Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 07. April 2020
Tagebücher » Drachenauge » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Drachenauge
2013-10-28 18:37
soviel zu erzählen!

Ich möchte mich erstmal dafür entschuldigen, das ich so wenig schreibe. Es passiert soviel, das ich kaum dazu komme, mich gescheit an den PC zu setzen und wirklich zu sagen, das ich jetzt einen Tagebucheintrag schreibe. Diese nehm ich mir jetzt aber doch, um wenigstens darüber zu informieren, was in letzter Zeit so abging.

Erstmal zu meinem letzten Beitrag - ich habe mich Entschuldigt, und die Hintergründe erklärt. Von meiner Seite aus ist alles erklärt und geklärt. Sie hat sich auch dazu geäußert und wir haben uns darüber besprochen. Ist dumm gelaufen, aber ich habe meine Seite der Geschichte erklärt, und wie ich das alles sehe. Punkt. Was genau die dritte im Bunde über mich sagte, möchte ich auch nicht wissen. Wichtig ist mir, das die betreffende Partei und ich das klären konnten. Die dritte interessiert mich nicht.

Dann haben wir endlich eine Wohnung gefunden. Es ist eine wunderschöne Dachgeschoss Wohnung geworden, mit 3 Zimmern und einer kleinen Dachterasse. Es stand auf jeden Fall von vornerein fest, das wir sie unbedingt haben möchten. Die ersten Monate werde ich auch wohl erst einmal allein verbringen. Sein Vertrag geht bis März, also sein Arbeitsvertrag. Theoretisch hätte er einen Monat Kündigungsfrist und könnte sich hier einen Job suchen, die Frist einhalten und dann kommen.

Allerdings hat er ein Verpflichtungsgefühl und das verstehe ich auch. Momentan ist auf seiner Arbeitsstelle ein bisschen was los, die Hauptmitarbeiterin ist in Mutterschutz und ansonsten ist in seiner EDV Abteilung nur noch ein Azubi da. Ausserdem hat er ja auch Fortbildungen von seiner Firma gestellt bekommen. Das er da ein Verpflichtungsgefühl hat, kann ich vollkommen verstehen.

Das ist eine Entscheidung, die er allein treffen muss und treffen soll. Ich will und werde ihn nicht beeinflussen oder ihm die Entscheidung abnehmen. Das kann ich auch gar nicht. Er wird sich entscheiden, und egal ob es dann heißt, das er z.B. noch einige Monate eben in NRW bleibt und es auch eine Fernbeziehung bleibt, werde ich es akzeptieren. Zudem sehen wir uns sehr regelmäßig, jedes Wochenende.

Dafür bringt er die Möbel ins Haus, ich das Geld mit meinem erspartem. Wir haben so viel geschenkt bekommen, das ich ein richtig schlechtes Gewissen habe, ich muss auch gestehen, das ich Geschenke schwer annehmen kann. Mittlerweile haben wir echt einige Möbel zusammen, größere Anschaffungen wären nur die Küche mitsamt aller Geräte + Spüle und ein großes Sofa, von dem wir uns nicht abbringen lassen.

Er hat eine Wohnwand, dann kriegt er die alte von seiner Mutter (die wir etwas bearbeiten, neu folieren, verändern werden... Und vor allem getrennt stellen, weil es sonst ein Monstrum an Schrank wäre und mir das alles zu geballt stehen würde), dann haben wir diverse Gläser bekommen und anderes, meine Mutter gibt ihre Mikrowelle ab und Handtücher, er bringt noch andere Schränke mit in die Wohnung, und seine Mutter hat ihm ihr Bett geschenkt (und kriegt, hab ich drum gebeten, ein neues von uns zu Weihnachten). Ich bringe einen Kleiderschrank mit, zwei kleinere Schränke, ein kleines Bücherregal, und meinen Schreibtisch.

 

Freitag kriegen wir die Schlüssel, dann besorgen wir Farbe und streichen wohl schonmal. Oder fahren Möbel angucken. Samstag auch. Können auch Sonntag streichen. Das entscheiden wir spontan..

Kommentare

09:39 14.11.2013
Freut mich total zu lesen wie alles bei euch langsam Gestalt annimmst
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Drachenauge Offline

Mitglied seit: 22.12.2011
30 Jahre, DE mehr...
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2013-10-28 18:37