Willkommen auf Tagtt!
Friday, 20. September 2019
Tagebücher » goldkettchen » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch goldkettchen
2015-11-24 14:14
Flüchtlinge die Zweite!

Ich hab mir echt gewünscht, dass der heutige Dienst bei den Flüchtlingen ausfallen wird, statt dessen hab ich gestern folgende e-mail erhalten:

Hallo liebe Helfer, 

heute haben wir bewirkt, dass 32 unser derzeitigen Flüchtlinge länger bei uns verweilen. 
Hinzu kommen am Mittwoch 11 Flüchtlinge (2 Familien) aus xxx.
Der Rest verlässt das Camp am Mittwoch. Somit werden vorraussichtlich, die kommenden 2 Wochen,  43 Flüchtlinge im Bürgersaal 
untergebrach sein. 

Deshalb werde ich einen Helferplan für den Zeitraum vom 25.11- 09.12.2015 erstellen. Bitte teilen Sei mir Ihre Einteilungswünsche bzw. die Anzahl der Helfertage mit.  Dezent geschminkt und im weiten Pullover war ich also um 8:30 Uhr bei der Notunterkunft. Gleich beim Betreten der Halle hatte ich ein vertrautes Gefühl und hab mich wohl gefühlt. Es hat auch gar nicht mehr gestunken. Bekannte Gesichter haben gleich gegrüßt. In der Küche war Doris, eine Rentnerin - endlich jemand der sich auskennt! Gemeinsam haben wir Tee und Kaffee gekocht, Geschirr von der Nacht gespült und alles fürs Frühstücken vorbereitet. Die Flüchtlinge sind inzwischen schon eingespielt und kennen den Ablauf. Auch wenn sie immer wieder gesagt bekommen, dass sie nicht in die Küche dürfen, tuns sies doch. Sie holen Sauberes Geschirr und stellen es bereit oder bringen das schmutzige Geschirr und räumen es in den Geschirrspüler ein oder sie räumen den Geschirrspüler aus. Wir Helfer tolerieren es, aber sobald der Typ von der AWO da ist, schicken wir sie raus. Solange sie nichts mit den Lebensmittel zu tun haben, ist das für mich vertretbar. Den 2 kleinen Jungs hab ich 2 Bücher von meinem Großen mitgebracht und 2 Datzbälle die leuchten. Die haben sich so sehr gefreut! Ich hab mich dann mit einem Syrer unterhalten, der super gut Englisch spricht. Er hat mir bischen was von seiner Heimat erzählt. In Syrien hat er wohl ein paar Schuhläden besessen. In der Straße, in der sein Schuhladen stand, wurden mehrere Läden zerbombt - einer davon war seiner. 4 seiner Freunde sind dabei gestorben und er verbrachte 2 Monate im Krankenhaus. Wir wurden dann unterbrochen, aber seine glasigen Augen hab ich dennoch gesehen.  Als ich dann die Tische nach dem Frühstücken abgewaschen habe, bin ich mit einer Familie ins Gespräch gekommen. Sie haben mich so erwartungsvoll angeschaut und ich habe gefragt ob jemand Englisch spricht. Einer der Frauen spricht sehr gut. Sie hat gefragt was man denn machen könnte, weil ihnen so langweilig ist. Ich hab von der Busverbindung in der Stadt gesprochen oder von der Bücherei, die neben der Schule steht. Dann fing sie an, dass sie gerne unterrichtet werden würde. Ich hatte ja nichts zu verlieren, also hab ich gefragt, ob ihnen deutsch lernen sollte.  Sie haben das Angebot angenommen, also ging ich los um das Lernmaterial zu holen. Sie haben am Tisch platz gemacht und ich hab die Blätter verteilt. Darauf stand das deutsche und das englische Wort. Ich hab ja sowas noch nie gemacht, aber wir alle hatten Spaß daran. So hab ich auch etwas über die Personen mir gegenüber erfahren. Am Tisch saß ein 51 jähriger Mann mit seinen beiden 43 jährigen Frauen (ja, er hat 2 Frauen Cool) und einem seiner Söhne. Die beiden Frauen meinten, dass er ein guter Ehemann ist. Auf die Frage was sie denn vermissen würden, meinte der Mann seine Mutter und oder Privatsphäre mit seinen beiden Frauen. Der Mann hat einen Scharm! Nach einiger Zeit gesellten sich noch 2 weitere Männer dazu. Einer der Männer wird morgen weiter geschickt, in ein Großlager. Er hat wohl etwas bammel und wie es ausschaut reist er alleine. Als wir mit dem lernen zuende waren, haben sie mich gefragt ob ich morgen wieder komme. Eigentlich wollte ich ja nur einmal die Woche helfen, aber es hat mir so viel Spaß gemacht und die Menschen sind mir auch ans Herz gewachsen. Also gehe ich morgen um 10 Uhr wieder und unterrichte. Ich möchte auch mal nachfragen ob ich mit paar Flüchtlingen raus kann, ich würde ihnen gerne die Stadt zeigen bzw wo hin fahren. Allerdings kann ich nicht mehr als 4 Personen mitnehmen und ich hab auch etwas bammel, wie manche Leute reagieren. Dann ist mir eingefallen, dass ich die Frauen mal fragen kann ob sie Häkeln oder Stricken können bzw lernen wollen.  Was ich ganz vergessen habe zu erzählen, ich hab mich letzte Woche Freitag beworben, auf die perfekte Stelle für mich. 10 Stunden die Woche, vormittags je 5 Stunden, in einem Reisebüro. Also ganz fest die Daumen drücken Gestern kamen die Unterlagen für meine Feng shui Ausbildung!!!! Hurraaaa Bald geht es also los.

Kommentare

Noch keine Kommentare!
Kommentieren


Nur für registrierte User.

goldkettchen Offline

Mitglied seit: 17.08.2015
41 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2015-11-24 14:14