Willkommen auf Tagtt!
Wednesday, 26. June 2019
Tagebücher » Anastazia » News, Bilder, Videos - Online
Tagebuch Anastazia
2018-10-02 23:57
Mittleres Drama

vor kurzem rief mich mein Enkel an, der zweite von insgesamt 5, die ich inzwischen habe und fragte ob er bei mir schlafen darf.
Da er ja nun in der Schule ist haben wir das auf heute verlegt, weil morgen Feiertag ist und wir dann viel Zeit haben etwas zu unternehmen.
Es war abgemacht, das ich ihn um halb vier von der Schule abhole. Ich war sogar 10 Minuten eher da, weil er angst hatte das ich mich verspäte.
So stand ich nun da und wartete. Irgendwann kamen alle Kinder heraus gerannt, nur von Lennox war keine Spur.
Hm, ich rief meine Tochter an, sie meinte vielleicht wartet er im Klassenzimmer ich soll doch mal rein.
Dann bin ich ins Klassenzimmer aber die Lehrerin meinte er ist schon weg. Er wäre wohl etwas aus dem Wind, weil er auf die Liste gesetzt wurde und einen Eintrag bekommen hätte.
Ich dann gleich noch mal meine Tochter angeufen, sie meinte dann das ein Vater ihn mitgenommen hätte, weil er weinend da stand weil er mich nicht gefunden hattte.
Die Lösung war dann auch schnell gefunden: Er ist aus dem Seitenausgang raus, wo meine Tochter ihn morgens absetzt, ich habe aber vor dem Haupteingang gewartet.
Als ich dann bei ihnen Zuhause ankam war er recht bockig und wollte erst gar nicht mit kommen.
Ich sagte ihm wir gehen erst mal zu einer Freundin, da gbt es Kaffee und Kuchen und es sind noch ander Kinder dort, aber er wollte nicht auf einen blöden Geburtstag, er wollte lieber Zuhause bleiben.
Wir haben ihn dann so weit bereden können, das er doch mit ist.
Auf dem Geburtstag hatte es ihm dann doch gefallen und er wollte sogar noch länger bleiben als ich.
Danach sind wir dann noch Kastanien sammeln gegangen, weil wir danach noch etwas basteln wollten.
Zuhause angekommen, fing er auch schon wieder an zu jammern das er lieber bei Mama wäre.
Ich versuchte ihn ab zu lenken, wir bastelten mit Heißklebepistole und Kastanien ein Kerzenlicht.
Ich begann mit dem Abendessen und er immer nur am reden das er doch lieber jetzt bei Mama wäre.
Meine Tochter rief dann an und sie und auch ihr Mann haben auf ihn eingeredet, aber er heulte weiter.
Ich sagte das wir auf jeden Fall erst mal essen müssen, denn ich habe ja wohl nicht umsmonst gekocht, extra nach seinen Wünschen.
Nach dem Essen wieder gejammer.
Ich hab versucht ihm irgend etwas schmackhaft zu machen. Schlug vor das wir das Sofa ausziehen und so lange Fern sehen bis wir einschlafen.
Oder wir machen eine Nachtwanderung.
Irgendwie wollte nichts zünden, aber ich wollte nicht aufgeben. Er ist schlließlich schon 7 Jahre alt und er hat schon so oft bei mir geschlafen, aber das er wieder nach Hause möchte kenne ich überhaupt nicht von ihm.
Ich fragte ihn dann warum es ihm gerade so schlecht geht und ob ich irgend etwas tun könnte, damit es ihm besser geht. Ich kann doch alles tun, was seine Mama auch macht und ich hab ihn ja auch ganz doll lieb und bin traurig wenn er wieder nach Hause möchte.
Aber er vermisst seine Mama meinte er.
Ich sagte ihm dann, das ich Jochen schon so lange vermisse und ich ihn auch gerne sehen würde. Er hat es da viel besser, er kann seine Mama morgen wieder sehen, ich weis nicht ob ich Jochen überhaupt wieder sehen kann. Dann weinten wir beide und danach war es auf einmal gut.
Puh abend gerettet, nur das ich weine vor meinem Enkel, aber es kam halt so in dem Moment.
Wir haben dann unser Nachtlager im Wohnzimmer aufgebaut und auf Disney Channel ein Film mit einem Hund geschaut, wovon er aber nicht mehr viel mit bekommen hat, weil er ziemlich schnell eingeschalfen ist.
Ich denke darüber nach was ich wohl für ein Kind war.
Ich weis nicht mehr wirklich viel von den ersten Jahren. Hat mich jemand getröstet wenn ich geweint habe?
Ich kann mich nicht erinnern jemals in den Arm  genommen worden zu sein, oder gesagt bekommen das mich jemand lieb hat.
Mir ist wichtig das meine Enkel wissen das sie geliebt werden. Ich sage ihnen das  selbe das ich meinen Kindern immer gesagt habe: Es gibt nichts was so schlimm sein kann das es keine Lösung gibt. Egal was sie anstellen, ich werde sie immer lieben und wir werden immer eine Lösung für ein Problem finden.
Oh ja und wir mussten einige Lösungen finden, gerade bei den Jungs, die haben es mir nicht immer einfach gemacht.
Aber  es waren viele Sachen dabei, über die wir heute herzhaft lachen können. Als mein jüngster von der Polizei mitgenommen wurde weil er einen Zaun im JackAss Stil kaputt machte und ich ihn von der Wache abholen sollte. Ich war aber gearde auf einem Geburtstag angekommen und wollte nicht gleich wieder los und meinte dann das ich ihn in ca zwei Stunden abholen komme, strafe muss schließlich sein. Soll er ruhig mal nachdenken was er getan hat. Sein Blick als ich ihn erlöst habe und seine Worte: Es tut ihm soooo leid, er dachte echt ich würde ihn dort lassen. Ein kleines häufchen Elend saß da.
Ich muss jetzt noch grinsen.
Zum Glück habe ich das alles überstanden, Oma sein ist viel einfacher, meistens halt, heute war schon anstrengend. Aber ich finde es auch wichtg, das Kinder lernen das nicht immer jeder Wunsch erfüllt werden kann. Heute abend war ich mir nicht sicher und kurz davor ihn nach Hause zu fahren, aber dann dachte ich das er dann auch lernt das er nur lange genug weinen muss und Oma macht was er will.
Mal schauen wie er morgen früh drauf ist und auf  was er dann Lust hat. Kommt halt auch auf das Wetter an, wenns regnet sind Aktionen draussen nicht möglich, dann müssen wir uns mit basteln uns spielen drinnen zufrieden geben.
Ich werde jetzt auch schlafen, denn ich  denke nicht das er so lange schläft. Auf Disney Channel läuft gerade Micky Maus, wer schaut das denn um diese Zeit? Ok ich, aber nur weil das Programm drin war.
Sonst schaue ich überhaupt kein Fernseh wenn ein Enkel da ist, aber heute hat der Prinz die Regeln gemacht, lach.

Kommentare

08:33 03.10.2018
das hast du gut gelöst!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

07:54 03.10.2018
Tolle Oma
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

04:08 03.10.2018
Gut gemacht und schön beschrieben Weiter so!
Good luck!
Soll der Kommentar wirklich gelöscht werden?
Löschen | Abbrechen

Kommentieren


Nur für registrierte User.

Anastazia Offline

Mitglied seit: 24.04.2005
DE
Wirklich beenden?
Ja | Nein

2018-10-02 23:57