Willkommen auf Tagtt!
Tuesday, 31. March 2020
Alle » News, Bilder, Videos - Online
2009-08-22 14:19
Date
Da saß ich dann also um Sieben in diesem Zug nach Heidelberg und wusste gar nicht recht was ich da eigentlich tue. Hübsch herausgeputzt hab ich mich, wie man das ja so macht, und kontrollierte dauernd in meinem Taschenspiegel ob ich rote Augen hatte.
Die brannten, weil ich so unglaublich müde war.

Den ganzen Tag über hatte ich mein Date am Abend verdrängt. Ich hatte zwar zugesagt, aber innerlich sträubte ich mich so sehr.
Aber ich wollte diese "Mauer" auch gerne endlich einmal einreißen, die immer plötzlich da ist, wenn es meiner Ansicht nach "ernst" wird.

Beim Arbeiten ertappte ich mich dabei wie ich manchmal plötzlich in Gedanken versunken in der Bewegung, die ich gerade ausführte, inne hielt. "Stimmt was nicht?" wurde ich ab und an gefragt, wenn ich gerade Ewigkeiten eines der Flugzeugrohre anstarrte.
Und dazu diese Müdigkeit...

Daheim sträubte ich mich innerlich so sehr gegen dieses Date, dass ich letztlich in zeitliche Bedrängnis geriet und mich beeilen musste.

Am Bahnhof überlegte ich kurz in einer Gruppe englisch-sprechender Jugendlicher unterzutauchen und mich aus dem Bahnhof zu stehlen, aber ich rief mich zur Ordnung.
Ich kaufte mir noch nen Becher Kaffee in der Hoffnung danach etwas wacher zu sein und klarer denken zu können.
Dabei begegnete ich ihm dann.

Und es war gar nicht schlimm. Ich hatte mir eine peinliche, verlegene Stille ausgemalt. Aber wir fanden eigentlich immer irgendwas, worüber wir reden konnten.
Er hatte mir ja einen Überraschungsabend versprochen und im Voraus gesagt er hätte sich viele Gedanken gemacht, was wir tun könnten.

Als erstes brachte er mich in eine recht edle Lounge in einem großen Gebäude, das ganz aus Glas war und sagte mir ich dürfe mich als eingeladen betrachten . Großer Pluspunkt, getrennte Rechnungen wären ein No-Go gewesen .
Wir haben uns sehr nett unterhalten, witzige Anekdoten erzählt...und im Luafe dieses Gesprächs fiel plötzlich irgendein Stein auf meinem Herzen. Ich spürte körperlich wie ich mich auf einmal entspannen konnte.
Ich hatte ein Date. Da ist doch nichts dabei...

Nach dem Cocktail fragte er mich ob wir jetzt weiter wollten...auf meine Frage wo hin antwortete er nicht.
Ich glaube ich habe mich so gefühlt wie ich mich das letzte mal als Kind an meinem Geburtstag gefühlt haben muss: als wäre ich der Mittelpunkt des Universums und könne mit Sicherheit davon ausgehen, dass mich eine Freude nach der nächsten erwartet.

Wir fuhren ein Stück durch die Stadt und dann Ewigkeiten einen Berg hoch. Diese steilen Höhenstraßen war ich nicht gewohnt und ich musste innerlich schon schlucken, ließ mir aber hoffentlich nichts anmerken.
Irgendwann kamen wir dann auf einem stockdunklen Parkplatz an. Mir wurde etwas mulmig. Allein mit einem Mann in der absoluten Dunkelheit im Wald auf einem Berg....
Im Geiste überlegte ich mir irgendwelche Taekwondo-Griffe, die mir hilfreich sein könnten im Falle eines Falles, aber mir wollte keiner einfallen.

Er führte mich um eine Ecke und auf einmal stand ich vor einem ganzen Meer kleiner bunter Lichterpunkte als würde man auf einen Sternenhimmel hinunter blicken können. Ich musste schnell ein paar Tränen runterschlucken.
Wir waren auf einer Aussichtsplattform ganz weit oben über der Stadt. Außer uns waren noch eine Handvoll Pärchen dort und eine kleine Gruppe Jugendlicher.
Wir setzten uns ganz an den Rand und ließen die Beine baumeln.
Ich war sprachlos...ich hätte nicht mal meine Gedanken formulieren können.
So viel Aufwand...nur für mich. Ich glaube das hat noch nie jemand getan...nicht so.
Ich kam mir vor als hätte sich ein riesiges blinkendes Schmuckkästchen nur für mich geöffnet und läge mir zu Füßen.
Ich war minutenlang völlig überwältigt.
Und mir fiel auch kein blöder ironischer Spruch ein, mit dem ich meine Rührung hätte überspielen können.
Das kommt auch nicht oft vor.

Ich habe ihn dann geküsst. Oder er mich. Es lag sowieso schon die ganze Zeit in der Luft und wozu gibt es sonst auch solche schönen Orte...

Wir saßen dort bis wir froren, dann zogen wir uns ins Auto zurück.
Fast hatte ich Angst es würde dort drinnen dann etwas laufen. Es hätte irgendwie alles kaputt gemacht. Ich hätte mir einreden können alles wäre nur geschehen, damit er mich ins Bett kriegen kann. Und ich hätte es mir eingeredet.

Ganz züchtig nebeneinander sitzen konnte man dann aber auch nicht. Ein bisschen gefummelt wurde schon. Schon.
Und allein von ihm ging das auch nicht aus. Und letztendlich hätte nicht mehr viel gefehlt. Ich hätte es sogar ein bisschen gewollt. Aber ich kenne mich ja.
"Hör mal," sagte ich schließlich..."Ich weiß nicht ob es gut wäre, wenn jetzt etwas passiert."
"Das hab ich mir auch gedacht," meinte er dann. Ob das stimmt oder nicht.
Aber ich wollte ihm erklären.
"Weißt du...wenn jetzt etwas passieren würde...dann könnte es sein, dass ich mich nie wieder bei dir melde..."
Ich dachte dabei an Peter, den ich seit dieser Nacht doch mehr oder minder ignoriert habe. Man sieht ihm an, dass ihn das verletzt hat und irgendwie tut mir das leid...
"Und so wie es jetzt ist...würdest du dich da auch nicht mehr melden?" fragte er mich dann.
"Doch...so wie es jetzt ist, ist es gut " antwortete ich.
"Gut. Dann haben wir ja noch alle Zeit der Welt..." sagte er.
Noch ein Stein fiel rumpelnd von meinem Herzen.

Wir lagen dann noch eine Weile nebeneinander, sahen zu den Sternen hoch, die seltsamerweise da waren, obwohl Regen angekündigt war...und erzählten über Gott und die Welt. Im wörtlichen Sinne.
Wir haben die gleiche negative Meinung von der Kirche als Organisation. Nicht im Sinne von Atheismus...nur eine Abneigung gegen die Organisation.
Ich mag ja solche Mondscheinphilosophierereien...je verquerer desto besser.

Schließlich fuhr er mich nach Hause. Zum Abschied gab es einen ganz langen ganz sanften Kuss...unglaublich schön.
Ich wollte schon immer mal wie ein Mädchen aus unzähligen Hollywoodstreifen nach einem Date nach Hause kommen. Ein verfühererisches Augenzwinkern zum Abschied, die Tür hinter sich schließen und sich danach selig lächelnd daran anlehnen.
So hab ich das dann auch gemacht.

Tags

Kommentare

23:27 23.08.2009
hockt ihr da etwa alle?! ich bin ja selber schockiert...^^
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
23:24 23.08.2009
also sowas man kann dich also samstags abends auf dem Königsstuhl treffen

*geschockt*


Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

12:24 23.08.2009
Schön, dass du doch noch hingegangen bist und ich freue mich total, dass der Abend so gut verlief....hach
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

16:37 22.08.2009
@lucky: dankeschön...ich hoffe auch
@jubilee: ouhje... erwischt...^^
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

16:20 22.08.2009
Finds voll witzig, weil ich genau weiß, wo ihr wart!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

16:02 22.08.2009
wow ist ja wirklich wie im hollywood-film gelaufen. schöner geht es ja wohl kaum. freut mich für dich. dann hoffe ich mal, dass auch der 2. teil von "rené und ich" ein supererfolg und persönlicher blockbuster wird
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

15:43 22.08.2009
@starlet: hm. nein. ich fand es in diesem fall nicht blöd. ich finde auch nicht, dass ich mich "aushalten" ließ. versteh mich nicht falsch...ich denke natürlich nicht, dass der mann grundsätzlich für die frau bezahlen soll. aber es war ein erstes date...und ich hab einfach die altmodische auffassung, dass der mann zumindest anbieten sollte die rechnung zu übernehmen . ansonsten hätte ich das als geiz aufgefasst und geizige männer finde ich uncool .natürlich sollte das nicht so weit gehen, dass man in die rolle gedrückt wird "etwas" zurückgeben zu müssen. ein weiteres getränk hätt ich ihn z.B. nicht bezahlen lassen, da wär ich mir unverschämt vorgekommen.
ich weiß nicht ob das jetzt verständlich ist, was ich grade schreibe...^^

@DreamingSun: mittlerweile bin ich auch froh...und bin selber gespannt...
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

15:28 22.08.2009
Klingt nach einem wunderschönen Abend. Gut, dass du hingegangen bist, sonst hättest du ja was verpasst ;)
Mal sehen, wie es weitergeht. Ich bin gespannt.
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen


unbekannt
15:20 22.08.2009
getrennte rechnung wäre ein no-go gewesen?
findest du das nicht selbst n bisschen blöd? sich so aushalten zu lassen?
also nicht falsch verstehn, ich werde auch gern eingeladen und freu mich sehr drüber. aber es erwarten find ich komisch. und gerade am anfang find ichs selbstverständlich dass jeder selbst zahlt, ehrlich gesagt übernehm ich da lieber meine rechnung, da viele männer dann auch häufig höhere erwartungen haben und manchmal sogar sehr beleidigt sind dass sie gezahlt haben und am ende doch abserviert wurden.


Kommentar löschen
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

2009-08-22 14:19