Willkommen auf Tagtt!
Saturday, 25. January 2020
Tagebücher » Loewin » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Loewin
2006-09-28 17:34
vorkommnisse; erreichtes.
Ich habe mich zur Prüfung angemeldet. Viele schöne Themen, mit denen ich mich beschäftigen kann.
Und S. getroffen beim Prüfungsamt, die mich immer daran erinnert, daß man wirklich Dinge machen kann im Leben, einfach so. Das liegt wohl daran, daß sie auch so einen Jugendverband-Hintergrund hat wie ich, aber sie hat nie aufgehört, dort engagiert zu sein, wie ich, als ich SP verlassen habe.
Genau, ich war mal Pfadfinderin, und bin es an sich noch immer, was die Überzeugungen betrifft. Überzeugungen sind aber wenig im Vergleich zu Taten.

Yay für Taten!

S. hat eine Menge Vorschläge, wo ich Praktikum machen könnte. Vielleicht ist es gar nicht so schwer.

So kann die "Realität" sein. Weniger erstickende Pefektion, aber mehr Möglichkeiten als in der Fiktion.
Ich will übrigens beides.

Mein Windows hat eine komische Krankheit. Gerade wirkt es gesundet auf mich, aber machmal hat es Halluzinationen und denkt, es sei online, obwohl das Kabel rausgezogen ist. Vielleicht hat es nur vor irgendwas Angst oder spaltet seine Persönlichkeit auf, um mit seinen Problemen klarzukommen?

--------

Ich habe mich vor kurzem mit einer Frau unterhalten, die eine multiple Persönlichkeitsstörung (so nennt man's wohl) hat und sich sehr intensiv mit dem Thema ausseinandergesetzt hat. Sie wußte aber auch nicht, was es bedeutet, wenn man neben sich steht und sich beobachtet, nicht als Flucht, sondern entspannt und weitgehend freiwillig. Außerdem sehr bewußt. Keine Störung, aber niemand wußte bisher, was ich meine.
Es könnte Magie sein. Oder Reflexion. Oder beides.

current music: musica officinalis
current mood: relaxed

Grüße,
L.

Tags

Kommentare

18:10 28.09.2006
Die Krankheit die du hast ist wirklich keine. Das nennt man Dissoziation und es haben viele Leute. Wenn es freiwillig geschieht, wenn du dich darauf bewusst einlässt, du also den ersten Impuls dafür selbst lieferst, ist alles in Ordnung.
Anders ist es, wenn du merkst, dass du immer öfter dahin abgleitest, und dich ausserhalb deines Körpers fühlst. So ungefähr ist das auch häufig bei Depressionen, die Loslösung vom Hier&Jetzt, die Loslösung vom Körpergefühl.

Ich nehme an, du assoziierst dich in solchen Momenten nicht mit dem was du sagst, tust, wie du läufst, und was Menschen wie du sonst so machen. Und vielleicht stehst du nicht neben dir, sondern hinter dir, oder ein Stück drüber.

Jedenfalls Loewin, halt die Ohren steif.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Loewin Offline

Mitglied seit: 27.08.2004
DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2006-09-28 17:34