Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 17. October 2018
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2018-06-09 13:18
Fr. 08. Juni 2018
Mal eben schnell ein paar Sätze zum Freitag.

Am Freitag fand ich es schön,

- dass meine kranke Kollegin angerufen hat, also dass es ihr besser geht. Sie ist zwar noch krank, aber das Schlimmste hat sie überstanden, ist auf dem Wege der Besserung. Ja, das freut mich wirklich für sie. 

- dass sie noch eine Woche krank ist..... Ja, ich weiß, das hört sich jetzt blöd an. Aber zur Zeit schreibe ich halt auch ihre Sachen und ich weiß noch nicht, wie es für mich arbeitsmäßig aussieht, wenn sie wieder da ist. Deswegen finde ich es zwar zum einen schön, dass es ihr besser geht, aber auch schön, dass sie trotzdem noch krankgeschrieben ist, dass ich für eine weitere Woche Arbeit haben werde. 

Wobei eine Kollegin schon gesagt hat, jetzt, wo die Anderen wissen, dass ich "Luft" habe, werde ich arbeitsmäßig bestimmt wieder mehr eingespannt werden (im Allgemeinen, bei verschiedenen Sachen). Ja, hin und wieder hatte ich zwar Arbeit (Stoßweise), aber die meiste Zeit rumzusitzen, das ist auf Dauer halt mega langweilig. 

- dass die Baustelle unten im Haus endlich fertig ist. Also der Friseur-Salon ist endlich fertig geworden. Jeden Tag das Hämmern und Bohren, das ist nun endlich vorbei (das fing ja Mitte Februar an und sollte eigentlich nur 4 Wochen dauern....). 

- dass die Baustelle auf der Arbeit auch voran gekommen ist. Es ist zwar noch nicht fertig, die neuen Heizungen müssen noch installiert werden (werden jetzt erst hergestellt, die Maße dafür wurden jetzt erst genommen), aber alle Vorarbeiten wie Streichen usw., damit sind sie jetzt zum Glück fertig geworden.

Es hat genervt, wenn man beim Laufen (zum Drucker usw.) ständig mit den Arbeitern in die Quere gekommen ist. Auch im Zimmer, wenn sie an die Wand mussten, war man ständig in der Quere, musste immer hin und her rücken (ich bin dann auch zu meiner Kollegin gegangen, noch "kleiner", um gar nicht zu stören, konnte ich mich an meinem Tisch dann nicht mehr machen). 

- dass ich bei einem Blick in meinen Schrank eine Regenjacke "gefunden" habe, an die ich schon gar nicht mehr gedacht habe. 

Nun gut, Größe 44, da rein hätte ich vor einiger Zeit auch gar nicht mehr gepasst. Aber jetzt, bei diesem unbeständigen Wetter (wenn ständig Unwetter und Gewitter angesagt wird), da ist diese Jacke halt ideal. Abends habe ich sie direkt in die Waschmaschine gesteckt. 

Abends habe ich leider keinen Sport mehr gemacht. Freitags abends fällt es mir halt immer am schwersten, mich dazu aufzuraffen. Aber 3 Tage Pause, das war schon wieder viel zu lang (für meine Muskulatur), meine Beine merke ich schon wieder etwas (ein Ziehen beim Laufen). Gut, dass jetzt Wochenende ist. Da kann ich heute Nachmittag wieder so richtig loslegen. 

So, und jetzt muss ich mich beeilen. Heute Vormittag habe ich mir "Ruhe gegönnt", hier etwas "rumgegammelt" - Grins, das muss halt auch mal sein. Aber jetzt muss ich hier (in der Nähe) kurz Einkaufen gehen und in rund einer Stunde kommt mein Freund nach Hause (Arbeiten, also Frühschicht), dann wollen wir nochmals zusammen los.

Wir bekommen halt nicht alles in einem Geschäft. Das ist immer blöd. Sonst fahren wir meistens zusammen, aber wenn er von der Arbeit kommt, hat er halt keine Lust mehr, in mehrere Geschäfte zu fahren, was ich durchaus verstehen kann. Deswegen haben wir halt gesagt, dass ich bereits Mittags ein paar Sachen erledige (was ich alleine zu Fuß gut machen kann) und den Rest machen wir Nachmittags dann zusammen. 

Ja, und jetzt muss ich los, damit wir gleich wieder zeitgleich zu Hause sind, dann halt zusammen wieder starten können.

Kommentare

03:01 10.06.2018
Sonntag, Du kannst Dir noch mehr Ruhe gönnen!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2018-06-09 13:18