Willkommen auf Tagtt!
Friday, 20. September 2019
Tagebücher » Nekrophilia » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Nekrophilia
2006-12-28 00:00
Die Welt dreht sich ohne mich
Wieder stehst Du hier
So reglos, jeden Tag
Und nichts geschieht um Dich herum
Alles schweigt um Dich herum

Der Regen stört Dich nicht
Dein Blick bleibt stumm und leer
Und Du suchst nach der Erinnerung
Doch was bringt Dir die Erinnerung

Der Krieg in Deinem Kopf
Erreicht Dich längst nicht mehr
Denn Du weißt, wer hier Verlierer ist
Wieder mal Verlierer ist

Unverändert stehst Du hier
Seit viel zu langer Zeit
Und die Erde dreht sich ohne Dich
Die Welt bewegt sich ohne Dich

Schreit Dein Herz
Konntest Du es je verstehen
Hast Du Dich gesehen
Schreit Dein Herz
Kannst Du nicht mehr weitergehen
Hast Du Dich gesehen

(Zeraphine - "Schreit dein Herz")

"Und die Welt dreht sich ohne dich"..
Die Welt dreht sich ohne mich..
Oft genug dreht sie sich.. und ich steh daneben und schaue zu.. Wie sich alles ändert..nur ich steh da..ich fühl mich hilflos, etwas zu ändern,aber weiss dennoch,das ich etwas ändern will..

Uns allen geht es wahrscheinlich oft genug so.. Man hat das Gefühl,das man auf einer Stelle geht.. Man kann dem Alltag nicht entfliehen.."Man sieht wie die Welt sich ohne einen dreht"..

Die finanziellen Probleme, die kommende Arbeitslosigkeit (eventuell), die Frage nach der Zukunft, daraus resultierende Lustlosigkeit und Frust, angepisst sein auf den Freund..naja..er kann nichts für oder so..Ich bin trotzdem angepisst.. Es frisst einen auf.

Wenn nur zumindest die finanziellen Probleme nicht so krass wären.. Dezember war scheiße..Januar wird ähnlich schlimm..An den Februar mag ich kaum denken.. Wenn nur diese Probleme nicht wären, würde ich mich generell besser fühlen und vielleicht nicht so empfindlich auf Dinge reagieren, die Dirk sagt oder tut.. Oder es vielleicht mit mehr Verständnis aufnehmen..

Wo ich wieder bei der Frage oder Feststellung wäre, die schon durch einige Geschehnisse in meinem Kopf rumspuckt:
Ich hänge zu sehr an Dirk. Ich liebe ihn zu sehr.
So sehr das ich Angst habe ihn zu erdrücken.. Er weiss das er meine große Liebe ist und das ich sehr an ihm hänge..
Aber vielleicht zuviel.. Vieles was er sagt lege ich auf die Goldwaage,Dinge,die in einer Beziehung nun mal geschehen, bringen mich zum Nachdenken..

Naja..Ich versuche aus allem zu Lernen und an mir zu arbeiten..Ich liebe diesen Mann und kämpfe.. Aber die Frage, ob man zu sehr lieben kann, stellt sich mir trotzdem..

ach..ich weiss auch nicht.. Es frisst mich einfach alles auf..
Wenn ich nur ab Januar wieder arbeiten könnte.. dann würden sich viele Gedanken mindern, keine Zeit zum Nachdenken und vor allen Dingen die Beziehung mit Dirk geniessen und nicht die Fehler oder irgendwelcher blöden Thesen aufstellen..Wahnsinn,was es ausmacht,wenn man siene Arbeit verliert,die man liebt.. Ich werde wahnsinnig..Das Schlimmste,was es für mich gibt:Arbeitslosigkeit..Unwahrscheinlich...

Ich möchte eigentlich nur,so wie jeder andere Menschen,das Leben geniessen, mit den Hochs und Tiefs,die es gibt.. Aber ohne diese Krankheit.. und ohne finanzielle Probleme ;))

Allein aus Liebe zu Dirk wünsche ich mir normaler zu sein..
Aber da dies nicht möglich ist, muss ich kämpfen.
Ich bin stark..
Ich habe schon einmal gewonnen im Kampf gegen meine Drogen-Sucht.. Das macht stark..da wird mich ja wohl eventuelle Arbeitslosigkeit auch nicht umbringen..
Ausserdem habe ich Dirk, der mich stützt..

Jetzt gehts mir auch schon wieder besser.. Gedanken und Gefühle aufztuschreiben hilft ungemein :)

Tags

leben 

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

Nekrophilia Offline

Mitglied seit: 12.12.2006
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2006-12-28 00:00