

Mit dir starb ein so liebenswerter, lustiger und toller Mensch.

Danke, danke, danke, dass ich dich kennen durfte.

Ich danke dir für unsere gemeinsame Zeit, deine Zuneigung, deine Tränen, deiner Freude.

Weiss du noch.. als ich deine Überraschung zum Geburtstag war?

Dein Gesicht.. es sagte alles.

Diesen Abend, Marcel, ist tief in meinem Herzen und ich werde daran so lange zehren, bis wir uns eines Tages wiedersehen werden.

Aber das verspreche ich dir: Es wird der Tag kommen, an dem wir wieder gemeinsam lachen und weinen können.

In meinem Herzen lebst du weiter..dennoch fehlst du..

Extra für dich..Weisst du noch??

Ich will Milch sein, feine, zarte Milch
ich möchte über Deinen Korper fließen
mich sanft über Deine Seele gießen
Deinen zarten Teint benetzen
mich in Deinen Nabel setzen

Ich will Milch sein, feine, zarte Milch
ich möchte stets nach unten fließen
ich möchte feucht Dein Geheimnis küssen
auf Deinen Füssen Ruhe finden,
mich um Deine Lenden winden

Ich will Milch sein, eine die nach Vanille schmeckt
ich müchte Deinen Gaumen spülen
im Fliessen Deine Zunge fühlen
ich wurde zart Deine Haut verjüngen
Dich bespritzen und in Dich dringen

ich warte... ich warte... ich warte auf Dich

Umbra et Imago - Milch

Janine, es tut mir leid, dass ich auch dich auf deinem schweren Wege nicht begleiten konnte.

Denke immer daran: Dein Bruder wacht über dich..so wie er es schon immer tat!

Es ist lange her.. aber ich habe dich noch immer lieb.

 

Was wünschen wir uns 2010?

Ein Jahr mit viel Freude, Lachen, Musik und ohne Schicksalsschläge.

Ein neues, tolles Jahr mit unserer Kira!

Ich wünsche euch das Beste, ihr Lieben!

Feiert ordentlich und kommt gut rein!

Wir lesen uns 2010!

Nina

 

 

Mein persönlicher Abschied:

Kommentare

14:19 31.12.2009
Wie versprochen..Der Jahresrückblick.. :)
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Nekrophilia Offline

Mitglied seit: 12.12.2006
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2009-12-31 14:11