Willkommen auf Tagtt!
Saturday, 20. October 2018
Tagebücher » Anastazia » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Anastazia
2018-10-04 19:53
Platt

von 5 h Arbeit heute bin ich schon wieder platt.
Das zeigt mir das mein körper noch nicht auf 100 % läuft, so wie ich es gerne hätte.
Facebook hat mich daran erinnert das ich nun seit 3 Jahren keine Schmerzpatientin mehr bin.
Wahnsinn, schon so lange? Bei jedem Zwicken im Rücken läuten sofort alle Alarmglocken.
Damals habe ich die ersten Anzeichen registriert und mich sofort mit einer hohen Einheit Schmezmittel ins Bett gelegt, irgendwann machte mein Magen nicht mehr mit, weil ich auch da ein mediziisches Problem hatte, von dem ich zu dem Zeitprunkt nichts wusste.
Vor drei Jahren kam dann alles zusammen. 2 große OP´s, aber ich freute mich darauf endlich wieder ohne Schmerzen leben zu können.
2 x bangen wegen Krebszellen, die sich zum Glück nicht bestätigt hatten, oder gleich im Anfangstadion enternt wurden.
Meine Traumaterapie war gerade abgschlossen.
Ich musste praktisch nur noch gesund werden. Körperlich wie Psychisch.
Körperlich bin ich gesund - bis auf meine Lunge, das ist nicht rückgängig zu machen, aber es geht mir gut damit.
Die Psyche ist nicht so einfach. Ich arbeite immer noch täglich daran mich mit Positivem auf den richtigen Weg zu bringen.
Wenn es so richtig stressig ist wie im Moment in der Firma, ach was sag ich, ich glaub das ganze Jahr sind wir schon im Dauertress und es kann nicht mehr lange so weiter gehen.
Jetzt fährt der Chef 2 Wochen nach Neuseeland. Es wird kommen wie immer wenn er weg ist: Sein Bruder der die Vertretung bekommt wird auf einmal krank, und keiner will mehr eine Entscheidung treffen.
Wenn der Chef dann überhaupt nicht zu erreichen ist, dann wird´s richtig Heavy.
Manche Dinge müssen sofort geklärt werden können nicht aufgeschoben werden, z.B wenn etwas schief läuft auf einer Großbaustelle, von denen wir mehr als genug haben. Dann muss sofort geklärt werden, denn es hängen ja immer mehrere Gewerke hintereinander und wenn ein Gewerk stockt, dann zieht das ein Rattenschwanz nach sich.
Meine ganze Erholung ist flöten gegangen, nur wegen den zwei großen Angeboten die ich heute nach tausend Vorgaben gemacht habe.
Ich hoffe das das noch vor morgen mittag raus geht und noch eventuelle unklarheiten mit dem Chef selbst geklärt werden können.
Das hat mich so unter Druck gesetzt das heut noch fertig zu machen, dann hat auch noch so oft das Telefon geklingelt und Kunndeverkehr war ja auch noch. Ich steh dann immer total unter strom und steh mir dabei selbst im Weg.
Ich hasse  es LV´s  ausarbeiten zu müssen. Warum bleibt das immer an mir hängen?
Ich hör mich noch sagen: Ach komm, ist halb so wild, mach ich mich links. Da hab ich meinen Mund wohl zu voll genommen. War ja auch Denkmalschutz. Klasse.
Hoffentlich bekommen wir wenigstens den Zuschlag, denn sonst ärgere ich mich im Nachhein und kann nur denken: Die ganze Arbeit umsonst.
Zum Kochen hab ich auch keine Lust mehr, habe mir Brötchen geholt un Vespere jetzt ein bischen.
Noch 6 kg, damit ich wieder bei meinem Idealgewicht bin. Aber wie soll ich bei dem Stress auch zunehmen?
Ich habe aufgehört mich jeden morgen auf die Waage zu stellen und verückt zu machen wenn ich mal wieder statt zu zu nehmen abgenommen habe.
Ich stell mich jede Woche einmal auf die Wagge, heute morgen zeigte sie 56 kg. Also habe ich 2 kg zugenommen.
Der Rest kommt vielleicht an Weihnachten, da hab ich ja auch 2 Wochen Urlaub. Nächstes Jahr werde ich wohl 7 tage Urlaub mit ins neue Jahr nehmen, denn jetzt ist an Urlaub erst mal nicht mehr zu denken.
Aber in mir macht sich immer mehr der Gedanke breit, das ich eine Kur beantragen sollte.
Schon alleine für meine Lunge. Wenn ich das nächste Mal zu meiner Ärztin komme frag ich mal ob sie ne Change dazu sieht.
Ich würde sogar noch mal 3 Wochen psychatrie machen um mein Innenleben zu sortieren.
Mein Enkel schickte mir gestern abend eine Sprachnachricht das er mir einee gute Nacht wünscht und das er hofft das ich Jochen bald wieder sehen würde.
Warum werde ich immer nur an ihn erinnert, heute kam auch wieder ein Brief von der Krankenkasse. also lebt er .
Ich merke das mich die ganze Situation total unzufrieden macht.
Obwohl ich ihn nicht hassen möchte, steigt ein nicht gutes Gefüh in mir hoch wenn ich daran denke das er vor mir sehen könnte.
Es macht mich einfach wütend und ich weis nicht wohin mit meiner Wut.
Bei ihm kommt ja nicht mehr an.
Ich glaub ich rufe morgen doch noch mal bei der Krankenkasse an, vielleich sagen sie mir doch in welches Krankenhaus er im Juni und Juli eingeliefert wurde. Zumindest weis ich dann, ob er sich noch in Deutschland befindet, oder ob er auf große Reise gegangen ist, was sein Wunsch war. Aber wie würde ich reagieren wenn er hier im Krnakenhaus war? Wüde ich dann nicht erst recht auf die Idee kommen und nach ihm zu suchen?
Er ist einfach ein Arsch. ein gewissenloser Arsch. Wie meine Freundin schrieb: Ein Arschloch halt. Ein Arschloch das ich gliebt habe und wohl immer noch liebe. Die Sache mit der Liebe ist echt der größte Scheiß.
Ich sollte mich in Zukunft echt davon fern halten, hat mir bisher noch nie gut getan.
Ich habe schließlich die Lieber meiner Kinder und Enkel, das düfte genügen. Von ihnen habe ich noch kein Leid erfahren.
Da hab ich mehr wie viele andere Menschen.
Ein Anker brauche ich schllißlich.
Das ist auch der Grund, warum ich niemals hätte weg können, nicht als mir vor 5 Jahren der Vorschlag gemacht wurde mit ach Spanien aus zu wandern, alles hinter usn zu lassen. Konnte ich nicht. Niemals
Auch nicht damals vor meiner ersten Hochzeit, als mir meine große Liebe in der Nacht vor der Hochzeit wieder begegnete und er mit mir durchbrennen wollte. Für so Sachen fehlte mir schon immer der Mut.
Mal ne Weile weg ok. aber dauerhaft Brücken abbrechen kann ich nur sehr schwer.
Eines merke ich gerade: Das schreiben tut mir gut. Auch eine Art sein Gedanken zu sortieren
Vielleicht ollte ich mich einfach nicht so anstellen, machen was ich kann, nach vorne schauen, Antworten auf meine Fragen gibt es eh nicht. Nicht im Moment und keine Ahnung ob später.

Kommentare

07:18 05.10.2018
Gefühle und Liebe sind selten zu lenken... aber er ist menschlich gesehen wirklich ein feiges A... und es nicht wert, dass du wegen ihm noch so leidest.

Versuch das mit der Reha!!!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

03:23 05.10.2018
ja, schreiben ist gut, nach vorn schauen noch besser!
Nicht zurückfallen
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Anastazia Offline

Mitglied seit: 24.04.2005
DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2018-10-04 19:53